Wie lebt ihr so? Wieviel qm, wieviele Kinderzimmer?

hallo!

wir planen ja zu bauen...
na nun überlegen wir schon ewig, wie wir das ganze aufteilen sollen.

wir haben ja zwei mädels (4 und 2) und sie bestehen auf ein großes zimmer zusammen.

jetzt haben wir in unserer wohnung zwei ganz kleine kinderzimmer, allerdings ist nie eine der beiden alleine im zimmer. bzw. sie schleppen meist ihre spielsachen ins wohnzimmer und spielen dort zusammen.

laura geht ja schon in den kiga und es kommen manchmal freundinnen zu besuch. da ist die kleine dann auch immer mit im zimmer, was die mädels auch nicht stört, im gegenteil. viele wollen dass die kleine mitspielt.

was haltet ihr nun von der idee gemeinsam ein großes zimmer (so 30 qm) für die beiden zu planen und evtl. nur eine kleine trennwand einziehen, um schlafbereich und spielbereich abzutrennen...
und hätten noch ein "reservezimmer" eingeplant mit 15 qm, falls sich nochmal nachwuchs ankündigt.

wie lebt ihr nun so mit euren kleinen? noch ist laura ein kiga-kind, aber wenn sie zur schule geht, ändert sie viell. ihre meinung?

habe auch immer angst, nicht genügend platz zu haben, kenne nur familien mit neuen, großen häusern und viel platz und eben nur unsere mini-wohnung (90 qm zu viert).

lg, sandra mit laura (4) und melina (2)

1

hallo!

wir haben für jedes kind ein eigenes kinderzimmer (je 18 qm). ich würde niemals beide in ein zimmer stecken. klar, als sie kleiner waren (sind jetzt 5&8) haben sie auch gerne zusammen gespielt, auch wenn besuch da war. aber inzwischen spielen die großen auch gerne mal alleine. ich würde für jeden ein eigenes zimmer planen.

lg
claudine

2

Hallo Ihr drei.

Wir bauen auch gerade ein Haus. Wir haben 3 Kinderzimmer á knapp 20 qm geplant. Zur Zeit haben wir nur 1 Kind, Nummer 2 ist aber fest geplant.

Ich würde auf jeden Fall für jede Deiner Damen ein einzelnes Zimmer planen. Es kann ja gut sein, das sie mit 4 und 2 noch in einem Zimmer schlafen wollen. Aber warscheinlich doch nicht mehr mit 12 und 14, oder?

Zu Anfang könnt Ihr doch ein Kinderzimmer als Schlafzimmer für beide Kinder nutzen, das andere als Spielzimmer.

Liebe Grüße

Mel

3

wir wohnen insgesamt auf 180qm. Jedes unserer (bald 3) Kinder hat ein eigenes Zimmer.
Ich finde das wichtig.
gerade, wenn die Kinder älter werden!

LG #klee

4

"mini-wohnung (90 qm zu viert)" --> Ich hab eine Miniwohnung -> 72qm für 4 Personen. #schmoll

LG

14

wir haben nur 70:-p (Stell dir mal vor, du müsstest 180qm putzen und sauber halten...unvorstellbar!#schock) Und die Kiddies sind glücklich zusammen im Kinderzimmer. Uns sollten wir uns mal eine größere Wohnung leisten können, werden sie trotzdem ein Zimmer zusammen bekommen, bis zur Pubertät, denk ich. Ich hab mir mit meinem Bruder übrigens bis ich 16 (er 14) war ein Zimmer geteilt, und das ging auch. Hat alles seine Vor- und Nachteile.

#blume

16

das geht schon -klar... aber wenn es nicht sein muss, würde ich das vermeiden...

früher haben sich zig kinder die zimmer geteilt. ein eigenes zimmer war doch ehrer die seltenheit... aber da ist streit ja schon vorprogrammiert. und wenn ich geld für ein haus mit großen zimmern habe dann auch für die eine wand mehr... da würde ich mir dieses eventuelle problem nicht aufhalsen ;-)

sollten wir mal mehr kinder als kinderzimmer bekommen und kein zimmer baulich teilen können würden wir auch zwei zusammen wohnen lassen, aber solange es nicht muss erspar ich uns den stress ;-)

5

huhu

wir haben einen 3,5 jährigen sohn und ich bin im 4.Monat schwanger.
Haben insgesamt 3 kinderzimmer,aber eins wird erstmal als büro benutzt.
Das baby wird die erste zeit bei uns im schlafzimmer sein und dann sein eigenes reich bekommen.

6

hi sandra!

wir sind so froh, dass wir gekauft statt gebaut haben, so sind die meisten projekte ein "kann" und kein "muss". unsere mädels sind 3,5 & 1,5 j. alt und wir haben kürzlich einen einbauschrank über eck im flur selber gebaut. aus dem "wir machen mal an einem wochenende" sind viele, viele wochenenden geworden. auch müssen wir immernoch kisten auspacken (stehen im keller von vor 3 jahren).

ich finde die idee vom gemeinsamen zimmer nicht schlecht - allerdings würde ich persönlich, wenn das große kind in die schule kommt, auf 2 zimmer plädieren (ruhe f. hausaufgaben, andere interessen, eigene freunde..). wir haben 2 zimmer à 22 qm für unsere beiden und schlafen selber im ausgebauten dachgeschoss (18 qm mit schrägen wänden). sollte es noch ein #baby nr. 3 geben, ziehen wir ins souterrain (momentan büro) und unsere große geht ins dachgeschoss. wir handhaben es momentan so, dass sophie am wochenende bei paulina im zimmer schlafen darf, was beide toll finden. in der woche schläft jeder in seinem zimmer.

spielzeug haben wir im wohnzimmer so gut wie gar nicht mehr, dafür sind die kinderzimmer da. manchmal schleppen die beiden irgendwas mit runter, dann spielen sie dort und abends räumen wir es wieder nach oben.

wenn sophie eine freundin zu besuch hat, möchte paulina auch oft mitmischen, manchmal ist sie gern gesehener gast, manchmal auch nicht, was ich okay finde, denn jeder soll seine eigenen freunde und interessen haben.

wir sind sehr froh über 2 getrennte zimmer, denn paulina macht noch mittagschlaf (hoffentlich noch sehr lange...) und sophie hat über mittag 1,5 std. spielzeit (ihre mittagspause). das ginge in einem zimmer gar nicht.

lg

julia mit sophie (3,5 j.) & paulina (1,5 j.) #freu

7

Hallo,

wir leben aktuell auf 135 qm, unser Sohn (5 J.) hat ein 18 qm großes Zimmer (ich finde es bald zu groß) unsere Tochter hat 12 qm (zu klein).

Wir wollen bauen und dann wird jeder wieder ein eigenes Zimmer bekommen von circa 15-17 qm.

30 qm für 2 Mädels zusammen, Wahnsinn, ich finde das sehr groß, unser Wohnbereich ist aktuell 35 qm groß, wenn das die Kinder für sich hätten, da entsteht doch gar keine Gemütlichkeit.

Ich bin übrigens mit meiner Schwester bis zum 16. Geb. (sie war 13) in einem Zimmer von 10 qm gewesen, die ganze Wohnung hatte nur 60 qm. Danach sind wir in eine 4 Zimmerwhg. gezogen, da hatte jeder vielleicht 9,5 qm.

Also eine Miniwohnung mit 90 qm ist eure sicher nicht. Wir hatten bis zum Umzug ins Haus circa 85 qm auf 3 Zimmer plus Abstellkammer.

Gruß

Ilka

8

hallo
ich würde auf jeden fall jedem kind ein eigenes zimmer geben.
warte noch 3 jahre ab, dann möchte die grosse auch mal alleine sein mit schulfreundinnen und es gibt nur tränen, wenn es dann heisst, das ist so, ihr habt ein zimmer zusammen.
genieß es solange es so klappt, aber auf die zukunft hin gesehen würde ich anders planen.
l.g.

9

Hallo!

Unsere Jungs sind 3,5 Jahre und 3 Monate alt. Wir haben eine 100qm große Wohnung im Haus meiner Schwiegereltern.
Zur Zeit hat André ein eigenes Zimmer und Jonas schläft bei uns im Schlafzimmer. Wenn Jonas ca. ein Jahr alt ist und durchschläft, werden sich beide vorerst ein Zimmer teilen müssen (ca. 18 qm). Unser Ziel ist es, zwei Kinderzimmer auf dem Dachboden auszubauen, spätestens wenn André zur Schule kommt. Aber bis dahin muss mein Schwiegervater (der NICHTS wegwerfen kann) seinen Kram, den er seit 30 Jahren angehäuft hat, reduzieren und umsortieren. Er ist damit einverstanden, aber es dauert lange...

Wie wäre es, wenn Ihr für Eure Mädchen ein Schlafzimmer und ein Spielzimmer einrichtet. Dann könnten beide irgendwann ohne große Umbauten ein eigenes Zimmer bekommen.

LG Silvia

Top Diskussionen anzeigen