Gestern am See, hätte ich doch die Polizei rufen sollen?

Hallo,

gestern ist etwas am See passiert, dass ich einfach nicht vergessen kann. Hätte ich doch die Polizei rufen sollen?

Ich war mit meinem Sohn an einer Badestelle, an der sowohl nackte als auch bekleidete Leute baden gehen. Da war ein kleines Mädchen im Wasser (ca 5 jahre alt), das permanet von einem Mann beobachtet wurde. Da er sie auch ansprach und lobte, wie schön sie schon schwimmen könne dachte ich erst, es wäre ihr Vater. Doch dann sah ich, dass die Eltern des Mädchens mit einem kleineren Geschwisterkind in unmittelbarer Nähe am Ufer waren.
Als das Mädchen aus dem wasser ging, lief der Mann ihr hinterher und lief zu seiner Frau, die direkt neben den Sachen der Familie mit dem Mädchen lag. er starrte sie weiter an. Da ging ich zu meinem Freund und bat ihn mir zu sagen, ob ich mir das ganze nur einbilden würde. Als das Mädchen zurück zum Wasser ging, folgte der Mann ihr erneut. Sie ging zu ihren Eltern, er lief an mir und meinem Sohn vorbei, stellte sich ca 5 m entfernt ins Gebüsch und fing an, sich selbst zu befriedigen.
Ich war geschockt, starrte ihm ins Gesicht doch er hörte nicht auf. Da ging ich schnell mit meinem Sohn ein Stück weg und sagte meinem Freund bescheid. Der kochte und hätte den Mann am liebten verprügelt, ging dann aber zu der Mutter und sagte ihr, dass da ein Mann sei der die ganze Zeit ihre Tochter beobachtet hat und jetzt im Gebüsch sei.
Sie wirkte erschrocken aber weder sie noch ihr Mann wollten die Polizei rufen, was ich erwartet hätte. Ich hielt mein Handy in der Hand und traute mich doch nicht. Dennoch hatte ich das dringende Bedürfnis etwas zu tun. Ich bat meinen Freund und meinen Sohn ein Stück vor zu gehen und ging zurück zu der Stelle, wo der Mann im Gebüsch war und da stand er am Wasser. Die anderen Badegäste waren weg doch in Sichtweite, so auch die Familie. Ich stellte mich neben ihn und sagte (ziemlich wütend):

"Ich habe gesehen wie sie das Mädchen angesehn heben und was sie im Gebüsch gemacht haben. Ich bin kurz davor die Polizei zu rufen und sollte ich sie hier noch einmal sehen, tue ich dies sofort." Er sagte " sie müssen mich mit jemandem verwechseln, ich verstehe nicht was sie meinen. Sie waren im Gebüsch und ich habe sie beobachtet?" "Nein, SIE waren im Gebüsch, ich stand direkt hier und habe sie angestarrt weil ich dachte sie hören dann auf." Ich bat ihn, mir seine Personalien zu geben, was er nicht tat. Daraufhin sagte ich, ich werde jetzt die Polizei rufen und ging zur Mutter des Mädchens. Sie wollte die Polizei nicht rufen, weil sie es nicht selbst gesehen hat! Dabei bin ich mir soo sicher. Mein Freund haat es auch gesehn. Ich kann den Vater des Mädchens nicht verstehn, während die Mutter mich verabschiedet hat hat er mir nur so einen Blick gegeben von wegen: Was mischst du dich da ein? ICH würde es wissen wollen. Und wenn ich noch einmal diesen mann dort sehe rufe ich SOFORT die Polizei.

Doch eins frage ich mich schon: was für eine Strafe gibt es dafür? Gibt es überhaupt eine? Zumindest falls es mehr als einmal passiert muss es doch Konsequenzen haben auch wenn der Mann alles abstreitet oder?! Was hättet ihr getan?

Sorry das es so lang geworden ist ..
Lg Jules

1

http://de.wikipedia.org/wiki/Erregung_%C3%B6ffentlichen_%C3%84rgernisses

Das Problem wird nur sein, es ihm nachzuweisen. Dein Mann gilt als Zeuge, insofern stehen zwei Aussagen gegen seine, aber es würde vermutlich trotzdem nur eine Geldstrafe, wenn der Mann bisher unauffällig war.

2

Hallo Jules,

manchmal verstehe ich das nicht.
Ich hätte egal was die Eltern gesagt hätten die Polizei gerufen, denn diesmla stand er noch im Gebüsch und das nächste MAL???????
Das will ich mir gar nicht vorstellen.

Habt ihr denn nicht von dem Fall vor ein zwei Wochen gehört?
Ihr NAME WAR CORINNA!!!!!


JA du hättest die POLIZEI rufen sollen.
Klar sind da schon hemmschwellen, aber er hatte ja auch keine!!!!!!!!!!!!!!

ODER?

Stell dir einfach mal vor er hätte deinen Sohn beobachtet....
Und ihr hättet das nicht mitbekommen!
Und jemand hätte euch drauf hingewiesen!!!

Ich wäre froh und hätte dann wenigstens Zeugen gehabt!!!!


LG Jeanny +Lars (24.11.06 der NIEMLAS aus genau solchen Gründen NIEMALS nackt irgendwo rumlaufen oder baden würde)


3

"der NIEMLAS aus genau solchen Gründen NIEMALS nackt irgendwo rumlaufen oder baden würde)"

Gluabst du tatsächlich, dass eine kleine Badehose so etwas verhindert? Ich bezweifle das, auch wenn ich deine Meinung dahingehend natürlich akzeptiere.


vg, m.

4

Das Mädchen trug einen Bikini..

weitere Kommentare laden
6

Ich verstehe, dass du gezögert hast, die Polizei zu rufen. Wenn ich in deiner Lage gewesen wäre, hätte ich mich vielleicht auch nicht getraut #gruebel

Aber man sollte in so einer Situation natürlich die Polizei rufen. Auch wenn es schwer ist, dem Mann etwas zu beweisen. Aber alleine durch das Erscheinen der Polizei und Befragen des Mannes wäre ihm schon eine Lektion erteilt worden. Denn diese Situation wäre ihm sicher sehr peinlich gewesen, auch wenn er dann mangels Beweise nicht bestraft werden kann.

Hattest du vielleicht einen Fotoapparat dabei? Oder kann dein Handy Fotos machen? Vielleicht hättest du ein Beweisfoto machen können...

War das Mädchen nackt am See?
Ich würde meine Töchter niemals nackt an einem öffentlichen Badeort herumlaufen lassen. Sie haben IMMER eine Badehose an, genau aus diesem Grund - es gibt leider viele Perverse, die man natürlich nicht erkennen kann. Schlimm sowas! Sollten alle kastriert werden!

Respekt, dass du den Mann angesprochen hast und nicht einfach weggesehen hast! #pro

lg, Sandra

39

Meines Erachtens ist es notwendig, Kindern von früh auf ein unbefangenes Verhältnis zu Nacktheit und ihrem eigenen Körper zu vermitteln. Wenn Kleinkinder Freude am Nacktsein haben, sollte man ihnen so oft es geht gestatten, dieses Wohlempfinden auszuleben.

Badeseen und Schwimmbäder sind neben dem Zuhause die geeignetsten Orte dafür. Männer, die kleine Kinder angaffen, gibt es überall. Schon möglich, dass es Pädophile sind, aber in den seltensten Fällen sind es Kinderschänder. Lasst sie doch gaffen! Eurem Kind ist das egal. Es wird dadurch weniger Schaden erleiden als durch permanente Verbote, die seinen Körper betreffen. Genau diese Panikhaltung ist es nämlich, die Kinder zu verklemmten Erwachsenen erzieht.

7

Hallo!

Vorab, ich hätte auf jeden Fall die Polizei gerufen, solche Perverslinge gehören in Gewahrsam!

Und zu deiner anderen Frage was dem wohl passiert wäre Folgendes: Bei meiner Mutter ihrer Arbeit stand mal am Bordstein ein Auto und als sie da mit der Kollegin vorbeiging, saß einer drin und befriedigte sich selbst. Meine Mutter hat sich das Kennzeichen notiert und den Mann angezeigt. Es kam zur Gerichtsverhandlung, wo auch die Kollegin aussagen musste. Auch wurde der Mann verurteilt, obwohl er behauptet hat, dass er sich sein Teil nur eincremen wollte, weil er da wohl einen Infekt hatte (;-) ja klar eincremen ;-)).
Sicher kommt man dafür nicht ins Gefängnis aber Erstens wird man bei einer Verurteilung registriert und Zweitens war ihm das dann vielleicht doch eine Lehre. Er musste wohl eine höhere Geldstrafe zahlen aber das tut ja dem ein oder anderen auch schon ziemlich weh.

Was eine weitere Posterin betrifft, die behauptete aus dem Grund die Kinder nur mit Badesachen losgehen zu lassen, finde ich persönlich übertrieben. Meine Tochter (knapp 3) geht nach wie vor nackig baden.

Gruß, Nudelmaus

9

Läßt du deine Tochter gerne begaffen? Die Perverslinge tragen doch kein Schild "Ich begaffe kleine Kinder", somit kann man es niemals ausschließen, dass einer dabei ist. Und ich möchte nicht, dass meine Tochter zu deren "Beute" wird.
Ich finde es schrecklich, wenn Kinder in öffentlichen Bädern nackt herumlaufen, muß ja nicht sein! Tut ja nicht weh, wenn ein Kind ne Badehose anhat, oder? Zuhause im eigenen Garten ist das natürlich was anderes, da darf auch meine Tochter nackt laufen.

lg

11

Warum gleich wieder so heftig. Glaubst du tatsächlich, sie läßt ihr Kind nackt rum laufen, damit andere sie begaffen???

Und wie oben bereist geschrieben: Das Kind war angezogen und dennoch ist es zu seiner "Beute" geworden. Eine Badehose schützt nicht davor, zum Opfer zu werden. Es vermittelt nur dir ein besseres Gefühl, was ja auch i.O. ist.

vg, m.

weitere Kommentare laden
14

#kratz
Erstmal alle Achtung dass du den angesprochen hast. Denke das war schon mal ein guter Schritt und wesentlich mehr Courage als manch anderer hätte.

Ich verstehe nicht dass die Eltern es nicht mitbekommen haben denn so wie du es beschreibst war das Interesse ja offensichtlich :-[. Bis zu nem gewissen Punkt hätte ich ja fast noch gedacht die kennen sich.

Ich weiß ehrlich nicht ob ich die Polizei angerufen hätte. #schwitz Wahrscheinlich hätte ich meinen Freund gebeten hinzugehen oder ich wäre wie du zu ihm gegangen.

Und zu dem Thema Kinder nackt baden lassen:
ich bin der Meinung es ist egal ob die nackt rumlaufen oder nicht EHER finde ich es sogar provokanter wenn kleine Mädchen schon mit Bikinis wie Große rumlaufen denn die Dinger sitzen dann meist nicht richtig ... Natürlich lasse ich meine nicht überall nackt rumrennen und achte auch drauf dass sie nicht gerade breitbeinig sitzt aber zum Trocknen und sie frei fühlen darf sie ruhig mal nackt flitzen.

16

Hallo Jules,
ich kann verstehen, dass du geschockt warst. Vielleicht hättest Du wirklich die Polizei rufen sollen, aber ich habe hier z. B. sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Ich hab mal eine körperliche Auseinandersetzung beobachtet und habe auch die Polizei gerufen. Aber bis die gekommen sind, ich musste erstmal 10 min Angaben am Telefon machen, ich dachte mir, ich spinne. Als sie dann kamen, waren die Täter natürlich schon über alle Berge. Außerdem suchten sie dann genau am anderen Ende als ich angegeben habe. Na Ja......
Was Du auch machen hättest können. Als du ihn "dabei" beobachtest hast, hättest du so laut wie möglich schreien können. IIHHH, was machen Sie denn da, das ist ja schrecklich und sofort die anderen Leute darauf aufmerksam machen. Natürlich die Wortwahl darf man nicht übertreiben, weil Kinder in der Nähe waren, aber ich denke, Du hättest ihn ordentlich blamieren können. Ich finde es sehr gut, dass Du ihn angsprochen hast und ihm gedroht hast. Man darf nicht wegschauen.
Viele Grüße
Leah

17

Das find ich mutig. Nicht die Polizei rufen, aber den ansprechen. Ich hätte wohl einfach die Polizei gerufen, wäre dem Typ aber nicht zu Nahe gekommen. Zumindest nicht alleine.
Ich verstehe die Eltern des Mädchens nicht. Hätte ich sowas bei meiner Tochter gesehen, wäre der Typ ein Kopf kürzer gewesen. Das würde ich gar nicht dulden. Polizei hätte ich so oder so gerufen.
Allerdings hat man das Problem, das die Polizei da nicht schnell genug ist. Der könnte dann schon wieder verschwunden sein, wenn man ihn nicht aufhält. Handys haben meißt Foto und da hätte ich wohl eines genipst um das Gesicht des Types zu haben. Aber ich denk in so einer Situation vergißt man sowas einfach und kommt auf solche Möglichkeiten nicht direkt.
Jedenfalls müßten die Eltern des Mädchens auch bestraft werden. Kann ja nicht sein, das man selbst auf Hinweise nicht reagiert.


Also ich muß auch sagen, das ich meine Tochter (5 Jahre) nicht nackt rumlaufen lasse. Eben weil solche Typen überall rumlaufen. Ich habe kein Interesse daran, das sich so jemand an meinem Kind aufgeilt und das ist eher gegeben wenn sie Nackt sind, als angezogen (Badeanzug).
Man sollte sein Kind so gut es geht vor solchen Typen schützen und denen nicht einen weiteren Grund geben, sich an Kindern zu vergehen.
Zuhause läuft sie im Sommer nackig im Garten rum, da kann sie kein Fremder sehen und das ist auch gut so.

LG Sora

18

Hallo,

ich hatte auch überlegt, ein Photo von ihm mit dem Handy zu machen. Allerdings hatte ich Angst, dass er dann austickt.
Nachdem ich zu ihm gesagt habe, dass ich jetzt die Polizei rufe und zu der Mutter ging lief er zu seiner Frau, sie packten ihre sachen und waren innerhalb von 3 min weg. Keiner machte Anstalten, den Mann festzuhalten. gemeinsam hätte man ihn nicht gehen lassen können bis die Polizei da ist. Doch keiner machte was. Der Vater ignorierte das ganze, die Mutter war noch mit mir im Gespräch als er an uns vorbei los ging.. Oh man, was wenn er das nächste Mal einfach woanders hingeht?!

19

Hallo,

Das ist ja viell. eine Blöde Situation gewesen, kann mir gut vorstellen, wie es Dir ging.
Also ich hätte die Polizei gerufen, kann aber auch verstehen, wenn man in dem Moment des geschehens kneift.
Man ist erstmal Perplex, denk ich mir.

Ich finde hier die Eltern des Mädchens übrigens völlig verantwortungslos, es ging hier schließlich um ihr Kind.
Das Kind hat ein Recht darauf, beschützt zu werden.
Aber manchen ist echt nicht zu helfen, hab das auch selber schon erlebt.
Verkehrte Welt manchmal...

Find übrigens gut, das Du da so scharf beobachtest, wer tut das denn noch groß heute?

LG,

J.

20

Du hats dich ganz klar strafbar gemacht...
Du bist Mittäter....

Musst du nun mit Leben....

Die Frage die sich mir aufdrängt....

Was würdest du denken wenn dir das passieren würde...



Ach und....

Ich an deinem Freunds stelle hätte ihn vermöbelt...
Affekthandlung nennt man das auch...

Soll mal einer was gegen sagen...

21

Warum hat ist sie Mittäter? Verstehe deinen Gedankengang gerade nicht.

vg, m.

23

"Ganz klar strafbar gemacht" ?!! "Mittäter"?!

Hallo?! Ich war die einzige, die überhaupt was gemacht hat. Ich hatte Angst, der Typ war ca zwei Mal meine Körpermasse und kam zweimal schon drohend einen Schritt ran. Ich wollte die Polizei rufen, die Mutter sagte nein.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen