Kann mann einem Kind den Schnuller zu früh abgewöhnen??

Hallo,

mich würden mal eure Erfahrungen zum Thema "Schnuller weg" interessieren?

Wie alt waren eure Kinder?
Bei wem hat die Schnullerfee den Schnuller wieder zurückgebracht und warum?


Bei meinem ersten Kind, er war damals 2,5 Jahre als, hat es einen Tag (2 Mittagsschläfchen und ein Nachschläfchen) gedauert und das Thema Schnuller war durch.

Bei meinem zweiten (allerdings gerade erst 2 1/4 Jahre) ist es nach 2 Tagen gescheitert. Sie hat stundenlang geschrien, bis zum blauanlaufen und lies sich durch nichts beruhigen, fand auch keinen Ersatz für den Schnuller wie z. B. ein Kuscheltier) Nach 2 Tagen hat die Schnullerfee dann einen Schnuller nur fürs Bett zurückgebracht. Wenn sie in den 2 Tagen ohne Schnuller nur in die Nähe des Bettes kam auch tagsüber fing sie an zu schreien und in der Kita ging gar nichts mehr.


Danke für eure Erfahrungen.
syltperle

1

Hallo,

mein war grade 3 geworden da hat sie der Schnullerfee die Schuller höchspersönlich vor die Tür gestellt. Das Geschenk gab s erst zu Ostern ein paar Wochen später das wusste sie.
Sie hat nie mehr nach dem Schnuller gefragt und zu Ostern gabs das Geschenk.

lg dore

2

Hallo,

bei meinem Sohn (damals 2,5 Jahre) und absoluter Schnullerjunkie (zwei auf einmal im Mund) hat eines Tages eine Elster die Schnuller geraubt, weil sie welche für ihr Elsterbaby brauchte, und mein Sohn war doch gar kein Baby mehr...

Er hat die Geschichte geschluckt, hat zwei Tage beim Mittagsschlaf und abends Theater gemacht, und dann wars gut.

Elstern waren ihm lange Zeit sehr suspekt - und Jahre später, als wir die Geschichte aufgeklärt haben, war er stinksauer, weil wir ihn so verarscht haben. Aber es hat gezogen. Und er war ja nicht sauer auf uns, weil quasi "eine höhere Gewalt" oder ein Tier für den Schnullerentzug zuständig war!

Meine Tochter (damals 18 Monate) hat sich selbst entwöhnt: sie neigte nämlich damals, bei Wutanfällen den Schnulli aus dem Bett oder aus dem Kinderwagen zu pfeffern. Einen hat sie unter einen fahrenden Bus geschmissen, und den nächsten im Bus auf den Boden, und wir sind einfach ausgestiegen!

Da hat sie schon dämlich geguckt. Aber ich hab ihr ganz ruhig erklärt: Du hast den Schnulli weggeworfen, und jetzt ist er weg! Der Bus hat ihn mitgenommen!" So hat sie quasi die Verantwortung selbst übernommen... Hat dann immer nur gebrabbelt: Bus kommt, Schnulli weg!

So siehts aus!

Ich denke nicht, dass die Kids ein Trauma haben, wenn der Schnulli eher früh als spät wegkommt!

Kenne nichts gruseligeres, als 4- oder 5-jährige, die noch nen Schnulli brauchen. Alles zu seiner Zeit!

Finde die Schnullerfee, die den Schnulli für abends zurückgebracht hat, ziemlich problematisch und inkonsequent...

Viel Glück!
snowwhite

3

Meine Tochter war auch 2,5 Jahre, als die Schnullerfee zu ihr kam. Das fand ich schon reichlich spät, ursprünglich hatte ich mir vorgenommen, ihr den Schnuller kurz nach dem 2. Geburtstag abzugewöhnen. Aber da wurde sie gerade trocken, und ich wollte auch nicht zu viele Veränderungen gleichzeitig, also hab ich ihr den Schnuller noch ein paar Monate gelassen. Es lief dann ziemlich problemlos, ich hatte vorher einige Male von der Schnullerfee vorgelesen bzw. erzählt - aber auch nicht zuviel, denn mit zuviel Reden macht man das Kind nur "wuschig" und nervös, denke ich. Und eines nachts kam dann einfach die Schnullerfee, nahm den Schnuller mit und ließ ein Geschenk da. Meine Tochter hat es ganz gut akzeptiert. Allerdings wäre ich auch konsequent geblieben, wenn sie mehr Theater gemacht hätte.

4

Hallo

meine Kids bekamen den Daumen/Schnuller schon mit ca. 14/15 Monaten abgewöhnt. Sie haben es Recht schnell geschafft, innerhalb von wenigen Tagen, ohne zu weinen.

lg bambolina

5

Hallo

Meine große hatte mit 1 Jahr keinen schnuller mehr ich habs sie einfach weg gehauen weil ich persönlich das für eine unart halte solange mit schnuller rumzulaufen.
So jetzt steinigt mich.

gruß

6

Hallo,

bei uns war es ähnlich....mit 1,5 Jahren meinte der KIA, da sie den Schnulli nur fürs Bett braucht, weg damit.......

Gesagt, getan und es lief so eine Woche super, ohne DIskussion, mal ein Maulen und gut war.

Nach dieser Woche fing es langsam, das Drama.... erst heulte sie zum Schlafen, dann den halben Tag und zum guten Schluß schlief sie gar nicht mehr ein und wachte nachts mit Alpträumen wieder auf. Es war die Hölle.

Nach zwei Wochen haben wir einen Schuller zurückgegeben und seit diesem Tag vor ca. einem Jahr hat sie ihn sehr viel im Mund. Mal vergisst sie ihn einen Tag, aber im großen und ganzen ist er immer greifbar.

Unsere ZÄin hat Entwarnung gegeben und meinte, es reicht, wenn sie ihn mit 3 abgibt.

Vielleicht war es einfach zu früh für Emily. Mittlerweile denke ich, hätte ich ihr den Schnuller zum Schlafen gelassen, wäre jetzt weg und nicht den ganzen Tag im Schlepptau.

LG und viel Erfolg
Melli

7

Unser hat seinen mit 1 1/2 abgegeben und es hat super geklappt.
Zu dem Zeitpunkt fing er an mit seinem Teddy und da haben wir einfach diesen Zeitpunkt ausgenutzt um Schnuller gegen Teddy als Trost- und Einschlafhilfe eingetauscht.
Hat super geklappt..
Nach einer Woche hat er nie mehr nach seinem Nunni gefragt.

LG Mannu + #nikolas (2 3/4)

8

Nun ,wenn ich das so lese ,kann ich nur eins sagen
Das Saugreflex kann bis zu dem 4 Lebesjahr andauern und einem Kind was noch Saugreflex hat einen Schnuller abzugewöhnen finde ich persönlich für sehr hart.Wenn das Kind den Schnuller nur zum einschlafen braucht ,dann ist das nichts verwerfliches und schlechtes.Zumal dadurch auch andere Probleme entstehen können.Naja ,jeder macht es so wie er es für richtig hält.
Im übrigen machen es viele Kinder von ganz alleine,wenn die Zeit gekommen ist ;-).

LG Ewa

11

Zum Thema "Lutschgewohnheiten" gibt es übrigens bei Largo (ich glaub, in "Kinderjahre", kann aber auch in"Babyjahre" sein) eine interessante Statistik. Man kann daraus eigentlich schließen, dass Kinder, die nicht schnullern, sich dafür etwas anderes suchen...Daumen oder was auch immer.
Bei vielen ist es dann die Nuckelflasche oder ständiges Essen - find ich beides auch nicht besser.
LG Isa

13

Ist beides bei unserem Kleinen nicht der Fall.
Er nimmt weder den Daumen noch isst er mehr oder weniger als sonst...

Man kann auch ein Drama draus machen.
Wenn es doch funktioniert, warum das Ding nicht so schnell als möglich verbannen??

weiteren Kommentar laden
9

Hallo
ja ,man kann den Schnuller auch zu früh abgewöhnen.
Wie schon Deoris geschrieben hat ,Saugreflex hält bei jedem Kind unterschiedlich lang und kann wirklich noch bei einem 3 Jährigen Kind vorhanden sein.
Ich sage mal so,manche Eltern können nicht auf ihre Zigarretten verziechten aber sind dann der Meinung einem Kind mit 1 Jahr schon den Schnuller abgewöhnen zu müssen ,es ist Absurd!

Nimm mal auch einem Erwachsenen etwas was ihn beruhigt und ihm Geborgenheit gibt ,ohne dass er mental darauf vorbereitet ist ,dann wird auch der durchdrehen.

Ein Kind was lange Schnuller hat ,sieht irgendwann ,dass es andere nicht benutzen und gibt ihn mit zufriedenheit an die Schnullerfee ab ,es versteht es und es ist mental darauf vorbereitet. Ein ein jähriges Kind versteht noch nicht warum es weg ist und macht natürlich ärger bis es resigniert.Dadurch können aber andere Probleme entstehen ,z. B Anhänglichkeit ,weil das Kind keine Möglichkeit hat alleine Geborgenheit zu finden,Schlafstörungen ,weil im Schlaf der Saugreflex aktiviert wird ,der nicht beruhigt werden kann und Unruhe,wie Wtausbrüche ,weil das Kind noch nicht gelernt hat die Gefühle durch eigene mentale Kraft zu kontrollieren.

Mein erster Sohn hat den Schnuller nicht mehr gebraucht als er 9 monate alt war ,ich habe den Schnuller aber einige Tage noch im Bett liegen lassen,dann kam er weg,ohne Terz und Tränen.
Mein 2 .Sohn ist jetzt 17 Monate alt und hat noch den Schnuller zum Schlafen und zum Beruhigen.
Meiner Meinung nach auch ein 2,5 Järiges Kind kann zum Einschlafen einen Schnuller benutzen,da ist nichts dabei ,dadurch entstehen ,keine gesundheitliche Schäden o.ä. warum dann so ein Streß .Wenn deine Tochter vielleicht halbes jahr später ,selber bereit dazu ist ,wird sie den Schnuller auch abgeben .

LG Caili mit Jungs

10

Wenn das Kind den Saugreflex zum beruhigen brauchen würde, müsste es ja dann automatisch zum Daumen greifen, machen aber nicht alle Kinder.

Ausserdem warnen Logopäden vor den Schäden die durch zu langes Schnullern und Sprechen entstehen..

Nicht jedes Kind nimmt den Schnulli nur noch zum Schlafen.

Die Tochter einer Bekannten von mir ist genauso alt wie unser Kleiner und rennt den ganzen Tag mit dem Ding im Mund rum.
Schlimm...

15

Ein Kind was gelernt hat an dem Schnuller zu lutschen weiß meist auch nicht mehr ,dass man Daumen zum Lutschen benutzen kann und schon gar nicht mehr mit einem jahr.
Das liegt wohl auch daran ,dass man dem Kind das auch immer wieder anbietet oder verlockend macht,für alles gibt es ein Mittelmaß.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen