einkaufen mit 2 Kindern - wie sieht es bei Euch aus?

Hallo,

ich konnte mir heute mal wieder eine Moralpredigt von meinen Eltern anhören, dass meine Kinder (2 J. und fast 4 J.) nicht hören können, speziell beim einkaufen und wollte mal fragen wie das bei Euch so abläuft.

Grundsätzlich muss ich immer beider Kinder zum einkaufen mitnehmen, da meine Eltern sowie Schwiegereltern weit weg wohnen und ich auch keine andere Möglichkeit habe sie unterzubringen. Immer habe ich die Schweißperlen auf der Stirn stehen. Meistens hole ich beiden Brötchen das ich wenigsten ein bißchen Ruhe erst einmal habe und dann geht das Theater schon los. Der eine rennt dort hin, der andere will dies haben, ich sammel die eine ein, der anderen erkläre ich, dass es dies nicht gibt, dann muss die eine Pippi, sind wir wieder zurück... ich habe natürlich vorher gefragt, muss die andere Pipi und so weiter, irgendwann bin ich meistens so genervt, dass ich die Hälfte beim Einkauf vergessen habe. Anziehsachen bestelle ich mittlerweile nur noch online, nur Lebensmittel kaufen wir zusammen. Aber ich denke immer, es liegt doch noch am Alter meiner beiden. Ich versuche sie auch einzubeziehen - d. h. Sachen holen und in den Wagen legen, aber auch dass geht meistens schief, da die andere wieder Blödsinn macht. Meine Eltern meinen, ich müsste strenger sein, aber ich kann sie doch nicht im Einkaufswagen festbinden, oder haben sie Recht?

Als wir im Sommer bei meinen Eltern waren, sind wir ins Einkaufcenter gefahren. Ich bin mit meiner Mutter ins Geschäft rein (durfte mal alleine gucken) und mein Vater war mit meinen beiden auf einem kleinen Spielplatz davor. Auf einmal kam eine Durchsage: "die kleine .... soll sich bitte an der Info melden". Damit war ICH gemeint. Meinem Vater war meine Tochter weggelaufen. Ich denke, weil sie mich gesucht hat. Als ich ankam, waren zum Glück alle wieder vereint. Steckt der Schreck ihnen davon noch in den Knochen? Mein Vater war richtig sauer auf sie und hätte ihr am liebsten einen Klaps verabreicht, was ich überhaupt nicht gut finde...

Wie sieht es bei Euch so ein bummel mit 2 kleinen Mäusen aus? Muss ich strenger sein oder ist das in dem Alter einfach so?

LG Kitty

1

Hallo Kitty,

meine zwei Bengel sind zwar erst 3 und 1 Jahr alt, aber es läuft fast genauso ab.

Den Kleinen setze ich zum Glück noch in den Einkaufswagen rein. Der Große will manchmal im Wagen sitzen, dann kann ich aber nicht viel Kaufen. Seit dem 1. August geht der Große in den Kindergarten, so dass ich versuche zu der Zeit den Einkauf zu erledigen. Aber wenn er mit muss, ist er auch andauernd weg und ich muss ihn suchen.

So ist leider das Los der Mütter, die keine Familie in der Nähe haben. Seit 3 Wochen arbeitet mein Mann auch noch 200 km weit weg, so dass ich jetzt ganz alleine bin. Aber es haben ja auch schon andere geschafft.

Sandra

2

hallo kitty.

meine sind zum glück nicht so. wenn ich mit den dreien (!) einkaufen gehe, ist es meist recht einfach. den ältesten (5) schicke ich los, er soll gucken, ob joghurts im angebot sind und 8 aussuchen. die mittlere (3)ist eifrig dabei, brot, nudeln etc in den einkaufswagen zu hiefen. die jüngste (1) ist lieb, wenn ich ihr die kleineren pakete in die hand drücke, die sie dann von ihrem sitz in den einkaufswagen werfen darf.
am ende der einkaufstour darf sich jeder noch obst aussuchen, daß nur er/sie essen möchte und dann ist gut. für den fall, daß sie richtig super artig waren, hab ich meist noch eine kleine überraschung für sie.

noch geht es gut. wer weiß wie lange noch #schwitz


lg mona

3

Hallo ,

meine 2 sind fast 3 und 14 monate. Ich muss allerdings gestehen, das ich meist abend swenn die beiden im Bett sind noch fix einkaufen fahre, dann habe ich ruhe. ist ja für die zwerge auch mega anstrengend.

wenn ich sie mal mit nehmen muss habe ich keine probleme meine große kauft dann immer ein;-), d.h. ich sag ihr was sie holen soll und das macht sie auch und der zwerg sitzt brav im wagen und kullert sich meist vor lachen weg weil seine schwester mit ihm spass macht. was zu essen gibt es meist zu hause ausser sie sind halb verhungert aus der kita gekommen:-p na dann muss was zu essen her.

ich hoffe das bleibt so:-D

4

Hallo Kitty,

von dem was du so schreibst, haben deine Eltern Recht...
Mangelnde Konsequenz ist absolut Gift für die lieben Kleinen. Und die Kids durch den Laden toben lassen ist für mich ein absolutes "no go". Anfänglich hab ich das auch lockerer gesehen, bis sie anfingen aufzudrehen. Dann kamen sie in den Einkaufswagen und blieben auch dort.
Festgebunden hab ich sie übrigens nicht ;-)
Heute - inzwischen 4 + 7 Jahre - sitzen sie immer noch gerne drinne, weil es Spaß macht sich von Mama durch die Gegend schieben zu lassen. Dumm nur, dass kaum noch Einkäufe in den Wagen passen. Und wenns eng wird, muss eben einer raus.

Das mit dem Abhauen - war das die kleine oder Große... Dass Kinder die Mama suchen und einfach drauf los laufen ist normal. Klar sind die Kids als flott unterwegs, aber der Opa hat auch nicht richtig aufgepasst ;-) Allerdings hätte ich meinen Kids auch erklärt, dass und warum davonlaufen nicht geht.

lg bambolina

5

Hallo Kitty,

ich finde es auch nicht gerade relaxed, mit meinen beiden die Einkäufe zu erledigen. Der Kleine ( 9 Wochen) hat fast alle 1,5 Std Hunger und will gestillt werden, die Große (3 Jahre) trödelt gerne rum, so dass ich immer Zeitdruck habe. Als sie noch zwei war, war ist schlimmer, da hatten wir richtige Szenen an der Kasse, wenn ich ihr keine Süßigkeiten gekauft habe und obwohl ich immer konsequent geblieben bin, hat das erst lange Zeit später aufgehört. Ich finde es aber auch eine Schande, dass es fast keine Süßigkeit freie Kassen gibt - da ist Ärger vorprogrammiert,wenn die Kinderriegel genau auf Nasenhöhe der Kleinen stehen und Kinder sind eben in diesem Alter Ich-bezogen und wollen einfach alles haben, was sie sehen. Ich stelle mir das auch für das Kind selbst schlimm vor, die sind doch total überfordert von dem Überfluss in unseren Geschäften.

Jetzt klappt es ganz gut, wenn wir vorher zusammen zuhause nachschauen was wir brauchen und was wir noch haben und dann zusammen im Geschäft alles zusammensuchen. Chiara hat jetzt einen kleinen eigenen Einkaufswagen, den sie mit besprochenen Sachen voll laden darf. Dadurch bleibt sie auch an der Kasse bei mir stehen, um ihre Sachen aufs Band zu stellen und zu bezahlen.


Trotzdem es jetzt eigentlich gut klappt, gibt es Tage an denen wir abends Nudeln mit Butter essen, weil ich nachmittags gemerkt habe, dass das echt kein guter Tag zum Einkaufen ist und Stress vorprogrammiert wäre. Das ist dann eben so und ich tu mir das nicht mehr an mit müden knatschigen Mäusen herum zu hetzten :-)))

6

Hallo

Ja, deine Eltern haben recht.

Wieso sitzt der Kleine nicht im Einkaufswagen?

Die Große muß am Wagen bleiben und kleine Dinge erledigen, wie Nudeln holen.

Zur Belohnung bekommt mein Sohn eine Kleinigkeit Ü-Ei oder Tic Tac, was anderes will er gar nicht :-).

Wenn er im Laden damit ankommt ich will dieses oder jenes sag ich das es dann kein Ü-Ei gibt.

Ich bin die Mutter meines Kindes nicht seine Sklavin und laß mir nicht auf der Nase rumtanzen

Gruß Arienne

7

Hallo!

Bei uns hats auch etwas gedauert.
Mittlerweile sind die beiden 3 u. 4 (fast 5) und sie müssen sich wie kleine Menschen verhalten, wenn ich einkaufen gehe (also nicht laufen, am Boden liegen, nix aus den Regalen zerren,....)

Ausgedehnte Einkaufsbummel mache ich nur (sehr selten) ohne die beiden.
Wenn sie z.B. Schuhe brauchen, gehe ich nur in ein Geschäft und dann schauen wir dort. Das ist genug.

Kleinigkeiten (Weckerl, Getränke,...) gibts nur mehr manchmal. Das ist seitdem ich einmal ein Kipferl um 85 Cent erwischt habe (sind über 10 Schilling) Das ist schlichtweg zu teuer.

Bei uns gibts für "normales" Verhalten nicht immer eine Belohnung. Ich erwarte es einfach so, schließlich bemühe ich mich auch wo es geht um meine beiden #herzlich#herzlich

lg karin

8

Hallo!

Bei uns ist es auch eher anstrengend, ich versuche auch Großeinkäufe mit den Kinder zu vermeiden. Marta - fast 2 Jahre - bleibt erst gar nicht im Einkaufswagen sitzen, sie kann da schon seit Monaten rausklettern und rennt dann einfach aus dem Supermarkt raus. Ohne sich einmal umzuschauen.
Eliano - gerade 4 - kann sich auch interessantere Sachen vorstellen, als mir Milch, Haferflocken und Katzenfutter zu bringen. Bestechung mit Brezel o.ä. funktioniert nur bedingt.

Ich versuche nur mit Marta einkaufen zu gehen und dann nur mit dem Buggy, wo ich sie festschnallen kann. Das geht meist auch nur 10 min, danach flippt sie aus, weil sie laufen will.

Gott sei Dank haben wir einen Supermarkt direkt um die Ecke, der nicht nur auf dem zum Kindergarten (bzw. davon zurück) liegt, sondern auch bis 22 Uhr auf hat. Ich also oft einfach abends schnell noch ein paar Sachen einkaufen gehe und nicht auf längere Großeinkäufe angeweisen bin.

Ob Du nicht streng genug bist, weiß ich nicht bzw. lässt sich aus der Entfernung schlecht beurteilen. ich bin eigentlich sehr streng - anders geht es mit unseren Turbo-Kindern auch nicht - aber Einkaufen mit den beiden ist auch ein Horror-Szenario. Wenn Deine Kinder nicht aus dem Einkaufswagen rausklettern wie meine, könntest Du sie dort immer wieder eine Auszeit nehmen lassen. Oder sie müssen von Anfang an dort drin bleiben.

Allerdings bin ich immer auch für Vermeidung von unnötigem Stress und würde daher einfach versuchen, die Großeinkäufe nur mit einem Kind zu machen oder aber mit erwachsener Unterstützung (der Vater?). Wenn das irgendwie geht.

LG Larissa + Marta (31.10.06)+ Eliano (15.09.04)

P.S.: Bummeln geht gar nicht. Einkaufszentren nur mit meinem Mann, nur mit Aufbau eines gehörigen Bedrohungs-Szenarios (wenn Ihr nicht, dann wird das und das gestrichen) und danach sind wir dann meist doch reif für die Nervenklinik.

9

Endlich mal ein Thema für mich. #huepf
Meine Kinder haben sich in dem Alter beim Einkaufen unmöglich benommen. Als ich mal mit Schwiemu einkaufen war, haben sie sich beide an eine Seite vom Einkaufswagen gehangen und der ist umgekippt. Alle Sachen sind rausgeflogen und seitdem war ich mit Schwiemu keine Lebensmittel mehr einkaufen. #schein Einmal habe ich auch den Fehler gemacht, jeden von den Beiden einen Kindereinkaufswagen zu holen. GROßER Fehler.
Als letztens meine Eltern da waren, haben sie darauf bestanden, dass nur Aline (2) und eines von den älteren (6 und 8) mitkommt. Die beiden Großen zusammen funktioniert nicht so richtig. Auch meine Eltern sind der Meinung, dass sie schon längst mal eine auf den Po bekommen sollten. #contra
Aber weißt Du was? Ich gehe trotzdem mit allen 3 en einkaufen. Dann gibt es eben keine Süßigkeit, wenn sie sich nicht benehmen. Oder einer verbringt die Zeit im Auto. Aber es sieht immer lustig aus, wenn Aline vorn im Einkaufswagen sitzt, die beiden Großen im Wagen (#augen) und ich mit dicken Bauch im Laden unterwegs sind. (Wenn die beiden 12x Milch auf den Schoß gestellt bekommen, weil sonst kein Platz ist, steigen sie immer freiwillig aus.) :-p

Bei Dir liegt es bestimmt am Alter. Einfach abwarten. Wenn meine beiden Großen nicht hören, drohe ich eine Konsequenz an und dann ist meistens Ruhe.

LG Susanne mit Celine 8, Alizee 6, Aline 2 und Aimee #ei ET 8.1.09 <--- die dann auch noch irgendwo im Einkaufswagen unterkommen muß

10

meine sind jetzt 3 und knapp 1 1/2 .. stecken also beide in ihrer trotzphase..:-)) einkaufen läuft so ab das ich danach fertig ausm geschäft geh weil man einfach keine ruhe hat. erziehung? alles relativ. die leute glotzen auch und denken oh gott keine erziehung die kinder. aber was soll man machen wenn man alleine mit 2 kinder einkaufen muss? :-)) ich steh mitlerweile über den dingen aber es war hart .. mitlerweile habe ich etwas vertrauen zu meinem sohn und lass ihn auch mal was alleine holen heisst er läuft im geschäft ( wenns nen kleiner tante emma laden ist) auch schon mal vor und holt die milch etc. es ist aber trotzdem immer schwer, vor allem wenn er dann seinen bock kriegt und sich hinschmeisst für mich ja kein prob. weil ich einfach weiter gehe. aber die leute gucken schon .. egal was man macht es ist eh falsch. lass ich ihn liegen und lass ich ihn bocken heisst es oh gott die lässt ihr kind heulen und letztens kam son spruch "so ein nerviges blach" :-)) tja und tröste ich ihn kommen sprüche wie " das kind tanzt der auf der nase rum" wie würdet ihr das handeln? lg anja nishan und shawn

Top Diskussionen anzeigen