Angst vor A-a im Klo ...

Hallo Ihr Lieben,
meine Kleine ist im September 3 geworden. Im Sommer war sie ziemlich euphorisch dabei, auf die Toilette zu gehen, nur für das große Geschäft wollte sie noch eine Windel haben. Im September ist sie dann in den Kindergarten gekommen und da ging sie auch immer auf Toilette, das große Geschäft hat sie sich dann für nachmittags (nur mit Windel!) aufgespart. Okay, dachte ich, sie ist eben nicht so weit. Aber seit letzter Woche macht sie alles (!) konsequent in die Unterhose. Ich wechsle am Tag ungefähr 4 naßgepischerte Unterhosen und wenn ich Glück habe, nur eine vollgekackte (sorry, mir fällt dafür kein anderer Ausdruck ein;-)) Ich habe es langsam etwas satt. Windeln will sie eigentlich auch nicht, dann aber wieder doch - ich weiß echt nicht mehr, was ich machen soll.

So viele Unterhosen haben wir ja bald gar nicht! Und wenn jemand nen heißen Tipp hat, wie ich dunkelbraune Flecken wieder rausbekomme: immer her damit.

Wir haben schon verschiedene Sachen probiert: Extrem-Loben (klappt nicht mehr, klar), Belohnung (für ein Ü-Ei kann man offensichtlich sehr gut Pipi kontrollieren und auf die Toilette gehen!!), Konsequenzen ("Oh, wenn Du wieder wie ein Baby eine Windel möchtest, solltest Du auch wieder wie ein Baby Mittagsschlaf machen ...") und einfach wieder Windeln anziehen, auch wenn sie nicht möchte. Auch doof.

Kennt Ihr das?

Viele Grüße von rosa_hamster, der jetzt mal wieder ne Waschmaschine anstellt ...

1

Huch, zu früh abgeschickt, genau, die Überschrift heißt nämlich so, weil sie sagt, dass sie Angst davor hat, A-a in die Toilette zu machen, das platscht so. #gruebel

3

Laß sie ertsmal Toilettenpapier ins Klo werfen- erst dann draufsetzen und die Geschäfte erledigen.

Das ist dann leiser ;-)

sparrow

2

Hallo rosa_hamster,

ich hab schon ein paar mal gelesen, dass der Kot für die Kidner wie Arm oder Bein sind - klingt ulkig oder?!
Soll heißen, wenn sie groß ins Töpfxchen oder Klo machen und das dann runter spülen, ist es für sie, als ob sie einen Arm oder ein Bein runterspülen würde - eben ein Teil von Ihnen!

Ich habe hier neulich schon den Tip gelesen, dass eine Mama bei ihrem kleinen einfach Toilettenpapier ins Töpfchen gelegt hat, damit das Pipi nicht so plätschert. Wir wäre das bei Euch fürs große Geschäft?

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

4

Hallo,

ich wollte nur mal hallo sagen.
Meine Süße hat mal wieder Lust auf eine Badeparty!

Wie du ja weißt, habe ich keine Antwort auf deine Frage.
Hier sieht es ja ähnlich aus.


#liebdrück Onetta

5

Hallo

ja Stuhlgang gehört zum Kind dazu. Es kommt ja aus ihnen heraus.
Und wenn sie den hergeben ist es wie ein Geschenk.
Deswegen benutzen viele die Windel als Zwischenstation. Und wollen es auch noch oft ansehen.

Unsere hat auch erst nur in die Windel gemacht, es mußte dann genau angesehen werden. Erst dann durfte ich es weg werfen.
Und aufeinmal kam der Moment, wo sie Stuhlgang auch ins Klo gemacht hat.

Weiß nicht wie dein Kind ist, aber wir haben erklärt, daß der Stuhlgang der "Abfall" vom Essen ist und er Körper den nicht mehr braucht. Auch mit dem Pipi, das ist das was der Körper vom Trinken übrig bleibt ...
Meine Tochter fand das mit 2,5 schon total spannend und hat diesen Abfall mit Freude dann hergegeben. Und war auch richtig Stolz drauf.
So wurde ihr auch klar, daß es kein Verlust ist.


Aber ich denke wenn sie es auch mit Pipi macht, ist noch irgendetwas.
Hat sich irgendetwas verändert ?
Merkt sie wie wichtig es Dir ist ? Vielleicht ist es auch ein kleiner Machtkampf.

Versuche es mal mit ignorieren. Ich meine einfach umziehen, kein großes Aufheben - und wenn es klappt belohnen.

Liebe Grüße Silly

6

Ich habe meinen Töchtern ein Töpfchen ins Klo gestellt. sie hatten Angst vor dem "Plumps" ins Klo. Ab da hat es dann beser geklappt.

Vielleicht wäre das ja eine Idee?

LG Yvonne

7

Mir gehts im Grunde nicht viel anders. Unser Sohn ist schon lange Nachts trocken, er geht immer schön aufs Klo, nur das große Geschäft macht er in seine Hose. Eine Windel will er dafür nicht. Hab ihn dann einfach mal eine dran gemacht, weil ich langsam echt keine Lust mehr habe, ständig die Scheiße, sorry, aus der Unterhose zu kratzen. Da wehrt er sich ohne Ende und zieht sie auch gleich wieder aus. Im Kindergarten hat er noch nie in die Hose gemacht, er hebt sich das auch für zu Hause auf. Hab schon so viel versucht, aber ich bring ihn nicht dazu, sein großes Geschäft ins Klo zu machen. Auf den Topf will er auch nicht, denn er ist ja schon groß. *lol*
Naja, bis er mal ne Freundin hat, wird er schon aufs Kls gehen.

Liebe Grüße

8

Vielen Dank für Eure Antworten, ich werd's mal ausprobieren (und nicht zu wichtig nehmen). Liebe Grüße und Danke schön!

Top Diskussionen anzeigen