Hilfe, er hustet sich die Seele aus dem Leib

Hallo ihr Lieben,

Lucas hat so schlimmen husten, dass er heute mittag sogar sein ganzes Mittagessen wieder erbrochen hat :-( wir waren heute morgen beim Arzt, aber die Lunge ist frei. Die Ohren sind etwas gerötet, der Hals auch. Wir haben Schleimlöser für den Tag und Hustenstiller für die Nacht bekommen. Haben ihm heute mittag und heute abend den Stiller gegegen, aber er ist quasi am Dauerhusten.... ich hab das Kopfteil von seinem Bett schon hochgelagert, hab ihm so einen Balsam auf Brust und Rücken geschmiert , aber es hilft einfach nix...

Habt ihr noch irgendwelche Tipps?

Letzte Nacht hat er (und wir natürlich auch) vor lauter Husten kein Auge zu gemacht...

LG Katja & Lucas*16.11.05 & David*02.12.07

1

Hallo,vielleicht eine schüssel mit wasser noch ins Zimmer stellen oder feuchte Tücher über die Heizung hängen,damit immer genug Luftfeuchtigkeit da ist,hilft bei meiner Tochter auch immer ein bisschen.
Gute Besserung für deinen kleinen:-)

lg Jasmin

5

Hey,

danke für deine Antwort. Das mit den feuchten Tüchern über der Heizung ist eher schlecht, weil wir Fußbodenheizung haben. Aber vielleicht werd ich mal ne Schüssel mit Wasser ins Zimmer stellen.

LG Katja

2

Was habt Ihr denn für einen Hustenstiller bekommen? Wenn Stefan einen Husten hat - zur Zeit mal wieder - dann geb ich ihm den Codicaps Kindersaft. Der ist super, aber nur auf Rezept zu haben. Man soll ihn auch nicht für längere Zeit geben, wegen dem Kodein. Das ist ein Ableger von Morphin o. so ähnlich. Ist schon eine Bombe, zugegeben. Aber er ist absolut hilfreich bei Dauerhusten ohne Schleim.

3

Hallo Codicap sollte nur aber wirklich nur mit Rücksprache vom Arzt nicht länger wie 3 Tage eingenommen werden und das auch nicht ständig bei jedem reizhusten.

LG
Tanja

6

Wir haben den Capval-Saft bekommen... ich werde mal die Nacht abwarten und zur Not morgen nochmal zum Arzt mit ihm gehen. Zum Glück ist er mittlerweile eingeschlafen.

Danke für deine Antwort.

Katja

weitere Kommentare laden
4

Hallo,

hier mal ein paar hilfreiche Tipps:

Was kann ich tun bei........

1. ...einem unproduktiven Husten (Charakteristig: trocken, schmerzhaft, bellend, kein schleimiger Husten)

- Kind ruhig halten und nicht toben lassen
- Kind viel trinken lassen, damit der festsitzende Schleim flüssiger wird
- Warme Brustwickel anlegen, jedoch nicht bei Fieber z. B. warmer Schmalz-, Kartoffel- oder kalter Quarkwickel.
- Hustentees aufbrühen, z. B. Huflatich, Spitzwegerich, Thymian (immer aufs alter vom Kind dabei achten)
-Kirschkernkissen zum abklingen bei hustenbedingten Bauchschmerzen
- Nachts Luft etwas anfeuchten, z. B. Meeressalz in Heizungsbelüfter oder feuchte Handtücher aufhängen (Vorsicht bei Milbenallergiker!)
- Nachts Kopf erhöht lagern
- Inhalieren mit Kochsalz
- Beim Husten die Hand vor dem Mund halten oder Lippen zusammenpressen (Hustenunterdrückung, was bei Babys eher schwieriger ist)
- Keine Pustespiele


2. ....bei produktivem/schleimigen Husten

- wie oben bei produktiven Husten sowie
- Kind viel bewegen und toben lassen (solange kein fieberhafter Infekt) z. B. Trampolin, Bett, Hüpfball (Schüttelshake)
- Veränderungen der Körperlage, z. B. Kopf tief lagern
- Pustespiele
- Singen und Summen
- Hustentees, Huflattich, Tymian, Spitzwegerich (dem Kindesalter entsprechend)
- Wickel anlegen
- Inhalation mit Kochsalz

Ansonsten Zwiebelsäckchen, feuchte Tücher aufhängen und Tymian Myrre Balsam oder Engelwurzbalsam.

LG
Tanja

7

Hey,

danke für deine Antwort. Der Husten ist zur Zeit total trocken. Engelwurzbalsam habe ich, aber ich dachte der ist gegen Schnupfen... Kopf ist erhöht, er ist zum Glück auch eingeschlafen mittlerweile. Mal sehen was die Nacht bringt. Ich werd nochmal ne Schüssel mit Wasser ins Zimmer stellen.

LG Katja

11

Hallo,Wenn Paulina arg hustet, dann koche ich immer einen Sud aus Thymian , Pfefferminz und Spitzwegerich, also aufkochen durch ein Tuch abseien und den Sud trinken lassen, da kommt dann immer viel Honig rein....sonst will das keiner trinken. Für mich nehme ich das auchUnd als Schleimlöser versuch mal Sesamöl über Tag auf Brust und Rücken zu reiben.Das kannst du auch ohne bedenken zu Medikamenten machenGruß Ulrike ( die zugegebenermaßen noch Quarkwickeln macht)

Top Diskussionen anzeigen