Kiga-Tanten sehen nicht, das Bub pipi in der Hose hat.

Hi,
gestern habe ich unseren Sohn aus dem Kindergarten abgeholt. Er hatte versucht sich die Matschhose auszuziehen und die Kiga-Tante stand daneben und hat zugeschaut und versuchte dann mitzuhelfen.
Habs dann übernommen und meinte dann, das Lennert ganz nass sei.
Kommentar"er hat viel geschwitzt".
Die dünne Baumwollhose war so nass, als hätte ich die Hose gerade aus der Waschmaschine genommen. Nicht pitschnass sondern durchgehend vom Po bis Fuss feucht. Beide Beine, ohne eine trockene Stelle.

Hab schon gleich gerochen, das es Pipi war und sicherlich mehrmals.

Heute wieder das gleiche. ICh hab schon vom weiten gesehen, das er nass gepischert war und die Tante stand daneben und meinte "oh, das habe ich noch gar nicht gesehen". Er war auch schon länger nass, da es eher feucht war.

Und nie macht eine Erzieherin den Anstand, das sie ihn noch umziehen wollen. Nach dem Motto: er wird ja jetzt eh abgeholt.

Achja, als unsere Tocher einen Stinker in der Unterhose hatte (habs gleich gemerkt) hieß es am nächsten Tag "ja, wir haben es gerochen, wußten aber nicht wer das war....."

Ist das normal oder soll ich etwas sagen?

Grüße
Lisa
21.11.05 Zwillinge

1

KiGa Tanten?
Bei uns nennt sich das Erzieherin.

Ich würde sie darauf hinweisen und sagen das sie ab und an mal nachschauen.
Ganz einfach.

Gruss Steffi

6

Hi Steffi,
der Begriff ist bei uns geläufig und keine Beleidigung.

Und jetzt immer schreiben:
- Erzieherin,
- Kinderpflegerin
- Heilpädagogon
- Praktikantin

so ist es doch mit diesem Begriff doch sofort erklärt.

Grüße
Lisa

2

Hallo Lisa,
deine beiden sind ja noch nicht mal drei, da kommt es doch schonmal vor dass es die Kinder nicht auf die Toilette schaffen. Ich würde mit den Erzieherinnen reden an was es liegt. Normal ist das sicher nicht die Kinder so rumlaufen zu lassen.
Hattest du Erstazkleidung mitgegeben?

Bitte doch darum sie mögen regelmäßig schauen oder eben auch die Kinder auf die Toilette schicken! Und erwähne am besten jeden Tag dass du Ersatzklamotten dabei hast!

nuckenack

4

HI nuckenack,

Ersatzkleidung ist bei uns Pflicht! Jedes Kind hat einen Turnbeutel mit Ersatzkleidung, von Socken, Unterhose, Hose, T-Shirt.

Unsere Kinder sind zu Hause komplett trocken - auch in der Nacht. Wenn wir am Nachmittag Besorgungen machenetc. sagen beide immer rechtzeitig, wann sie auf Toilette müssen. Auch wenn sie es im Kindergarten vielleicht nicht immer schaffen, können sie doch mal nachfragen und wenn was daneben geht dann doch auch ohne Kommentar wechseln und nicht immer warten bis die Mama kommt.

Aber es ist schon merkwürdig, das sie "nie" etwas sehen.

Grüße & Danke
Lisa

3

Hallo Lisa,

also ich würde auf jeden Fall was sagen. Natürlich erstmal in einem ruhige Ton. Das kanns ja echt nicht sein. Pia, meine Große (19.11.05) geht noch in eine Kleinkindbetreuung (ab 17.11.08 in den Kindergarten), aber wenn die Rotznase hat und der Schleim schon an der Nase festgetrocknet ist, weil die Erzieher es nicht abwischt haben, habe ich auch was gesagt und es ist besser.
Die Kinder in der vollgepisselten bzw. vollgekackten Hose rumlaufen zu lassen, ist ekelig. #schock Und wenn deine Tochter nen Stinker drinne hat, und die Erzieher riechen, dass einer Stinker hat, müssen die halt danach gucken, wer es ist. ich gehe davon aus, dass deine Kinder keine Windel mehr tragen und nen Stinker drinnen zu lassen, also ich finde gar keine Worte und mit was für einer Ausrede - ja, wir haben es gerochen, wußten aber nicht wer das war....."
:-[:-[:-[

LG
Simone mit Pia 19.11.05 und Yannic 28.11.07

5

HI Simone,
unser Kinder waren auch ein Jahr in der Kleinkindbetreuung aber die Gruppe (7 Kinder) wurde in diesem Jahr aufgelöst da nicht genug Kinder angemeldet worden sind.

Sie waren schon in der Kleinkindgruppe vor den Sommerferien trocken aber da hatte Lennert mal einen Stinker in die Unterhose gemacht und da hieß es gleich, er soll bitte wieder Windeln tragen, da es nicht ihre Aufgabe sei die "Scheiße" weg zu machen. Außerdem hätten sie auch nicht die Zeit dazu....7 Kinder, zwei Betreuer...unsere waren die Jüngsten, alle anderen waren schon komplett trocken.

Jetzt wurden die 7 Plätze in die normalen Gruppen umgelegt und die Betreuuer scheinen dezent überfordert zu sein.

Unsere Tochter hat z.B. einen leichten Schnupfen und das sie dann gegen Mittag ein bißchen müde ist, ist doch voll normal, was sie auch sonst immer ist.

Jetzt sollten wir sie doch zu Hause lassen aber sie ist bei mir am Nachmittag immer Topfit, noch nicht einmal die Nase läuft. Bin dann zum Doc und der meinte auch, das es völlig harmlos ist und konnte nur mit dem Kopf schütteln, das ich ein Attest haben mußte.......

9

Also, in welchen KiGa seid ihr denn gelandet. Die Kleinkindbereuung in die Pia geht, besteht aus 10 Kinder zwischen 1 1/2 und 3 Jahren und es sind auch 2 Erzieher. In der Gruppe sind einige Windelträger und der Rest ist am trocken oder ist es schon. Klar, dass immer mal was daneben gehen kann. Unsere Erzieher ziehen die Kinder dann um. Und die Kinder werden auch gefragt, ob sie aufs Klo müssen, z. B. kurz bevor sie alle nach draußen gehen. Dies geschieht immer in einer geschlossenen Gruppe. Außerdem müssen die Kleinen auch lernen anderen Menschen, in dem Fall den Erziehern, zu sagen, dass sie aufs Klo müssen. Gleich wieder Windel drum, da wird das ja nie was. Die Erzieher kennen doch aber auch die Kinder, die noch Unterstützung brauchen. Ich verstehe es nicht ganz, weil bei uns klappt es auch.
Und mit dem Schnpfen ist auch sowas. Rotznase ist doch nicht dramatisch.
LG

7

Man man man.. wieder ein Bericht über die Inkompetenz mancher Kita-Erzieherinnen! Ich bin entsetzt. So gehts doch nicht.

Klar, viele Kindergärten/Kitas sind unterbesetzt. Aber was um Himmels willen können denn die Kinder dafür?!

Ich meine, wir schicken unsere Kinder doch nicht nur in die Kita, damit sie betreut sind, wenn wir zur Arbeit müssen. Der Kindergarten soll doch auch dazu da sein, dass die Kinder gewisse Dinge lernen. So auch das Trocken- und Sauberwerden. Es gehört doch also zu den Aufgaben der Erzieherinnen sich darum zu kümmern, ob ein Kind mal zur Toilette muss oder obs vielleicht schon "daneben" gegangen ist.

Ich verstehe das immer nicht. Haben diese Erzieherinnen keine Lust? Ekeln sie sich? Dann ist das wohl der falsche Job.

Ich kanns nur immer wieder betonen, wie entsetzt ich manchmal über einige Berichte hier bin. Unglaublich, was manche Eltern so berichten müssen.

Ich würde definitiv etwas sagen. Das kann man ja auch erstmal in einem ruhigen "4-Augen-Gespräch" machen. So geht das jedenfalls nicht.

Meine Tochter - als sie ncoh kleiner war und Windeln trug - hatte auch mal einen Stinker in der Hose, als ich sie abholen wollte. Die Kids waren da gerade im Begriff, in den Garten zu gehen. Ich habs bei der nächsten Gelegenheit mit Aylins Erzieherin besprochen und das ist NIE wieder vorgekommen. Ich glaube auch nicht, dass die es ignoriert haben mit dem Klops in der Hose. Vermutlich hat Aylin den gerade in die Hose gemacht, als das große Wuseln beim Anziehen herrschte.

Jedenfalls ist ein Gespräch definitiv an der Zeit.

Berichte doch mal, wie es verlaufen ist.

LG
Moni & Aylin (18.02.2006)

8

Hallo,

kann gut verstehen, dass dich das Verhalten der Erzieherinnen stört.
Ansprechen würde ich es auf jeden Fall, sonst staut sich vllt. noch mehr bei dir an und irgendwann eskaliert wg. einer Lapalie (alles schon erlebt).

Du kannst die Erz. bitten, deinen Sohn öfters zur Toilette zu schicken bzw. ihn an den Toilettengang zu erinnern. Kann ja sein, dass er im Kiga so ins Spiel vertieft ist, dass er den Druck auf die Blase einfach nicht bemerkt bzw. viel zu spät bemerkt.

Gruß, Lynley

10

ich würd ihn öfters zum wc schicken .

es kann oft sein das man dies manchmal wirklich nicht mitbekommt das die kinder eingepischert haben . stellt euch das doch mal selber vor ihr seit erzieher und hab
20 kinder da oder auch mehr und überall gleichzeitig sein.....
da kann es schon passieren l
aber sprich sie doch einfach drauf an

Top Diskussionen anzeigen