Abwehrstärkung gesucht...

Hallo zusammen,
JA wir essen jeden Tag Gemüse und Obst roh/gekocht
JA wir gehen bei Wind und Wetter raus
JA wir gehen 1 x da die Woche zum Schwimmen und ins KiTu
JA wir gehen seit Mitte Februar in den Kindi UND
JA wir sind seither fast dauerkrank, weil wir die Erkältungen nicht wegbekommen, weil ständig jemand anders im Kindi wieder von vorne anfängt...
Ich weiß, dass es die Abwehrkräfte stärkt, wenn ein Kind Erkältungen durchmacht, aber so ist es echt schlimm.
Habt ihr einen Tip?
Ceebee

1

In der Apotheke gibt es Vitamin C Brausen.
Unsere Kinder trinken die sehr gerne.
( gelbe Cola ;-) )

2

Hallo, mein Sohn war im Winter ständig krank. Meine Kinderärztin hat mir den Tipp gegeben dies zu probieren: Broncho-Vaxom. Dies wird aber nicht von der Kasse bezahlt.Kostet knapp 30 Euro, wird als Stoßkur gegeben. Nur in Wasser einrühren. Sind eine Art getrocknete Bakterien, die das Immunsystem stärken. Ist nicht erwiesen das es hilft. Aber unsere Ärztin hat sehr gute Erfahrungen damit gemacht undwir auch. Er ist seitdem gesund und du kannst die Kur immer wieder durchführen.Ohne Nebenwirkungen.Es ist kein Medikament, nur zum Abwehraufbau. LG Romy

3

Mhhh dachte mir grad : der Beitrag hätte von mir sein können...

Glaub wir müssen es so hinnehmen und mit leben....

Schlechter Trost ich weiß

#liebdrueck

PS: ne wirkliche Hilfe war ich ja jetzt auch nicht wirklich, sorry

4

Versucht es doch mal mit Sauna. Seit mein Großer in die Sauna 1x in der Woche mit Papa geht, ist er viel seltener und kürzer Erkältet.

LG Katja

5

Einen Tipp von mir.



Augen zu und durch.


Luca war das erste Kindergartenjahr dauerkrank und ich habe vielles probiert und nichts hat geholfen.

6

Lilly bekommt seit einem knappen Monat Multi-Sanostol-Saft. Vielleicht ist es Zufall - aber bis auf einen fiebrigen Abend hat sie, seitdem wir damit angefangen haben, nichts mehr gehabt.
Ich habe mich lange gegen Nahrungsergänzungsmittel gesträubt, aber dieser Saft wurde mir von mehreren Eltern empfohlen. Bei uns kommt allerdings problemverstärkend hinzu, dass Lilly sehr, sehr schlecht Obst isst (sie mag es einfach nicht #schmoll, obwohl ich es ihr ständig anbiete und auch selbst viel Obst esse).
Bei uns ist Multi-Sanostol aber auch nicht als Dauerlösung gedacht, sondern nur, um diesen ewigen Kreislauf aus Infekten zu durchbrechen und halbwegs glimpflich durch die Schnupfenzeit im Herbst zu kommen. Lilly hatte seit Januar nämlich schon 10 Infekte (immer mit hohem Fieber) und ich finde, das reicht jetzt echt mal.
Lieben Gruß
Andrea mit Lilly (26 Monate)

7

Hi
erst mal danke Euch allen für die Tips und Durchhaltepostings. Jetzt geht es gerade, aufgrund Urlaub am Meer :-) und weil heute erst wieder der erste Kindi-Tag war ;-)
Wegen Broncho-Vomax spreche ich mal meine KiÄ an, Multisanostol hatte ich mir sowieso vorgenommen morgen zu kaufen (hab ich selber auch bekommen und meine Eltern schwörten drauf, meine KiÄ lacht nur drüber und meint Geldmacherei)...
Ceebee

8

Hallooooo!

Ja, wir haben was gefunden. Multibionta-Tropfen aus der Apotheke, kosten ca. 5-6 EUR und man kommt so ca. 2 Monate damit aus. Unser Apotheker hat uns die Anfang des Jahres empfohlen, da wir auch dauererkältet waren. Meine Tochter ist auch erst seit letzten November im Kindergarten und hat von dort jede Woche was neues angeschleppt. Und dann immer direkt so heftig. Dazu kam dann noch, das mein Kleiner im Januar geboren ist, das war dann megaanstrengend. Sie brachte alles mit nach Hause, dann hab ich es gefangen und zum guten Schluss sogar der Kleine, obwohl ich stille. Mit 7 Wochen hatte er so eine schlimme Grippe, dass wir eine Woche ins Krankenhaus mit ihm mussten.
Danach hatte ich die Schnauze gestrichen voll (Sorry) und bin in die Apotheke. Nehmen es seit März alle beide und haben dieses Wochenende unseren ersten Schnupfen erst wieder gehabt. Und es war wirklich nur Schnupfen. Die anderen Kinder im Kindergarten haben so richtige Erkältungen mit Megaverstopften Nasen und ziemlichem Husten.

Also, ab in die Apotheke, lieben Gruss, Celia.

Top Diskussionen anzeigen