eure Erfahrungen mit Mutter-Kind-Kur?

Hallo ihr lieben

Bin gerade dabei eine Mutter Kind Kur zu beantragen und hoffe, das sie auch genehmigt wird.:-)
Nun habe ich mal auf der Seite vom Müttergenesungswerk nachgeschauen, wegen den Einrichtungen.Mir fällt auf, das bei einigen Häusern die Kinder getrennt schlafen von der Mutter.:-( Das würde bei uns nicht funktionieren, da mein Sohn bei mir mit im Zimmer schläft ( im Doppelbett).Ebenfalls habe ich gelesen, das meist das Mittagsessen getrennt eingenommen wird, was mir auch nicht so gefällt.#schmoll
Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Ist das wirklich so?
Hat es euch gefallen oder würdet ihr nie wieder so eine Kur machen?#kratz
Habe schon mal gehört, das solche Kuren auch sehr stressig sein sollen.

sag schon mal #danke für eure Antworten.

L.G.
Sandra

1

Also, wir waren im Nov/Dez. 2008 zur Kur in der Klinik Strandrobbe in Cuxhaven.

Klar schlafen die Kinder im Kinderzimmer, wie (bei den meisten) zu Hause auch. Ist doch viel besser so, dann kannst du abends mal in Ruhe fernseh schauen, quatschen oder ein Buch lesen. Du könntest dein Kind aber mit in dein Bett nehmen, aber es ist eben nur ein ganz normales Einzelbett.

Bei uns war es so das nur zum Frühstück zusammen gegessen wurde. Mittag- und Abendessen haben die Kinder im Kindergarten bekommen. Geht ja auch nicht anders. Meist hast du während der Mittagszeit noch Anwendungen und selbst kaum Zeit zum ausgiebigen Essen. Außerdem ist es viel entspannter ohne Kinder zu Essen.
Wir waren 70 Frauen und über 100 Kinder. Das Frühstück war ein Graus, nur Geschrei, Chaos und keinerlei Entspannung. Kinder unter 3 Jahren mußten immer mit der Mutter zusammen essen, selbst diese 30 Kinder haben den Speisesaal zum Kochen gebracht.

Ich würde jederzeit wieder zur Kur fahren. Ich habe mich dort super erholt und die Haut von meinem Sohn ist auch besser geworden.
Es kommt halt drauf an welche Ansprüche man hat.

Hast du wirklich ein Problem damit das du ohne dein Kind nicht essen magst und ein Kind nicht ohne dich kann würde ich an deiner Stelle keine Kur beantragen.

Bei uns wurden die Kinder von 8 bis 18 Uhr betreut. Klar konnte man die Kinder auch mal für ne Stunde abholen, aber mein Therapieplan hat das eigentlich nie zugelassen.

Wenn du noch Fragen hast dann her damit.

LG Ina

2

Hallo Ina

Vielen Dank für deine Antwort.
Mein Sohn ist sonst auch im Kindergarten und mit dem Mittagessen kennt er es ja, das ich da nicht dabei bin.Frühstück und Abendbrot essen wir aber immer zusammen, aber da sind ja noch mehr Kinder und dann wird das schon gehen.
Mit dem schlafen, wie gesagt, könnte es ein Problem geben, aber vielleicht geht es ja irgendwie.
Wie ist das denn, wenn mein Sohn zu einer Therapie muss.Bin ich denn als Mutter wenigstens da anwesend oder hat die Mutter dann auch eine Therapie?#kratz


3

Hallo Sandra,

also wir waren Nov./Dez. in Kur in Bordelum. wir hatten zwei Zimmer, eins für Marlon und eins für mich. In Marlons Zimmer standen allerdings 2 Einzelbetten, die wir nach Bedarf hätten zusammenstellen können. Wir hatten allerdings kein Fernsehen im Zimmer (fand ich völlig ok). Der stand im Aufenthaltsraum und somit haben wir Mütter uns abends dort immer getroffen und in Ruhe noch ein bisschen gequasselt. Babyphone war mit auf dem Zimmer, das war mit der Rezeption verbunden.

Mit dem Mittagessen lief das bei uns so, dass Kinder unter 3 nicht am Mittagessen im Kiga teilnehmen durften und bei Kindern ab 3 konnten mussten aber nicht dort Mittagessen, wenn ich ihn allerdings dort angemeldet hätte, wäre das immer jeweils für eine Woche gewesen. Ich habe ihn nicht angemeldet zum Essen, das haben wir gemeinsam gemacht. Anwendungen war auf jeden Fall immer so gelegt, dass ich ihn wieder zum Kiga bringen konnte und pünktlich zu den Anwendungen kam.

Bei uns waren auch über 100 Familien, allerdings waren die Essensräume auf zwei Gebäude verteilt und so gebaut, dass es immer kleine Bereiche gab mit ca. 7 bis 10 Tischen, so dass der Lärmpegel nicht ganz so groß war. Ab unruhigsten war es abends, weil alle Kinder müde und aufgedreht waren. Da meiner in die Kategorie gehört, nach dem Essen aufstehen und mit anderen Kindern toben, habe ich ihm erklärt, dass dort Ruhe herrscht und er ja was zum Malen/Spielen mitnehmen kann und dass dann nach dem Essen machen kann. Hat dann auch ganz gut geklappt und ich konnte etwas entspannter essen.

Ich wünsche dir viel Glück und drücke dir die Daumen, dass es mit der Kur klappt.

4

Hallo,
ich beantrage gerade eine Kur und möchte nach Bordelum, wie viele Anwendungen hat man da so? Den ganzen Tag? Wie sieht es mit 1 Jährigen Kindern aus, wie läuft das?
Ich hoffe ich bekomme noch mal eine Antwort!#schwitz:-D

Danke Melanie

5

Hallo Melanie,

hab dir ne Mail geschickt

LG

Top Diskussionen anzeigen