sie wurde geschubst-platzwunde...

was für ein tag....
heute vormittag rief der kiga an,ich solle bitte kommen,meine tochter 3,5j. hätte sich die lippe aufgeschlagen.
bin also hin,und dachte ich spinne!
es war nicht nur die lippe dick und blau,sie hatte auch noch unter der lippe eine klaffende platzwunde....sie blutete und blutete,alles auf der jacke,hose.und weinte natürlich bitterlich.
oh man,im ersten moment sah es so aus,als wäre ihre halbe lippe weg.

hab sie genommen und zum krankenhaus in die ambulanz(ist gleich um die ecke).
dort wurde es saubergemacht und geklebt.jetzt kann sie nicht richtig sprechen und auch nix essen,weil alles wehtut.

am meisten macht mich wütend,das es nur passiert ist,weil ein anders kind sie von der hohen rutsche geschubst hat.
am liebsten würde ich mir das kind vorknöpfen!

ich hoffe die erzieherinnen kümmern sich darum,und benachrichtigen auch die mutter des kindes.

lg und soory für das silopo

1

Ich glaub ich würde ausflippen...gerde im Gesicht, hoffentlich haben die Ärzte gute Dienste geleistet und Deine Kleine hat keine Narbe später.

Das andere Kind zusammen stauchen wird auch nicht helfen, das kann doch nicht wirklich was dafür, dass es die falsche Erziehung von den Eltern genossen hat. Sag Deiner Kleinen, dass Sie einen Bogen um das Kind machen soll.

Grüße
Caro

3

Was soll der mist, das die eltern ne falsche Erziehung machen weil ein Kind schubst. Sorry aber erst mal würde ich sagen dass man nicht um jedes Kind nen Bogen machen muss, dass sich mal falsch verhält. Vielleicht hat es das Kind gar nicht böse gemeint und wollte das gar nicht.

Jaja immer schön alles auf die Falsche Erziehung schieben. Ich hoffe euer Kind schubst mal nicht oder tut anderen Kindern mal nicht weh, denn dann habt ihr bei eurer erziehung auch was falsch gemacht.

Kopfschüttel Kinder machen fehler genau wie wir erwachsenen.

8

nein ich werde das andere kind natürlich nicht zusammenstauchen,ich hoffe,deren mutter wird ein wörtchen mit ihr reden.

tja,es sieht ziemlich grässlich aus.ich schätze es wird eine fette narbe.

lg

weitere Kommentare laden
2

Das sind Kinder. Schubsen ist nicht ok, das ist klar, allerdings weißt du sicher, dass das ander Kind das Absichtlich gemacht hat. Meiner wurde auch schon die Rutsche runter geschubbst allerdings weil die Kinder halt oft Blödsinn oben machen und es dann unabsichtilich passiert. Von wem weißt du das das andere Kind geschubst hat?

Sich ein fremdes Kind vorknöpfen das find ich etwas hart ausgedrückt. Was machst du denn, wenn dein Kind mal schubsen anfängt. Es dir auch vorknöpfen oder vielleicht erst mal mit dem Kind reden und es ihm erklären.

Sorry aber so hart wie es ist und was passiert ist, man muss auch noch bissl objektiv urteilen.

LG
Tanja

6

klar sind es kinder.
ja ich weiß sicher,das es absicht war,weil die erzieherin gesehen hat,wie es passiert ist.dem anderen mädel passte einfach nicht,das mein kind auch auf der rutsche war-und hat sie absichtlich runtergeschubst.
das andere mädel hat schon öfters mein kind geärgert,aber heute war es etwas heftig.
das andere mädel ist ne ecke älter,so um die 5 j.

ich finde,in dem alter sollten kinder wiseen,das man niemanden eine hohe rutsche runterschubst!
da kann ja sonstwas passieren!

natürlich werde ich mir das andere kind micht vorknöpfen,ich schrieb ja auch,ich würde es am liebsten.

und hätte sie einfach nur so geschubst,naja okay.aber nicht von oben die ganze rutsche runter!das geht zu weit!

lg

9

Eine Erzieherin darf zu dir nie sagen, dass es das andere Kind mit absicht gemacht hat. Denn sie darf kein anderes Kind so darstellen. Sie darf dir sagen wie es passierte allerdings nicht in allen einzelheiten. Und wenn es so war, dann hätte die Erzieherin eher einschreiten sollen, wenn sie es mitbekam. Wenn sie nur so eckdaten mitbekam, was für mich eher nachvollziehbar ist (da ja sehr viele Kinder rumtoben), dann ist es erst recht nicht ok, wenn sie sich dazu so äussert.

Ach ja Solche Angelegenheiten wenn so was öfter vorkommt und die Kinder überhaupt nicht miteinander können und ein Kind öfter auffällig wird, wird das Problem normalerweise mit Mutter und anderer Mutter mit Erzieherin gelöst. Das was jetzt geschieht ist ein rausekeln eines anderen Kindes und das darf eine Erzieherin nicht zulassen.

weitere Kommentare laden
4

Es sind doch kleine Kinder...

ich finde du bist ein bisschen hart in Deiner Einstellung dem anderen Kind gegenüber.

So etwas passiert und du weisst ja auch gar nicht, ob Absicht dahinter war.

Also wenn meine Kinder am Spielplatz sind, kommt es auch zu Schubsereien an den Spielgeräten - in den 99% der Fälle ist das reiner Spass und nicht böse gemeint.

Bunny #hasi mit Max (5,5 J.) und Alex (22 Monate)

5

Genau so sehe ich das auch, danke.

7

klar ich war stinksauer!
und ja,es war absicht.siehe meine andere antwort.

rangeleien und schubsereien sind normal.aber wenn mein kind dabei so sehr verletzt wird,das sie in die ambulanz muss,und eine fette narbe im gesicht hat,dann ist das nicht mehr normal.
ich finde schubsereien auf rutschen ist ein no go.
das sollten kinder lernen.

ich finde meine einstellung nicht hart.die andere mutter wäre auch sauer auf mein kind,wenn es andersrum gewesen wäre,und es auch noch volle absicht war,oder meinst du nicht?

lg

weitere Kommentare laden
19

Hallo!

Tut mir sehr leid, was passiert ist, ich hoffe, dass es Deiner Tochter bald wieder gut geht und alles gut verheilt... .
Ich würde mir das andere Kind nicht vorknöpfen und wie Du schon schriebst, willst Du das ja auch nicht. Ich würde wohl das Gespräch zu der Mutter des Kindes suchen. Ihr das alles erzählen, das Du mit Deiner Tochter noch im Kh warst usw. . Wenn mir das eine Mutter berichten würde, würde ich mit meinem Kind eindringlichst reden und es müsste sich entschuldigen. Vielleicht kennst Du die Mutter ja auch?
Alles Gute für Euch

24

danke für deine antwort.

ja genauso wie du würde ich auch handeln.das meinte ich.

lg

20

hallo natürlich tut es dir als mama sehr weh wenn du dein kind blutend und weinend siehst.alles verständlich so geht es mir auch wenn meine kinder was haben. allerdings ist das eben im kiga normal das was passiert. natürlich sollte man das kind wo sie gestossen hat auch darauf ansprechen und ihm oder ihr erklären das man sowas nicht tut.bzw macht. aber ob es was nützt weiss man auch nicht. ich als mama sage das meinen kindern wenn man was nicht tut. aber das machen eben nicht alle.
allerdings muss ich dir was erzählen was mit sicherheit schlimmer ist als das ich will deines aber nicht als lapalie hinstellen..




ich wurde angerufen vom kiga ich solle bitte schnell in die klinik fahren da mein sohn damals 3 1/2 jahre schon mit der erzieherin dort war. ich fuhr schnell hin als ich aber angekommen bin war mein sohn breits im op. ich sah nur das jacke und die kleidung der erzieherin voller blut war und zwar nicht wenig als ich fragte was ist los sagte man mir mein sohn ist gefallen und hat sich die zunge so weit durchgebissen das sie nur noch unten dran gehangen hat. sie wurde dann im op wieder zugenäht und als ich im aufwachraum bei ihm war überkahm mich der schock und die traurigkeit nicht da gewesen zu sein als er mich brauchte. er lag in diesem bettchen und alles war geschwollen. er konnte 1 woche nichts essen bekahm alles über tropf und weisst du wie schlimm es ist wenn du ein kind hast das nichts essen kann und starke schmerzen hat so das er nur an schmerzmitteln hing. und weinte . ich wünsche sowas niemand aber es macht einem auch stark denn das müssen wir eltern auch sein.unfälle passieren . auch wenn man es nicht will.

und ich schicke mein kind auch heute noch in den kiga und wenn er fällt natürlich denke ich gleich wieder ohjeeee aber er wird auch älter und unfälle passieren .

aber ich wünsche dir und vorallem der kleinen glück und schmerzfreie tage

23

oh man,das ist ja schrecklich!
das tut mir leid für deinen sohn,das ihm sowas passiert ist.das war bestimmt ein schock für euch.

natürlich werde ich deswegen mein kind nicht aus dem kiga abmelden.klar passieren unfälle.

was ich damit sagen wollte,ich finde das andere kind muss wenigstens erfahren was es angestellt hat.

mein kind müsste sich persönlich entschuldigen.
viele mütter sagen immer nur-ja das passiert eben.und damit ist das thema erledigt.das finde ich nicht gut.ich sag ja nicht das xy bestraft werden soll,aber die mutter und/oder erzieherin müssten wenigstens mit ihr über den vorfall reden,oder nicht?

lg

27

Ja ich kann dich verstehen.
David wurde im Dezember auch geschubst und hat sich den ellenborgen gebrochen und musste operiert werden. nachdem die Mutter sich einfach nicht entschuldigt hat habe ich mir auch Mutter und Sohn vorgeknoepft und gesagt ob sie das denn so nprmal finde dass ihr Sohn andere Kinder schubst dass die den Arkm brechen und sie sich nicht mal entschuldigt.
\ Davids arm ist heute noch nicht gesund.
naomi

Top Diskussionen anzeigen