Meine Tochter hat sich fast die Pulsadern aufgeschnitten!

Huhu,

das war ja am Freitag ein Schock sag ich euch.
Und nun würde ich gern wissen was ihr machen würdet.

Lenya ist gerade 2 geworden und geht in die Kita.
Sie wollte anscheinend ihre Schüssel auf den Wagen stellen, als sie hingefallen ist und die Schüssel in 1000 Teile zerbochen ist.
Sie ist natürlich gleich reinbgefallen, hat sich beide Hände aufgeschnitten und hatte tiefere Schnittwunden an der Stelle, wo die Pulsadern durchgehen#schwitz.

Hätte also auch böser ausgehen können!

Ich war natürlich sehr geschockt, zum einen frag ich mich wie das passieren kann dass die Sachen dort kaputt gehen.
Und zum anderen wurde mir nur gesagt dass sie sich die Hände aufgeschnitten hat und sie eine tiefere Schnittwunde hat.
Mir wurde nicht gesagt dass sie sich fast die Pulsadern aufgeschnitten hat.

Ich war und bin natürlich sehr geschockt darüber.
Soll ich zur Leitung gehen wegen dem Geschirr oder was meint ihr?

LG Melli

1

Noch mal Glück gehabt.....

Was sollen die wegen dem Geschirr den machen in der Kita? Sollen die nun Plastikgeschirr anschaffen?

Wie geht es denn Deiner Tochter nun? Mußte ja sicher ne Menge genäht werden..

Mona

3

Hallo,

also laut Erzieherin sollte die Schüssel, laut Hersteller, nicht kaputt gehen.

Ich weiß nicht, ob man deswegen was sagen sollte..deshalb frag ich ja.

Weil ich viele Kinder dort sehe, die beispielsweise ihre Gläser in die Küche bringen.

Was passiert, wenn die Kinder hinfallen und sich schlimmer verletzen?

Es musste nix genäht werden--gott sei Dank!!!

Es hat nur schlimm geblutet..ihre Sachen waren voll und der Boden.
Aber das war eben eine Stelle, wo es stärker blutet..halt genau am Handgelenk.

Meiner Tochter geht es gut. Sie war dabei wohl auch völlig ruhig, nur die anderen Kinder waren total panisch.
Nachvollziehbar;-)

Ich bin auch ruhig geblieben und wir haben sie uns angeguckt und keine Vorwürfe etc gemacht.

LG Melli

7

Ricardo und Sandro helfen schon seit sie laufen daheim beim Tisch abräumen und es klappt ganz gut soweit.

LG
Tanja

weitere Kommentare laden
2

Hallo ,

so schlimm das auch ist , aber sei froh das nicht mehr passiert ist.

Und die in der Kita können da sicher nichts dafür.
Bei uns gibt es auch ganz normales Geschirr.

LG und alles Gute.

4

Hallo!

Also das ist wirklich übel..
Die arme Maus...
Aber der Kita kann man da keinen Vorwurf machen, Glas geht leider rasch kaputt durch erschütterung.
Deshalb dürfen meine selten damit rumlaufen, bin da pingellig und sehe sowas schon kommen #schwitz
Aber es kann halt immer etwas passieren, sei einfach froh das nicht mehr passiert ist.

LG,

J.

5

Hallo Melli,


ich wünsche deiner Tochter eine gute Besserung.


Ich denke dieser Unfall sollte ausgewertet werden um einen Wiederholung auszuschließen. Ich kenne nicht die Unfallverhütungsvorschriften für Kitas, bin aber sehr verwundert das dort kein Plastikgeschirr eingesetzt wird.

Ich denke aber auch das die Aussage über die Verletzungen deiner Tochter der Stand der Dinge war. Die Tiefe der Verletzungen wird bestimmt erst der Arzt festgestellt haben.


Freundliche Grüße blaue Rose

8

Hallo,

also Plastikgeschirr wird, glaube ich ,normalerweise in keiner Kita benutzt.

Aber das Geschirr, was bei uns benutzt wird, sollte angeblich nicht kaputt gehen..hmmm

Der Arzt war gar nicht da.

Ich war nur etwas geschockt, aber anscheind seh ich das mit dem Geschirr etwas zu krass.

LG Melli

9

Ist den ein Bericht für die Unfallkasse angefertigt worden.

In meinen Augen siehst du es nicht mit dem Geschirr nicht zu krass. Ich bin der Meinung das man die Angelegenheit nicht unter den Tisch kehren sollte.

Ich denke mal ich hätte mein Kind einem Arzt vorgestellt.


FG

weitere Kommentare laden
6

Hallo

Ähm jeder Kindergarten hat normales Geschirr, zumindest bei uns in der Gegend. Wenn mal was kaputt geht ist das ganz normal.

Es ist passiert und scheinbar war es nicht so schlimm. Mein Sohn hat sich auch schon geschnitten neben den Pulsadern war auch nicht so wenig, aber es hat gleich wieder aufgehört zu bluten und gut war. Ich finde schon dass sie es gut einschätzen konnten denn wenn es sehr tief gewesen wäre hätte sie ja genäht werden müssen. Und scheinbar tat es deiner Tochter nicht mehr weh, da sie nicht jammerte(lese ich jetzt mal so heraus) Und ob sie Tätanus Geimpft ist müsste der Kindergarten ja wissen oder?

LG
Tanja

11

Hallo,

deswegen frag ich auch...war mir auch nicht so bewusst dass überall Glas benutzt wird und die Kinder überall damit rumrennen dürfen.

Ja, ich denke mal dass sie es schon gut eingeschätzt haben, da vertrau ich den Erziehern schon.
Sie wurde auch gleich verarztet und alles:-)

Nein,ihr tat es schon weh..aber sie war erst total ruhig..ich denke mal weil sie selber geschockt war und die anderen Kinder total panisch waren.
Da ist man ja auch erst mal ruhig.

Tetanus hat sie nicht voll...aber müsste ja dennoch reichen.

LG melli

14

nur kurz: eine tetanus gefahr besteht bei einer blutenden wunde so gut wie gar nicht und an einem teller der im kiga benutzt wird werden keine tetanuserreger sein.

ansonsten: das ist das leben und eine tiefe schnittwunde hätte an dieser stelle geklebt oder genäht werden, von daher ist alles gut gegangen und ich würde darüber und darum nicht mehr panik machen als notwendig, um das kind nicht zu verängstigen. sie werden älter und machen noch mehr. mein kind ist mittlerweile drei ... sie läuft schon ewig, aber mittlerweile wird mir vieles was sie macht auch zu viel. sie trägt bälle und große hocker treppen hoch und runter ohne sich festzuhalten etc. pp. die große springt aus bäumen und so weiter ... sie wissen auf sich zu achten, aber auch handlungen des täglichen lebens bergen zum teil leider sogar lebensgefahren ... soll ich sie zum schutz vor dem leben einsperren ... leben sie dann noch ... meine kids können aufpassen und wenn ich nicht hingucken kann, dann gehe ich weg oder bitte sie im extremfall es zu lassen, weil ICH es gerade nicht aushalte ;-)

alles gute

weiteren Kommentar laden
15

Hallo

Tut mir Leid aber mit Deiner Überschrift machst du für mich aus einer Mücke einen Elefanten.

Deine Tochter lief auch nicht irgenwo mit Ihrem Teller rum sondern brachte ihn zum Wagen. Eine ganz normale Handlung im Kiga.

Denke lieber so
Es hätte schlimmer sein können.

Ich denke darüber nicht mehr so nach mit dem hätte.

Mein Sohn hätte sich alle Knochen brechen können als er Mittwoch von der Rutsche sprang (von oben).Es tat im weh am Fuß aber sonst war nix.

Hätte ein Bein Brechen können.
Hätte falsch aufkommen können und sich den Hals brechen
Hätte , hätte hat er aber nicht :-)#schwitz

Schönes Wochenende Arienne

17

Hi,

Unfälle passieren - leider. Da kannste nichts dagegen tun.

Es fallen kleine Kinder in Scherben aber auch Erwachsene. Deswegen bringt es überhaupt nichts, nur auf Plastik umzustellen - wenn es passiert passiert es nun mal.

Nein, zur Leitung würde ich nicht gehen. Was willst Du damit bezwecken?!? Ihnen zum Vorwurf machen, dass sie nicht genug aufgepasst haben?! Das wird sicherlich nicht mehr so schnell passieren. Auch für die Erzieher ist das eine Lehre.

Dass Dir nicht gesagt wurde, dass sich Deine Maus fast die Pulsadern aufgeschnitten hätte ist doch verständlich. Warum auch?!? Dass Mama noch in größere Panik verfällt?! Hätte es Dich beruhigt?! Ausserdem war es ja nicht so.

Liebe Grüße
Caro mit Max 4,5 Jahre und Lara inside 33.SSW

20

Hallo!

Ein Glück ist alles noch mal gut gegangen.

In unserer Kita gibt es nur Plaste-Geschirr. Habe noch nie was aus Glas dort gesehen. #kratz

LG Franca

21

Nicht schön, was Deiner Kleinen da passiert ist. Die Überschrift läßt allerdings schlimmeres erahnen.

Aber wie stellst Du Dir den KiTa alltag vor? Bei uns haben die auch kein Plastikgeschirr. Und das mal was runter fällt ist auch normal.
Oder habt ihr daheim auch nur Plastikteller? Falls mal was runter fällt, damit nix kaputt geht?

Top Diskussionen anzeigen