Raumspartreppe - ab wann zumuten?

Hallo.

Wir haben folgendes Problem. Zu unserem Schlafzimmer ins Dachgeschoß führt eine Raumspartreppe, die wirklich fies ist. Erstens ist sie extrem steil und zweitens sind die Stufen jeweils nur auf einer Seite betretbar.

Bisher haben wir ein Absperrgitter unten, das die Kinder auch nicht aufbekommen, x mal mit Seilen gesichert, damit nichts passiert.

Ich habe extreme Angst, daß eines der Kinder dort abstürzen würde #schwitz Mein Sohn hat vor einem Jahr schon einen Absturz geschafft, zum Glück unbeschadet. Seitdem auch die Absperrung.

Was meint ihr, ab wann ist einem Kind solch eine Treppe zuzumuten? #gruebel



Lg Mona

1

Hallo Mona

ich und mein mann haben uns damals wegen unserem ausbau so treppen angeschaut und ich muß sagen so eine treppe würde ich nie holen da hätte selbst ich probleme damit #schwitz (wir haben und dann eine massschneidern lassen)
ich würde sagen es kommt aufs kind an es gibt kein richtiges alter aber vor 6j. würde ich garnicht darüber nachdenken wenn nicht sogar noch später.

LG Sabine

3

"
ich muß sagen so eine treppe würde ich nie holen da hätte selbst ich probleme damit (wir haben und dann eine massschneidern lassen)
"

Leider ist sie fest in der Mietwohnung installiert.

4

das habe ich mir gedacht;-)
hoffe ihr kommt trotzdem mit der treppe klar und das nichts passiert weder den kindern oder euch.
stelle es mir so schlimm vor halbverschlafen in der nacht aufzustehen und die treppe runter zugehen#gaehn #schock :-[

#liebdrueck

2

hi mona!

ich hätte nicht nur angst, dass eins der kinder abstürzen würde, sondern auch, dass mein mann oder ich abstürzen und uns sonstwas brechen würden...aber wenn's gar nicht anders geht, solltet ihr die kinder heranführen und sie üben, üben, üben lassen und vor allem darauf achten, dass NIE gespielt wird auf treppen und man sich immer auf die stufen konzentrieren muss. es darf auch nie spielzeug auf irgendeiner stufe stehen. so handhaben wir es mit normalen treppen hier im haus, die meine beiden (3,5 & 1,5 j.) zum glück sicher beherrschen und wir keine absperrgitter mehr brauchen.

lg

julia

5

Wir haben unsere Speicher für die Kinder ausgebaut und es war nur Platz für so eine Treppe.

Unsere Dritte ist quasi mit der Treppe aufgewachsen und sobald sie krabbeln konnte (7 Monate), hat sie versucht da hoch zu kommen. ABer nur die erste Stufe, dann war es ihr zu unheimlich :-)

Wir haben sie dann immer hochgebraucht zum Spielen und haben oben die Schutztür zugemacht. Wenn sie fertig war, haben wir sie wieder geholt.

Seit sie ca. ein Jahr alt ist, ist sie dann allein hoch gekrabbelt. Es gab allerdings auch schon zwei Abstürze, es ist aber nichts passiert, hat aber daraus gelernt, sich richtig festzuhalten.

Unsere anderen beiden (3 und 5) rennen die Treppe regelrecht rauf. Rauf ist ja bei der Treppe auch leichter als runter :-) Sie wissen aber auch, dass sie die Treppe vorsichtig runtergehen sollen und machen es auch vorsichtig.

Kinder sind das wesentlicher geschickter als wir. Für uns sehen diese Treppen lebensgefährlich aus, aber ich denke mal, jedes auf den Baum klettern ist gefährlicher :-)

Top Diskussionen anzeigen