klavier lernen - geht das auch zu zweit?

meine tochter ist 6 jahre alt und möchte nun nach zwei jahren musikschule (liedergarten, dann früherziehung) mit ihrer freudin klavier lernen. der leiter der musikschule meinte, dass man klavier nicht zu zweit lernen kann, jedes andere instrument schon. ist das wirklich so? ich frage, weil er vor monaten noch meinte, man könne auch zu zweit klavier lernen, jetzt gehts aber wohl doch nicht. die beiden hängen wie die kletten zusammen und wegen des fahrens wäre es auch einfacher für uns. ich habe keine ahnung, aber vielleicht ihr? dann würden wir uns evtl. mal woanders umsehen.

1

hi,

was ist denn das für ein musiklehrer???

natürlich gibt es klavierunterricht zu zweit!
kostet weniger und man spielt abwechselnd (45 min insgesamt). später kann man dann 4händige stücke lernen und das macht superspaß!

lg
jubel

ps: einzelunterricht geht 30 min und kostet natürlich mehr. vielleicht solltest du dich nach einer kompetenteren (nihct so geldgierigen) musikschule umsehen? #schein

2

Hallo,

natürlich kann man auch zu zweit Klavier lernen. Die beiden können dann halt nur nicht gleichzeitig spielen, sondern müssen sich abwechseln (solange sie noch nicht vierhändig spielen). Bei anderen Instrumenten wie z.B. Blockflöte können sie gleichzeitig spielen, weil eben jede ihre Flöte hat. Wahrscheinlich meinte der Musiklehrer das so.

Ich würde mir auf jeden Fall einen Lehrer suchen, der die beiden gemeinsam unterrichtet. Die Motivation ist doch viel größer, wenn die Freundin mitkommt! Jedenfalls am Anfang. Wenn eine dann deutlich schneller lernt als die andere, muss man sich ggf. neu orientieren.

LG Anne

Top Diskussionen anzeigen