übertriebener Ordnungswahn bei 5 jährigem (vorsicht lang)

Hallo ihr,

vielleicht hatte ja jemand dasselbe "Problem" und kann mir tips geben, wie ich damit umgehen kann...

Also jetzt mal zum Thema:
Mein Sohn (im August 5 geworden) hat seit einigen Wochen einen extremen Ordnungswahn entwickelt. Allerdings beschränkt sich dies fast ausschließlich auf sein Kinderzimmer. Viele werden sagen, ist doch schön. Aber es ist einfach nicht mehr normal.
Es fing an, dass er immer seine Hausschuhe akkurat ausgerichtet irgendwo hingestellt hat. Wenn ich mal dagegen gekommen bin und die Schuhe verrutscht sind, ist er sofort aufgesprungen und hat sie wieder richtig ausgerichtet.... Das geht auch immer noch so. Dann ging es weiter, dass er mit einem mal sein Kinderzimmer nach jedem Spiel blitzblank aufgeräumt hat. Schön dachte ich erst aber irgendwann ist es nur noch übertrieben. Letztens z. Bsp. hatte er sich ne tolle Stadt auf seinem Autoteppich gebaut. Mit 20-30 kleinen Autos, Straßenschildern, Häusern und etc.. Hat auch super ne ganze weile gespielt, und ich sollte zuschauen. Als es dann aber zeit wurde, dass ich das essen machen sollte, wollte, hat er gesagt, er will mir helfen und ich solle noch warten, bis er alles wieder aufgeräumt hat. Ich sagte, er kann es gerne stehen lassen, dann kann er zu einem späteren Zeitpunkt weiterspielen. Da schimpft er mich regelrecht an und sagt nein, das könne er nicht, er MUSS das jetzt aufräumen.... und so geht das immer.
Wenn ich ihm Abends eine Geschichte vorlese und das Buch dann anschließend nur auf den Schrank lege, statt es wieder richtig einzuräumen, steht er nochmal auf, um es selber aufzuräumen....
Das neueste, was jetzt dazugekommen ist, dass jetzt auch noch seine Bettdecken richtig ausgerichtet und am besten Faltenfrei in seinem bett liegen muss. Wenn nicht, wird er teilweise richtig verrückt.
Außerdem stand er heute früh (6.00 uhr) im Flur und hat bitterlich geweint. Ich bin aus dem Schlafzimmer geschossen, da ich dachte, es wäre was passiert. Bis er mir sagte, dass sein Fliegennetz (hat so ein Ding über dem Bett) so "verwurschtelt" wäre. Ich mit ihm ins zimmer, nix erkennen können, dass es irgendwie schief hängt und ihm erklärt, er solle nochmal schlafen, ist doch gar nix.
Was war ne stunde später? Kind hat natürlich nicht geschlafen und so lange an dem ding rum gezerrt, bis wirklich alles schief hing. Habe es dann abgemacht. Da war wohl wieder ne Falte, die hing falsch, was ihn so nervös gemacht hat, dass er an nix anderes mehr denken konnte.

Also sagt mal, dass alles ist doch nicht mehr normal?...

Muss allerdings dazu sagen, dass beschränkt sich vorwiegend auf sein eigenes Zimmer. Also im Wohnzimmer lässt er seinen kram liegen. (Außer sein Hausschuhe). Auch im Kiga ist er nicht so...

Sorry, dass es so lang geworden ist aber vielleicht kann mir ja jemand von euch ein paar tips geben, wie ich damit umgehen soll. Das ganze macht auch mich langsam ganz wuschisch....

lg
Florimama

1

Hallo Florimama,
mmmm, erinnert mich an unseren Junior. Allerdings erst 3 Jahre alt. Habe mal gelesen, dass sich Kinder in Ihrem Bereich Ordnung schaffen wenn sie sehr viele Eindrücke haben die sie verarbeiten müssen, d.h. wenn im Köpfchen Chaos herrscht (ist phasenweise ganz normal) grenzen Sie den Bereich, den Sie ordnen können ab um Sicherheit zu erlangen.
Allerings weiss ich nicht ob das bei fünfjährigen Kindern auch noch der Fall ist.
Ehrlich gesagt würde ich ihn erst mal fragen warum er das macht. Hat er einen Grund dafür?
Falls Du der Meinung bist, dass es eine Art "Zwang" ist, würde ich mal kurz Deinen Kinderarzt befragen, was er davon hält, dann weisst Du, wie auch immer, damit umzugehen und mußt Dir keine Sorgen mehr machen.
LG
Mori

2

Hallo
Ich würde auch mit dem Kia sprechen. Solche Zwänge kommen bei kleinen Kindern vor, aber ich weiss nicht, in wie weit es okay ist und wann vielleicht zuviel. Der Kia sollte es kennen und wissen, was zu tun ist.
LG Paula

3

Hallo,

unser Sohn, 3,5 Jahre zeigt auch derartige Ansätze. Die Schuhe. Hin und wieder werde ich auch ermahnt, aufzuräumen.

Dein Sohn ist noch etwas "ordnungsliebender". Die Sache mit dem Netz... Ich weiß nicht. Vielleicht kann noch jemand abschließend etwas schlaues sagen. Hoffentlich ist es nicht schon zu zwanghaft.


Sag mal: Macht er das mit seinen Anziehsachen auch? Wenn meiner einen Fleck drauf hat, muss das Teil gewechselt werden. In den Stall geht er auch nicht gern. Man könnte ausrutschen.

LG

4

Nein, mit seinen Anziehsachen ist er nicht so penibel... Da läuft er gerne auch mal wie ein Dreckspatz rum und es interessiert ihn absolut nicht. Dieser Ordnungswahn bezieht sich auch ganz allein nur auf sein Kinderzimmer....

Ich werde wohl beim nächsten Termin den Kiarzt drauf ansprechen und schauen, was er dazu sagt...

Habe bissl im Netz gestöbert aber nix gescheites zu diesen Thema gefunden, zumindest noch nicht in diesem Alter.
Da er sein Verhalten ja sonst nicht geändert hat, mache ich mir da auch noch nicht ganz so viele Sorgen... Ich hoffe ja, dass es vielleicht nur ne Phase ist und sich das wieder gibt. zumindest bissle.

Danke trotzdem für eure Antworten...

lg
Florimama

Top Diskussionen anzeigen