Hab mal ne Frage bezüglich Flasche

Hallo,
ich habe einen kleinen sturen Räuber hier zu Hause er ist im Februar 3 geworden und wir haben das Problem das er sich weigert aus dem Becher zu trinken. Er sagt bzw zeigt mir das er Angst hat sein T-Shirt / Pullover nass zu machen #augen und deshalb möchte er aus der Flasche trinken wir haben es schon öfter probiert er durfte seinen Becher selbst aussuchen haben trinklernbecher gekauft, welche mit Strohhalm gekauft nichts. ER will einfach nicht. Im Kindergarten die finden es nicht so schlimm er trinkt und stellt sie wieder weg und sie meinen auch das es mit der Zeit von allein kommt wenn er sieht das die andren alle aus dem Becher trinken. Im Moment hat er wirklich regelrecht "Angst" das er sich schmutzig macht und es ist dann egal das ich sage wir können das wieder sauberwaschen oder ich hänge ihm ein Tuch über es hilft nichts. WIr haben den Sauger oben abgeschnitten so das sein Wasser jetzt aus der Flasche kommt als würde er aus der normalen Wasserflasche trinken das klappt auch aber Becher verweigert er.

Ich geb mir da auch selbst die Schuld haben früh genug mit den Trinklernbechern angefangen aber wenn er dann nichts trinken wollte hab ich ihm die Flasche gegeben weil er ja sonst nichts getrunken hätte :-( !!

Ich weiß ich muß hart bleiben und ihm den Becher immer wieder vor die Nase stellen aber dann haben wir einen ganzen Tag nur Krach und Diskussionen, Tränen und motzen irgendwann bin ich dann mit den Nerven am Ende und er weiß er kriegt seine Flasche wieder :-(

hab jetzt einen TIp bekommen ich soll ihm alle Flaschen wegnehmen den Becher hinstellen und warten wenn er Durst hätte würde er auch trinken und wenn es erst 1-2 Tage später wäre #schock !! Es ist warm wir wohnen auch noch in einer Dachwohnung ich kann ihn doch nicht solange ohne zu trinken lassen.

Welche Tips könnt ihr mir geben bin wirklich am Ende mit
meinem Wissen wenn ich überlege wieviele Becher wir mittlerweile haben alle Farben, Formen mit Thomas der Lokomotive weil er den total mag und nichts reizt ihn daraus zu trinken.

ciao

1

Wer Durst hat - trinkt. Auch aus einem Becher.

Mach kein Drama drum, wirf alle Flaschen weg und zwar so, dass du sie auch nicht mehr aus dem Müll kramen kannst :-)

Wenn du Angst hast um die Flüssigkeitsversorgung, dann gib ihm viel wasserhaltiges Obst (Melone, Birne, Apfel, Trauben) oder Gemüse (Gurke, Tomate) zu essen.

lg

2

also ich hab auch einen sturen zu Hause und er war auch knapp 3 bis alle Flaschen weg waren.

Und bei ihm ging es nicht nach dem Motto "wer Durst hat, der trinkt"
ich hatte es ausprobiert und er hat 2 tage NICHTS getrunken.... dann hab ich ihm die Flasche wieder gegeben, weil es ja dann echt gefährlich wird.

Ich hab es "nur" geschafft, weil mein Junge ein FEuerwehrmann ist und ich hab eine rote Sigg Flasche gekauft und es war dann seine FEuerwehrflasche und dann hab ich ihm damit langsam die Babyflaschen abgewöhnt. Abends hatte er aber noch ein paar Monate dann die Milchflasche.
Ich würde einfach ganz oft mit ihm reden und ihm sagen, dass die Zähne kaputt gehn und er jetzt groß ist und die Flasche bald wegkommt.
Und dann darf er sich selbst im Laden was raussuchen, BEcher, oder sonst was und dann wird das schon!

Meiner wird im Juli 4 und ist JETZT seit ca 2 Monaten erst bereit aus Bechern zu trinken, vorher halt IMMER seine SIGG FLasche... selbst im Kiga und TM und Oma und Opa... überall... dafür muss ich sagen, dass er auch nicht kleckert wenn er aus dem Becher trinkt, als hätte er das schon ewig geübt ;-)

Maren

3

Hallo,

ich würde keine Flaschen mehr geben und da auch konsequent dabei bleiben.
LG Z.

4

Hallo!
Ich würde es mit einer Sigg Flasche probieren. Welche Fläschchen habt ihr den? Von Nuk gibt es jetzt einen Trinkflaschenaufsatz, dann hätte er ein Fläschchen in der Hand, aber einen anderen Aufsatz, vllt. funktioniert das (der Aufsatz passt auch in Mam-Weithalsflaschen). Oder lass ihn mal so aus der Wasserflasche trinken.

LG

14

Hallo,
er trinkt jetzt aus einer SIGG Flasche. Werden aber welche holen von Tupper "der kleine Sportsfreund" die haben ja auch diesen SIGG Aufsatz zum trinken.

Nico hatte NUK First Choice Flaschen mit dem Trinkschnabel ab 18 Monate aus Silikon mit den Schlitzen und Löchern drin nicht diese Nuckelteile.

Aber es hat sich ja jetzt erledigt :-)

ciao

5

Hatte ihm mal eine Sigg Flasche gekauft mit Winnie pooh die durfte er sich damals selbst aussuchen und die hab ich jetzt vorhin rausgeholt und tatata er trinkt :-) !!!

Er weiß das er abends die andre nochmal bekommt für über nacht aber da trinkt er nicht so viel wie tagsüber er versucht zwar dauernd mich davon zu überzeugen das die andre Flasche besser ist aber nein die oder keine :-)

ciao

6

Wenns der Schnuller wäre, würde ich sagen: Konsequent bleiben. Aber beim Trinken ist mir die Flüssigkeitsaufnahme wichtiger. Da würde ich ihn trinken lassen, aus was er will. Und wenns ne Suppenschüssel wäre....
Ich weiss aus Erfahrung, dass es Kinder gibt (mein Grosser) die von Natur aus schon arg wenig trinken. Und da würde ich froh sein, um jeden Tropfen der reingeht. Egal wie!
Wir haben auch so einen Sturen, der ganz genau so ein Theater macht, wenn es um Kleidung geht: Kein Zipfelchen darf nass sein, es dürfen keine Knöpfe dran sein, es darf möglichst nichts langes sein.....
Mann, hat der uns schon Nerven gekostet. Da kann ich echt nur raten: Wenn es die Gesundheit nicht schädigt und irgendwie machbar ist, dann lass ihm seinen Willen. Die gesparten Nerven kannst Du für wichtigere Themen nutzen ;-)

7

Hallo,
es ist mir schon wichtig das er langsam von der Flasche wegkommt deshalb mein Thread. Wir hatten heute abend eine riesen Diskussion mit viel geschrei und Tränen aber jetzt sitzt er wieder da und trinkt aus seiner Winnie Pooh Sigg Flasche er weiss er bekommt die andre nur noch für ins Bett und ich hoffe das er sich in ein paar Tagen daran gewöhnt hat.

So werde ich es auch dann mit dem Becher versuchen. Er hatte diese 300ml Weithalsflaschen von NUK und ist schon immer ein sehr guter trinker. Heute hat er jetzt knapp 2 SIGG Flaschen getrunken mit der andren wäre es mind. 3x soviel aber ich denke da kommt ja auch mehr raus wie aus der "Nuckelflasche"

ciao

8

Und ging es damals ähnlich.... wir haben alle flaschen zusammen mit ihm eingepackt und in ein paket getan adresse vom weihnachtsmann drauf er hat geld bekommen und dürfte ganz alleine das paket bei der post abgeben und bezahlen .... und dann sagte er der postfrau was da drin ist und wir hätte nie und nimmer gedacht das es klappt aber er war sooo stolz drauf und es hat geklappt dan fragte er nochmal danach und ich sagte ihmer weis doch was er damit gemacht hat und es kam NIE wieder eine frage oder träne danach....

Und wir haben wirklich gedacht es wird schwer.....

LG Mama2003-2009

9

hi ciao!

flaschen wegschmeißen, kein großes gerede drum machen, becher hinstellen und WARTEN!

dein kind wird nicht verdursten, sofern es die möglichkeit hat zu trinken.

wenn sohnemann trinkt, nicht groß kommentieren, einfach so hinnehmen, als wäre es das normalste von der welt.

wie ist es denn, wenn ihr essen geht? nehmt ihr da eine flasche mit #schock oder würde er sich über ein glas apfelschorle freuen?

keep cool, es wird noch viele, viele, viele situationen geben, wo dein sohn der chef sein möchte und guckt, wie weit er euch kriegt.

lg
julia

10

**wie ist es denn, wenn ihr essen geht? nehmt ihr da eine flasche mit #schock oder würde er sich über ein glas apfelschorle freuen? **

Hallo,
wieso #schock ich schäme mich nicht für meinen sohn wenn er da ne Flasche auf dem Tisch stehen hat !

Wir haben die Flaschen seit gestern verbannt er hat zwar gebockt aber den ganzen restlichen Tag und nachts aus der Sigg Flasche getrunken und wir sind stolz über unser erstes Erfolgserlebnis. Klar hat er danach gefragt aber mein Mann meinte er hätte die andre schon fast vergessen.

Er hat ja schon aus Bechern und Gläsern getrunken er kann das schon aber ich glaube seine Angst ist es hauptsächlich das er sich schmutzig oder nass machen könnte. Im Moment ist das so ein kleiner Spleen von ihm auch gleich Hände waschen wenn er mit der kreide an der Tafel gemalt hat usw.

Ich hoffe das es bald klappt und wir von den Flaschen weg sind wobei ich eine Sigg Flasche schon ein Fortschritt finde.

ciao

11

hi ciao!

ich gehe von einer nuckelflasche aus...! das fände ich persönlich schon etwas albern, einem 3jährigen kind eine nuckelflasche mit ins restaurant zu nehmen. aber vielleicht handelt es sich ja auch gar nicht um eine solche flasche. eine aldi-pet-flasche mitnehmen würde ich auch nicht, da könnte ja jeder sein getränk mitnehmen. bei babys, okay, aber bei einem 3jährigen? würd' ich nicht machen.

das mit der kreide kann ich gut verstehen, ich mag das gefühl von kreide auch nicht....grrrr!

wird' schon werden, wirst sehen! im endeffekt WOLLEN die kleinen von selber "erwachsen" werden und immer das tun, was mama / papa / freunde machen.

lg

julia

weiteren Kommentar laden
12

Ich meine, aus eigener Erfahrung, das Problem liegt einfach an euch Eltern!

Muss sagen, dass Jeremias auch bis zum 3. Geburtstag noch aus der Flasche trank. Dann habe ich sie einfach heimlich in den Mülleimer geworfen. Habe mit ihm nach ihr "gesucht", sollte ja nicht unbedingt so aussehen, als hätte ich sie weggetan. Wir suchten und suchten und suchten. Nicht wiederzufinden;-) Ab da trank er einfach aus dem Becher!

Bin mir sicher, dass hätte auch vorher geklappt. Dachte auch immer, der hängt total dran und wird das nicht "verkraften". Falsch gedacht! Ich war die blöde, die dachte: Dann heult er. Dann fehlt ihm was zur Beruhigung. Er tut mir dann so leid. Er ist so dran gewöhnt. ...

Also, bei Liam habe ich jetzt schon mit dem Becher angefangen. Das wird mir nicht nochmal passieren!

Top Diskussionen anzeigen