30 Fehltage in KiTa, wie ist das mit dem Gesetz...

Hallo!

Unsere Tochter geht 2 Tage in eine KiTa, die ich voll und ganz aus eigener Tasche bezahle.
Bisher hatte die KiTa nur in den Weihnachtsferien geschlossen.
In diesem Jahr gibt es nun auch 4 Wochen Sommerferien, das wurde bereits am Jahresanfang angekündigt und ist soweit ja auch in Ordnung.

Nur sehe ich nicht ein, dass ich diese 4 Wochen nun auch bezahlen soll!
Das verlangt die Leiterin aber mit dem Hinweis auf das KiTa-Gesetz, in dem wohl geregelt sei, dass das Kind bis zu 30 Fehltage im Jahr haben darf, ohne dass sich an der Bezahlung etwas ändert.
Und 4Wochen wären bei uns ja lediglich 8 Fehltage.
Ist das rechtens?
Kennt sich da jemand aus?

LG, Lilly

1

Ohne Beiträge im August wie sol ldas klappen mit MIete,Gehälter,Versicherungen,Fixkosten???

Ich kenn es nur so dass die Sommerferien komplett bezahlt werden müssen.

lg

3

Nun, ich würde es verstehen, wenn es immer schon Sommerferien gegeben hätte.
Aber im letzten Jahr (als wir begonnen haben) gab es keine Sommerferien.
Ich bezahlte also 12 Monate, darin enthalten 2 Wochen Weihnachten.

In diesem Jahr kommen jetzt plötzlich 4 Wochen Sommerferien einfach dazu, die ich bezahlen soll.
Das finde ich nicht richtig.

Und was kommt im nächsten Jahr? Ostern, Pfingsten und Herbstferien?

11

#kratzDu müsstest doch auch deine Miete weiterzahlen,wenn du 4 Wochen in den Urlaub fahren würdest #kratz

2

Hallo Lilly

bei uns im Kindergarten ist es so das wir nur 11 monate zahlen grad wegen den ferien aber das ist ja überrall anders.
wir haben auch oft ferien Ostern, Pfingsten,Sommer,Weihnachten und vereinzelne tage.
ich glaube schon das das rechtens ist sonst würden sie es nicht machen.

LG Sabine

4

Hallo...

Normal dürfen Kitas 25 Schließungstage haben... Ihr habt doch ein Vertrag da steht alles drin... und natürlich muß durchgezahlt werden...
miete etc muß doch trotzdem gezahlt werden...

lg tatjana

5

Die Kosten bleiben ja für den Kindergarten bestehen. Du verzichtest in deinem Urlaub ja auch nicht auf dein Gehalt.
Auch wir haben im Sommer drei Wochen Schließzeit und noch mal über Weihnachten. Den Betrag zahle ich auch aus eigener Tasche und auch komplett durch. Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.
Die Beiträge im Sprotverrein zahlt man ja auch monatlich, obwohl in den Schulferien nichts stattfindet. Das ist zwar nicht ganz so viel, aber dann müsste man da auch streichen.

Wenn man das mal weiterführt, suche ich mir mal lieber einen anderen Job, denn ich bin Lehrerin und werde dann wohl in der unterrichtsfreien Zeit nicht mehr bezahlt ;-)

lg ivik

6

Dir ist schon klar, daß die Erzieherinnen auch im Urlaub Gehalt bekommen und auch in den Sommerferien die Fixkosten für den Kindergarten weiterlaufen?

Die könnten natürlich auch den Jahresbeitrag auf 11 Monate verteilen statt auf 12, aber die Summe wäre ja letztlich die gleiche ...

7

Da muss ich immer wieder schmunzeln bei solchen Beiträgen ...
mal ganz banal betrachtet ist eine Erzieherin nix anderes als die Angestellte der Eltern deren Kinder sie betreut ... nur das dies sogar noch vom Kiga-Träger subventioniert wird, sonst wären die Plätze unbezahlbar. Demnach ist es doch wohl nur recht und billig, das die "Angestellten" auch bezahlten Urlaub bekommen.

LG Sabine

8

Hi,

um genau dieser Diskussion aus dem Weg zu gehen verlangt unser Kiga nur 11 Monate den Beitrag.

Der Beitrag für den 12. Monat ist darin schon enthalten. So zahlen wir ihn trotzdem, aber keiner merkts...und beschwert sich.

LG

Tanja 9,7,4,2

9

Hallo,

Wenn du Uralub hast, bekommst du doch auch Gehalt !

Steinchen

10

Dann gehts euch ja noch gut, wir zahlen 12 Monate davon hat der Kiga

1 Woche ferien in den Weihnachtsferien
1 Woche Ferien in den Osterferien
1 Woche Ferien in den Pfingstferien
3 Wocehn ferien in den Sommerferien
und mit so vereinzelten freien Tagen kommen wir nochmal zu 2 Wochen.

Jetzt kannst du dir ausrechen wieviel ferien wir haben und wieviel Monate wir zahlen.

Aber die müssen halt auch ihre Miete zahlen.

LG
Tanja

Top Diskussionen anzeigen