U7a Fragebogen

Hallo,

mein Mann hat heut beim Kinderarzt einen fragenbogen für die U7a bekommen, unsere Tochter hat am Monatg einen Termin.

Ich interessiert, für was diese Fragen genutzt werden. Wollen die damit herraus finden ob ein kind hyperaktiv ist...?

HAt jemand von euch etwas zum bezug auf den fragebogen gesagt bekommen.

z.b. wegen dem ob das kind mit im elternbett schläft oder warum es schlecht einschläft...

LG Jenny

1

soweit ich weiß sind das eben immer fragen zur jeweiligen U die immer wieder gestellt werden und dann anhaltspunkte für deas weitere gespräch geben...

es sind ja durch die bank fragen zur entwicklung des kindes... also nicht direkt zur erkennung von hyperaktivität sondern eben um zu erkennen ob das kind altersgerecht entwickelt ist bzw wo schwachstellen sind - jedes kind ist ja anders aber wenn bestimmte dinge gleichzeitig auftreten kann man ja oftmals gewisse schlüsse daraus ziehen... schlecht einschlafen oder bei mama und papa schlafen wollen z.B. kann verschiedenste gründe haben.... meist sind es angewohnheiten oder so banale dinge...

2

in dem Alter ist es noch zu früh, um herauszufinden, ob ein Kind hyperaktiv ist.

Einige Fragen (weiß nicht mehr, welche genau) sind z.B. dafür da, um evtl. Autismus festzustellen (der wird häufig erst mit 3-4 Jahren festgestellt)

3

Hallo Jenny, in dem Frage Bogen geht es darum das Verhalten des Kindes zu durchleuchten, ob die trotzphase zu lag ist ob die Kinder sehr auffällig sind, wie oft die Auffällig sind, da geht es auch um ADS, Sprachentwicklung Hören, sich mitteilen, und auch ob die Mutter oder die Familie mit allem klar kommt , ich finde die Untersuchung wirklich gut da sie auch auf Körperliche Entwicklung acht gibt.

Ich hatte bei dem Fragebogen ein ungutes Gefühl da mein Sohn schon mal recht Stark Ausrastet , habe das auch angesprochen , aber es war alles ok.

Mein KInd schläft in der Regel in seinem Bett aber nicht immer , wenn das kind weis in seinem Bett zu schlafen macht das ein zwei mal nichts aus,
haben darüber auch gesprochen.

LG Jenny

4

HUHU,
so einen Fragebogen musste ich noch nie ausfüllen #kratz
Komisch das es immer so unterschiedlich ist....

LG

5

Hallo,

ich hab bei dem Fragebogen auch das ein oder andere ankreuzen müssen, was wahrscheinlich "nicht ok" ist. Aber hab dann mit der Kiä kurz darüber geredet, war dann doch alles "ok" bzw. im grünen Bereich. Z.b. wars ok, dass mein Sohn nachts zu uns ins Bett kommt.
War alles halb so schlimm.

LG Katja mit Johannes (3) und Moritz (4 Monate)

Top Diskussionen anzeigen