HILFE: Sohn kratzt sich den Kopf blutig

Hallo Ihr Lieben,

bin langsam am Verzweifeln: Mein 3 1/2jähriger Sohn Johannes hat die Tatsache, daß wir seit Ende Juli noch mal Nachwuchs bekommen haben, noch nicht so ganz verkraftet. Zu dem Kleinen ist er supersüß, aber er näßt nachts ein und vor allem kratzt er sich tiefe Löcher in die Kopfhaut#schock. (Ich hab das als Kind auch gemacht.) Er hat schon ganz kahle Stellen. Was soll ich nur tun???? Meine Eltern haben mir damals nachts Socken über die Hände gezogen und an den Handgelenken mit Heftpflaster befestigt. Aber dann hab ich mich halt tagsüber gekratzt. Irgendwann (nach einigen Jahren)hörte es einfach auf. Aber das halte ich nicht durch. Es sieht so schlimm aus.

Die Kiä hat mir übrigens nur Kügelchen gegeben, die nichts bringen.:-(

Lieben Dank für Eure Hilfe, Katja mit Johannes (3) und Moritz (4 Monate)

1

Hallo!

Socken über die Hände lindert zwar die Kratzspuren aber löst nicht das Problem.

Ich würde das nochmal mit dem Kinderarzt besprechen und versuchen die Ursache dafür heraus zu finden. Du schreibst es liegt am Nachwuchs, aber an was denn genau? Fühlt er sich vernachlässigt, eifersüchtig etc.?

Hast Du schon mal getestet, ob das Kopfkratzen nicht auch von was anderem kommen könnte und gar kein Zusammenhang mit dem Bettnässen und dem Nachwuchs besteht?

Hast Du z.B. schon mal ein anderes Schampoo benutzt?

Ich halte viel von Homöopathie und wenn die Kügelchen nichts bringen, dann sind es die falschen.

LG janamausi

2

Hallo,
geh mal mit ihm zu einem Homöopathen. Dort wird der Ursache auf dem Grund gegangen und Du bekommst die "richtigen" Kügelchen.


Gruß Mary

3

Hallo Katja,
ich bin auch der Meinung, dass das Kratzen nicht mit dem neuen Baby zusammenhängen muss. Du müsstest ihn schon sträflich vernachlässigen,und so hörst du dich nicht an. Ich denke eher, es könnte eine schlechte Angewohnheit sein, die sich auch wieder abgewöhnen lässt. Meine Tochter hatte sich mal am Kopf gestoßen und dann wochen(monate?)lang den Grind immer wieder abgekratzt, weil das einfach so zum Knibbeln verleitete...#augen Bis ich ihr an dieser Stelle immer ihren Zopf machte. Sie kam ein paar Tage schlecht ran, die Stelle ist abgeheilt, Problem gelöst. Tja, bei einem Jungen ist das nicht so einfach. Wenn er tagsüber kratzt, versuch es doch mal mit einer super-ober-coolen Basecap, die er dann halt mal ein paar Tage durchgehend trägt. Und beschäftige ihn (Basteln, Kekse backen, ein Bild für den Weihnachtsmann malen...), so dass er keine Zeit zum Kratzen hat.
Versuch macht klug...
Schreib doch in ein paar Tagen mal, ob's (oder was) geholfen hat.
Gruß, Ulrike

Top Diskussionen anzeigen