Ambulante Hodenhostand OP. Wie Rücktransport?

Hallo,

der Sohn meines Mannes wird am Dienstag wegen seines Hodenhochstandes ambulant opereriert. Nun hat uns heute die Mutter gesagt, das er dann leigend nach Hause transportiert werden müsste. Aber im PKW ist das ja eigentlich verboten. Müsste so ein Transport nicht eigentlich die Krankenkasse übernehmen?

Weis das vielleciht jemand von euch?

LG Melli

1

Hallo

Wie alt ist denn der junge Mann und ist das KH weit weg von euch? Mein Sohn musste zwar nach seiner Vorhaut OP nicht liegend transportiert werden, aber ich bin mit ihm mit dem Kinderwagen nach Haue.

LG Tweety25883

2

Der kleine wird im demnächst 5 Jahre alt. Die Klinik ist ca. 40 km vom Wohnort der Mutter entfernt und der Weg führ hauptsächlich über eine Schnellstraße. Daher denke ich das es nicht der sicherste Weg ist den kleinen nach Hause zu transportieren.

6

Das stimmt dann wohl. Vielleicht ruft ihr nochmal in der Klinik an, ob es möglich ist, das er wenigstens für den Transport sitzen kann. Ich weiß leider nicht, wie es bei einer OP wegen Hodenhochstand ist. Ich weiß nur, das bei einem Leistenbruch und auch bei einer Beschneidung die Kinder sitzen dürfen.

LG Marlene

3

hallo melli,

unser großer wude mit fast 2 jahren am hodenhochstand ambulant operiert und wir sind ganz normal mit ihm im auto nach hause. er sass sogar in seinem kindersitz wo die schnalle ja vorne zwischen den beinen geschlossen wird. war alles kein problem. hoffentlich macht die mutter nicht ein problem daraus wo keines ist. ;-)

liebe grüsse
sandra

4

Hallo Melli,

viele Jungs im Freundes- u. Bekanntenkreis hatten eine OP wegen Hodenhochstands, sie sind alle sitzend im Auto nach Hause gefahren.
Sicherlich sollten sie sich zu Hause dann auch sofort wieder hinlegen, was die meisten ja nach einer Vollnarkose ohnehin freiwillig machen.
Das mit dem Transport liegend hört sich für mich ein wenig übertrieben an....
Dein Mann kann doch auch dort in der Praxis einfach anrufen und sich erkundigen wie das gehandhabt wird.

LG

5

Hallo Melli

Mein Sohn wurde gerade vergangenen Freitag an einem Leistenhoden operiert und ich habe ihn einfach im Kinderwagen nach Hause gebracht.Hatte das vorher mit dem Arzt abgeklärt, da die Praxis nur 5 min entfernt ist.
Ich hatte Mühe und Not, meinen Sohn ruhig zu halten, da er am Nachmittag schon wieder ganz schön am toben war.Der Arzt kam dann am Abend noch mal schauen und war erstaunt, wie gut es Florian ging.

Ich wünsche euch alles gute für die OP!

L.G.
Sandra

7

Hallo Melli,

so ein Schwachsinn.

Wenn die OP ambulant gemacht wird darf das Kind ganz normal im Autokindersitz transportiert werden.

Ist das nicht möglich muss die Mutter mit dem Kind stationär bleiben.

LG, Andrea

Top Diskussionen anzeigen