Umfrage: Fernsehen 3 bis 4-Jährige

Hallo,

meine Pauline ist im Juli drei Jahre alt geworden und bis dato bis auf geringe Ausnahmen (ein oder zwei Mal Sandmann, ein Mal Der Wolf und die sieben Geißlein in der Märchenstunde) ohne Fernsehen aufgewachsen.

So langsam aber fängt sie an zu fragen - sie bekommt ja auch im KiGa mit, dass die Kinder fernsehen.

Mein Mann ist nach wie vor dagegen, dass sie fern sieht, ich denke, so langsam muss man dann doch anfangen mit der Medienerziehung - bin mir aber auch nicht sicher.

Daher eine kleine Umfrage für die Mütter von 3 bis 4jährigen.

1. Sehen eure Kinder fern?
2. Wie oft?
3. Welche Sendung(en)?

Ich dachte so an die Sendung mit der Maus oder Sesamstraße. Etwas was unter der Woche läuft, kommt eh nicht in Frage, weil wir da gar keine Zeit haben, also dacht ich am WE regelmäßig etwas?!

Bin gespannt..

VG Jana

1

hi jana!

ich denke, medienerziehung in form von tv MUSS noch nicht sein, ohne tv ist auch okay, irgendwann kommt der zeitpunkt, an dem die mäuse selber fragen.

sophie guckt ca. 30 min - nicht jeden tag. mit der zeit habe ich auf unserem festplattenrekorder eine größere auswahl an kinderfilmen aufgenommen. sophie guckt gerne "caillou", "mondbär", "sandmännchen", "kleine prinzessin", seit neuestem auch "petterson & findus". jedes davon ist ca. 10 - 20 min lang. ansonsten sieht sie noch gerne "singen & bewegen" von detlev jöcker, da macht sie die kompletten choreografien mit und singt dazu.

lg

julia mit sophie (3) & paulina (16 mon.) #freu

2

Hi!

Habe 2 Jungs (6 J. und 4 J.) und tagsüber gucken sie in der Woche meist kein TV. Sie sind im Kiga und danach spielen sie. Abends dürfen sie dann 30 Minuten gucken...da läuft Spongebob und danach gehts ins Bett.
Am Wochenende dürfen sie auch mal 2-3 Serien am Tag gucken.

Ihre Lieblingsserien sind:
-Spongebob
-Dora und Go Diego go

Filme sind:
-Garfield 1+2
-Cars
-Tom und Jerry
-Micky Maus

LG

3

Hallo!

Eliano hatte lange Zeit überhaupt kein Interesse am Fernseher. 5 min waren das Höchste der Gefühle. Er hat abends hin und wieder mal der kleine Maulwurf oder aber Bob der Baumeister gesehen.

Inzwischen - er ist gerade vier geworden - spielt er - sagen wir jeden 3. Tag - Spiele seine Abselut Spunk CD auf dem Rechner (das ist eine auf Astrid Lindgren Figuren basierende Spiele-CD, die sehr viele Preise gewonnen hat) und schaut vielleicht auch jeden 3. Tag ein paar Maus-Podcast (sehr zu empfehlen) ebenfalls auf dem Rechner an.

Das darf er jeweils eine halbe Stunde. Am Wochenende geht er hin und wieder mit meinem Bann Fußball schauen bzw. schaut die Sportschau mit an.

Die Sendung mit der Maus probieren wir immer mal wieder, aber so lang hält er eigentlich nicht durch bzw. hat dann zu viele Fragen, so dass er den nächsten Film verpasst usw.

Noch ist das Wetter ja schön und wir sind eigentlich immer bis abends unterwegs, so dass oft auch einfach die Zeit fehlt. Ich finde CDs und POdcast besser als "normales" Fernsehen, weil man dann am Anfang die Geschichten xmal wiederholen kann und ich das Gefühl habe, dass das wirklich wichtig für die Kinder bzw. Eliano ist.

LG Larissa + Marta (31.10.06) + Eliano (15.09.04)

4

meine lisa wird im november 4(oh mann wie die zeit vergeht) und guckt so ca.ab 18:15 fernsehen! KIKA da kommt "coco-der affe" (oder so ähnlich) dann "die prinzessin" und zum schluß noch "der sandmann" und dann gehts ab in die kiste!

LG Jana

5

Hi!
Meine Tochter ist 3 1/2 und darf jeden Tag einmal den Kasperl anschauen, den ich ihr morgens aufnehme. Dauert ca. 20min.
lg dani

6

Hallo sternchen,

mein Sohn liebt Bob den Baumeister. Wir haben ihm eine DVD geschenkt und da sind 6 Geschichten à 10 min drauf.

Er darf einmal am Tag eine Geschichte gucken und danach muss er den Fernseher aus machen. Er weiß das und es funktioniert problemlos.

Wenn wir viel unterwegs sind, kommt es auch vor das er gar nicht guckt.

Ich finde es schon wichtig, dass Kinder an die Medien heran geführt werden. Man muss das richtige Maß finden und dann ist es ok.

Lg

7

Hallo,

meiner Meinung nach ist es umso besser, je länger man ohne TV auskommt.
Ein TV-Verbot gibt es bei uns allerdings nicht.
Dennoch schaut Robin nur alle paar Wochen mal fern - er ist gerade 4 geworden und bisher hat er auch noch nicht danach gefragt. Vielleicht liegt das daran, dass bei uns tagsüber der Fernseher einfach nicht an ist (auch nicht für Mama und Papa).

Für die Medienerziehung bleibt noch viiieeeel Zeit, sie muss m.E. nicht mit 3 oder 4 beginnen!

Liebe Grüße
Alexa.

8

Hallo Jana,
unsere "Große" ist im Mai 3 geworden und guckt neuerdings sonntags die Sendung mit der Maus - auch nicht immer, je nach Wetter bzw. sonstigem Programm... Sie verfolgt die ganze Sendung sehr konzentriert, hat aber auch öfters Fragen oder muss selbst noch was erzählen. Praktischerweise können wir bei unserem Receiver auch zeitversetzt fernsehen also auch zurückspulen oder mal ein Standbild machen, wenn sie etwas genauer angucken will.
Was übrigens auch nett ist, ist die "Sendung mit dem Elefanten". Die läuft werktags morgens um 7:35 (glaub ich) auf Kika. Nicht so unsere Fernsehzeit, aber ich habe mal ein paar Folgen aufgenommen (allerdings erst eine zum Einsatz gebracht). Diese Sendung ist sowas wie die Sendung mit der Maus (ohne Maus dafür mit Elefant ;-)) für kleinere Kinder.
LG
rain72

9

Hallo,

ich hab den Fernsehkomsum meiner Tochter sehr runtergeschraubt. Sie guckt einfach zu gerne und wir hatten ständig Zoff.
Sie darf jetzt Abends die Prinzessin und den Sandmann auf Kika gucken. Das sind 20 Min. am Tag und das reicht und das ist ne feste Regel. sie macht danach auch von alleine aus.

Wenn richtiges Kackwetter ist oder ihr Bruder krank ist und wir nicht so gut raus können, darf sie gelegentlich DVD(Sesamstraße, Maus, BieneMaja, Bobder Baumeister) gucken, oder ganz ausgewählte Sachen auf Kika.

Lg, Cora

Top Diskussionen anzeigen