Haltet mich nicht für blöd aber wie lange kann eine OP Narbe aufplatze

Hallo Mädels!

Unser Sohnmann wurde am 01.04. operiert -> Hodenhochstand.

Der Arzt hat gesagt das die Fäden sich am fünften Tag anfangen aufzulösen. Gestern waren wir auch beim Urologen und der hat gesagt, er könnte rein gesundheitlich diese Woche schon wieder in den KiGa gehen aber sollten doch lieber bis nächste Woche warten weil andere Kinder ja noch nicht so rücksicht nehmen können.

Irgendwie hab ich ständig angst das sie Narbe wieder aufplatzen könnte. Es ist ja nicht so das es ihm schlecht geht, eher im gegenteil, es stört ihn schon gar nicht mehr, ist so wie eh und je. Die Narbe sieht auch nur wie ein kratzer aus, ist auch schon ganz blass usw.

Wahrscheinlich alles nur wieder Kopfkino von der Mama!#augen

LG
Karina mit Simon & Colleen

1

Hi Karina,

nach 5 Tagen fangen die Fäden an sich aufzulösen - es dauert aber sicher ein paar Wochen bis die Fäden komplett weg sind - da kann also nichts aufplatzen.

Ich denke, wenn überhaupt, kann eine Narbe nur direkt am OP Tag oder am Tag danach wieder "von selbst" aufgehen. Der Körper beginnt ja schliesslich sofort mit der 'Reparatur' und läßt Haut und Gewebe wieder zusammenwachsen.

LG
Katinka

2

Hi!

Das kommt mit irgendwie bekannt vor - ich hatte bei meinen Dammnähten nach der Geburt auch Panik, dass die Nähte aufgehen ;-)

Normalerweise heilt die Wunde recht schnell. Natürlich gibt es Nähte die wieder aufgehen, aber das sieht man dann schon während der Wundheilung.

Mit Rücksicht meint der Arzt eher Tritte oder Schläge in den Bereich wenn Kinder toben oder so.

Mach Dir keinen Kopf, da wird nix passieren und Sohnemann ist vermutlich eh schon sterbenslangweilig daheim ;-)

LG,
Hermiene

3

Hallo Karina,

wenn es Deinem Sohn gut geht kann er wieder in den KIGA. Aufplatzen wird da nichts mehr.

Hat er noch Schmerzen?

Da Du eh zuhause bist und nicht arbeitest kannst Du aber auch nach Deinem Bauchgefühl gehen und Ihn noch zuhause behalten.

LG, Andrea

Top Diskussionen anzeigen