Doktorspielchen oder muss ich mir Sorgen machen

Hallo,

ich habe eine kleine Tochter, sie ist 2 1/2 und zu uns kommt häufig ein Junge (4 1/2) aus der Nachbarschaft mit seiner Mutter.
Heute haben wir beobachtet, wie er sie hinter das Gartenhäuschen gelockt hat. Natürlich haben wir nach einer gewissen Zeit mal geschaut, was sie dort machen.
Da haben wir gesehen, wie er ihr die Hose runtergezogen hatte und am Po geleckt hat.
Wir haben sie nicht merken lassen, was wir gesehen haben und haben sie einfach nur gerufen, dass sie jetzt mal wieder hinter dem Haus vorkommen möchten.
Wir haben sie dann gefragt, was sie gemacht haben. Woraufhin der Junge gesagt hat, dass sie gespielt haben und auf die Frage "was" sie gespielt haben, hat er dann geantwortet, dass das geheim sei.
Abends beim Duschen habe ich dann meine Tochter gefragt, was der Junge an ihrem Po gemacht hat. Sie hat mir gesagt, dass er dran geleckt hat und da auch (und hat auf Ihre Scheide gezeigt).

Nun ist meine Frage:
Ist das noch im Rahmen oder sollte man an dieser Stelle eingreifen?
Wie kommt der Junge darauf, den Po oder die Scheide zu lecken?
Dass man sich gegenseitig "untersucht" ok, aber das fand ich dann doch etwas seltsam.

Ich hoffe, ich bekomme von euch etwas Hilfe.
Vielen Dank,
M.

1

hi du, ich kann verstehen, dass sich das für dich als mutter komisch anfühlt, aber es ist echt normal. immerhin kann man sich dabei nicht verletzen. ich hätte deiner tochter bei dieser gelegenheit eindringlich gesagt, dass sie bei soetwas nicht mitspielen muss, wenn sie nicht möchte... dass sie ruhig auch nein sagen soll, wenn da etwas passiert, was sie nicht mag. und dass man sich auf keinen fall irgentwelche gegenstände da reinstecken darf, weil man sich dann sehr verletzen kann. ausserdem bist du jetzt gewarnt, die beiden nicht unbeaufsichtigt spielen zu lassen, in regelmäßigen abständen zu schauen, was da vor sich geht. ganz ruhig, es ist tatsächlich eine phase, die fast jedes kind durchläuft! LG LILLI

2

Hi,

mich beunruhigt erstmal, dass er über 2 Jahre älter ist! Wären sie im gleiben Alter würde ich es sicherlich auch komisch finden, aber da ist dann sicherlich niemand unterlgen. Deine Tochter kann sich ja nicht wirklich gegen diesem Jungen wehren.

Was sagt die Mutter dazu? Der Junge mus das doch mal irgendwo gesehen haben?!

LG
Jacqueline + Lana 2,5 Jahre, würde man das mit meiner Tochter machen, würde ich es unterbinden! Wahrscheinlich hätte ich schon in diesem Moment eingegriffen und beide gefragt was sie da machen und vorallem ob sie wissen was sie da genau machen!

4

Aber woher sollen die Kinder denn WISSEN, was sie da machen??? #kratz

Die (wahrscheinliche) Antwort: Wir spielen.

In dem Alter sollten die Kleinen ja eigentlich nicht wissen, WAS GENAU sie da tun. ;-)


Sicher ist es zu beobachten, nicht, daß einfach im Spiel die körperliche Überlegenheit (auch mal aus Versehen!) eingesetzt wird!

Aber jetzt panisch werden wegen des "großen" Kindes, empfinde ich auch als falsch!
Der Junge ist auch ERST 4 1/2!
Wieder anders ist wäre es, wenn er schon 6 wäre, oder so. Dann sollte ja auch schon die erste Aufklärung passiert sein und er könnte es tatsächlich schon irgendwie einordnen.



So eben einfach mal ein Auge drauf haben, wenn es Dich nicht in Ruhe lässt, auch ruhig mal die Eltern des Jungen VORSICHTIG ansprechen! - Du solltest aber dringend vermeiden, dem Jungen dabei Vorwürfe zu machen!


LG, sapf


5

Hallihallöle...

ein, zwei Jahre Altersunterschied ist nicht bedenklich.
Solange sie keine Erwachsenensexualität nachspielen (das weiss ich jetzt eben nicht, inwieweit es in Richtung Oralverkehr ging) sondern nur ihr kindliches Interesse stillen, ist alles in Ordnung. Besprich mit deiner Tochter, dass sie nichts machen muss, was sie nicht will und VERBIETE bzgl. Verletzungsgefahr (falls es vorkommen sollte) ihr und/oder dem Jungen irgendwelche Gegenstände in Körperöffnungen zu stecken.

Grüssle Silke

3

Sicher sind Doktorspiele normal, aber ich würde schon das Gespräch suchen denn daran lecken geht mir definitiv zu weit. Ich würde zumindest mit meiner Freundin sprechen und sie bitten darüber zu reden das zeigen und anfassen schon ok sind und nichts schlimmes aber das man nicht andere Leute ableckt.

Meine Meinung.

LG

Tanja

6

An dieser Stelle möchte ich mich für die Antworten schon mal bedanken!

Es ist nicht so, dass ich dem Jungen irgendeinen Vorwurf mache. Es ist auch nicht so, dass ich das Gefühl hatte, dass meine Tochter zu irgendwas gezwungen oder überredet wurde.
Ich denke auch nicht, dass es grundsätzlich falsch ist, was da passiert.
Aber zwei Fragen kommen bei mir dennoch auf:
Ist meine Tochter mit 2 1/2 nicht noch generell zu jung für "Doktorspiele"? (Soweit ich das gelesen habe, geht das erst mit 4 Jahren los)
und:
Wie kommt der Junge auf genau so eine Handlung?
Damit meine ich: Ist das die typische Phantasie bei Doktorspielchen oder könnte es sein, dass er es sonst wo erlebt hat?
Ich habe meiner Tochter natürlich gesagt, dass sie nichts machen muss, was sie nicht will, soweit das in dem Alter schon möglich ist.
Meine Freundin ist ebenso "durcheinander", da sie sehr darauf achtet, was er im Fernseh sieht, bzw. dass Sex nicht vor dem Kind stattfindet.
In wie weit kann man mit ihm reden, ohne dass er das Gefühl bekommt, er hat was falsches gemacht. Denn "Doktorspielchen" sind ja schon eine ganz normale Sache und wichtig für die Entwicklung.

Nochmals vielen Dank für die Antworten!

M.

8

Ach so! Deine Freundin, die dabei war, war auch die Mama des Jungen! Hab ich nicht richtig rausgelesen - aber das macht´s für Euch ja erstmal einfacher, da Ihr beide das bemerkt habt.

Mit ihm reden ... also JETZT bringt es nix mehr, schon zu viel Zeit verstrichen.

Aber wenn sich die Gelegenheit bietet, sollte Deine Freundin ihm einfach verdeutlichen, daß er beim Spielen niemanden zu etwas überreden darf!
Genauso, wie Du eben Deiner Tochter erklärt hast, daß sie eben nicht alles mitmachen brauch.


Du sagst ja selbst, Du hattest nicht den Eindruck, daß sie nicht spielen wollte. Das ist erstmal gut so!
Daß sie noch etwas zu jung ist kann sein ... vielleicht ist ihr Interesse aber auch einfach nur schon früher geweckt. #gruebel
Vielleicht hat der Junge das Spiel (da Deine Freundin ja sehr vorsichtig zu sein scheint) bei anderen im Kindergarten gesehen - und wollte es eben mit Deiner Tochter spielen, einfach so!?
Evtl. mal die Erzieherinnen fragen, die können euch sicher auch etwas beruhigen!



LG, sapf

7

Hallo,

ich habe meine auch schon bei Doctorspielen erwischt. Alleine machen sie es nciht, aber wenn meine Tochter (4) ne Freundin da hat dann locken sie meinen Sohn gern in ein Versteck und ziehen ihm die Hose runter um dann an seinem Schnippel zu ziehen. Finde das normal, allerdings sag ich schon das sie den kleinen in Ruhe lassen sollen wenn ich dazukomme. Kann ja schlecht sagen "fein, nur weiter so".

Das der Junge Deine Tochter abgeleckt hat finde ich trotzdem komisch. Ich würde Deiner Tochter sagen dass sie dem Jungen wenn sowas wieder vorkommt sagen soll das sie das nicht möchte.

9

Mir kommt gerade die verrückte Idee, dass der Junge 'das' bei seinen Eltern vielleicht mal gesehen hat..Hm?!
Wir wissen ja nur allzu gut,dass unsere Kids gern mal nachmachen was sie bei Mum und Dad sehen ;-)

Sorgen direkt würde ich mir jetzt nicht machen, aber auf jeden Fall mal das Gespräch mit der Mutter des Jungen suchen.



#stern Liebe Grüße #stern

10

WAH!
Also doctor spielen meine jungs auch mal, aber LECKEN??? Ne find das geht zu weit!!!!
Wo hat er dass her??? An der scheide lecken??? Auf so was kommen doch kinder nicht!!!!
Ich denke du MUSST da mal mit deiner nachbarin reden!!!! Wo hat er dass her???
Also meine meinung spielen und anschauen ist ok aber lecken geht gar nicht!!!
Ich hätte auch eingegriffen!!

11

Hallihallöle...

vielleicht hat der Junge mal "Leck mich am Ar***" gehört?

Grüssle Silke

Top Diskussionen anzeigen