4ter Kindergeburtstag -Geschwisterkinder?

Hallo!

In zwei Wochen hat mein Töchterchen ihren vierten Geburtstag, sie hat noch einen kleinen Bruder der ist 1,5 Jahre -jetzt mein Problem.

Ich wollte, dass meine Tochter vier oder meinetwegen fünf kleine Leute einläd, aus Kindergarten und so, dazu wollte ich einen kleinen Kerl für den kleinen Bruder dazuladen. Jetzt erzählen mir die meisten Mütter, dass sie das komisch fänden, dass ich die jüngeren Geschwister nicht auch grundsätzlich dazu eingeladen hätte.

Ich möchte das sie mit ungefähr gleichaltrigen schöne Spielchen macht usw. Ich habe einiges vorbereitet und sehe irgendwie nicht, dass da x-andere Kinder auch noch bei sind. Sicher, wenn es bei einem gar nicht anders geht, ist das halt so, aber grundsätzlich??

Genauso eine Freundin von mir. Ihre Kleine spielt gerne mit meiner, okay, da ist sie natürlich eingeladen, aber jetzt geht sie davon aus, dass sie auch noch jedes Mal zum Geburtstag meines Sohnes eingeladen wird. Wieso? frag ich mich da.

In diesem Alter kommen die ja eh noch alle mit Mama oder Papa, aber auch noch beide?? Für mich heißt das ja nur. Kaffee und Kuchen und bedienen für Kinder und Eltern. Ich habe also keine Zeit die Kinder zum Spiel anzuleiten, keine Zeit für Fotos machen usw.

Also ich finde das doof! Wie seht ihr das??

Liebste Grüße,
Leichtigkeit


1

Hallo
Meine Tochter hat die eingeladen die sie einalden wollte. Nicht mehr und nicht weniger.

Die Eltern sind nicht da geblieben. Bis auf ein Papa, da wollt die kleine nicht alleine bleiben aber ansonsten sehe ich keinen Grund warum ich die Eltern mit einladen sollte #kratz

Wäre ich irgendwo mit eingeladen, müssten die Eltern damit leben das ich meine kleinere auch mitbringe. Wo soll sie denn sonst hin wenn der Papa auf der Arbeit ist?

LG
Jelena

2

Also,

zuerst einmal sollte man sich ja fragen, für wen dieser Tag gedacht ist: Deine Tochter! Und sie sollte wohl diejenige sein, die an diesem Tag Freunde zu Besuch hat, feiern kann etc.

Dass Geschwisterkinder "grundsätzlich" mit eingeladen sind, kenne ich persönlich nicht. Und warum müssen die Kinder mit 4 Jahren noch gemeinsam mit Mami oder Papi auf nen Kindergeburtstag? In dem Alter können die Kids doch abgegeben werden und nach ein paar Stunden holt man sie wieder ab - so kenne ich das.

Das mit Deiner Freundin - naja, Einstellungssache. Wenn Sie beim Geburtstag Ihrer Tochter auch Deinen Sohn mit einlädt: So what?!

Irgendwie schade, daß so ein schöner Tag "so krampfig" wird, alleine schon bei den Vorbereitungen...?

Trotzdem viel Spaß beim Feiern, engelchen113

3

Einstellungssache würd ich sagen.

Bei uns sind immer die Elternteile und die Geschwister miteingeladen. Ich habe nur einmal eine Ausnahme gemacht - da war mein Sohn auf dem 5.Geb. seiner besten Freundin eingeladen. Da wir mit deren Eltern gerade einen Rechtsstreit hatten, sind wir wieder gegangen und haben die Kinder dort gelassen - muss ja nit sein, dass da nachher noch das Geschirr fliegt ;-) Das allerdings auch meine Kurze eingeladen war, war normal.

Was die Freundin angeht. Meine Kinder laden ihre Gäste ein. Manchmal kommen (wie ja oben auch erwähnt) da natürlich Konstellationen raus die uns großen weniger schmecken. Aber wenn meine Kinder die Kindervon Freundinnen nicht einladen wollen - weshalb auch immer- dann sind diese nicht eingeladen. und das ist zu akzeptieren.

4

Hallo,

also normal finde ich das nicht, dass Geschwisterkinder zwangsläufig mit eingeladen sind #kratz.

Wenn allerdings die Mamas (oder Papas) mit dabei sind, kannst Du allerdings auch schlecht erwarten, dass sie die Kleineren dann woanders lassen!

Im übrigen war der 4. Geburtstag bei uns der erste ohne Mamas....

Viel Spaß #paket

Kat

5

hallo
ich würde nur kinder einladen die deine tochter haben möchte, also warscheinlich gleichaltrige aus dem kindergarten.
eltern würde ich nicht mitein beziehen zum dableiben und kuchen essen, es sei denn ein kind traut sich nicht alleine zu bleiben, das wäre dann okay, wenn ein elternteil bleiben wird.
und geschwisterkinder würde ich auch nicht einladen.
wenn du für dich entscheidest ein kind für deinen sohn an dem tag da zu haben, ist das doch okay, hat aber ja nichts mit den gästen zutun dann.
und wenn diese freundin denkt sie müsste zu dem geburtstag deines sohnes auch kommen, laß sie denken, wenns nicht passt vom alter, würde ich sie auch nicht einladen und sagen, das du halt sachen für 2 jährgige nur machst.

also, so würde ich es machen. schönen geburtstag wünsch ich auf jeden fall.

6

wer stress mag lädt vielleicht die geschwister mit ein. bei uns ist das nicht üblich, und wenn würde ich es nicht machen...

geburtstag gehört dem geburtstagskind. da wird nichts besonderes für den kleinen bruder veranstaltet (bei uns zumindest nicht) wenn er lieb ist und sich den großen so gut es geht anpasst darf er mitfeiern, aber wenn der bruder so viel kleider ist würde ich lieber eine freundin ailaden die ihn ein bisschen abseits hält. ich denke ein kleinkind kann einen kindergeburtstag empfindlich stören. bei uns war der kleine bruder 2 jahre jünger, das ging so grade noch, weil er sich schon recht gut an den spielen beteiligen konnte. aber ich hatte auch eine freundin da, die entweder mir bei allem möglichen half oder eben den kleinenb bespaßte damit er die großen nicht "nervt". hast du mehrere kleinere werden die die großen eher nerven als schön alleine spielen... denn die party wird sie mehr interessieren...

wenn wir nächstes jahr ein einjähriges kind bei einem 5. und 7. geburtstag haben werde ich es wieder so machen, oder vielleicht sogar das baby mal nen tag bei der omi parken - oma freut sich und baby auch...

geburtstag ist für geburtstagskinder, der kleine bruder hat dann seinen eigenen, wenn er dran ist.

mütter sind bei uns übrigens ab dem ersten kiGa geburtstag nicht mehr mitgekommen, was ich schade fand, aber mein sihn hat sich auch iommer selbstständige kinder eingeladen, die ihre mama gar nicht dabei haben wollten... ein kind das sich nicht von mama trennen will hatten wir bisher nicht dabei und so waren die mamas scheinbar immer froh gehen zu dürfen... find ich eigentlich schadem ich hätte nen kaffeeklatsch nebenher schön gefunden...

7

Völlig klar! Wenn du die Mütter mit einlädst, musst du akzeptieren, dass die Geschwister mitkommen.

8

Hi!

Jonas 4. Geburtstag war ohne Elternteile der eingeladenen Kinder...und somit auch ohne Geschwister.

Jonas hatte 5 Kinder aus dem Kindergarten eingeladen und gut war. Es gab Kuchen und Saft und ein paar Spiele, freie Spielmöglichkeit, mein Mann hat etwas für die Zwerge gezaubert, dann haben wir alle noch Zaubertüten gebastelt und die nagemalt und schupps waren 3 Stunden rum und die Kinder wurden wieder abgeholt...

Ach ja, Mila hatte ich für diesen Tag zu meinen Eltern gegeben. Das war ganz allein Jonas Tag, ohne (manchmal) lästige Schwester:-p.

Liebe Grüße,
Heike

9

Kurz und knapp....

Es ist der Geburtstag deiner Tochter und da lädt sie ein wen SIE möchte. Geschwisterkinder, und auch Eltern sind eigentlich nicht anwesend, in dem Alter.

Wir feiern den 3. Geburtstag meines Sohnes im Indoospielplatz zusammen mit seinem Freund (der wird 4). Und da bringen die Eltern die Kids und gehen wieder, selbst Geschwisterkinder sind nicht dabei.

Sollte mein Sohn woanders eingeladen sein, dann bringe ich ihn und gehe wieder. Ich würde auch gar nicht auf die Idee kommen zu bleiben, oder meinen jüngsten Sohn mit dort zu lassen.

LG Maria mit Marvin und Marlon

Top Diskussionen anzeigen