sitzerhöhung ohne Rückenlehne? an die mit 2 Autos

Hallo!

Meine Kinder sind 6,5 und 4 Jahre und in meinem Auto sitzen beide in Römersitzen, mit Rückenlehne und Kopfstütze. Das sind auch die Sitze, die wir für längere Fahrten verwenden.

Kürzere Strecken, KiGa oder mal Einkaufen mit dem Auto meines Mannes fährt mein Sohn nur mit Sitzerhöhung.
Heute hab ich für meine Tochter auch so ein Ding gekauft. Also nur Sitzerhöhung, mit so einer Klemme, zum Gurt befestigen, damit er eben nicht am Hals ist.

Die Verkäuferinnen taten so komisch, als würden sie mich für die ärgste Rabenmutter halten, weil ich meine Kinder in so ein Ding setze...

Hab jetzt ein richtig komisches Gefühl und frag mich, ob die Dinger tatsächlich so schlecht sind? Die Kinder sind ja trotzdem gut angeschnallt, der Gurt sitzt supergut!
Und wir verwenden es ja nur für Strecken, mit höchstens 10 Minuten (kann auch schon zuviel sein, ich weiß)
wie handhabt ihr das? Habt ihr in beiden Autos die ganz großen Sitze?

LG #klee

1

Hallo!
Wir haben auch 2 Autos und jedes Auto ist mit einem richtigen Kindersitz ausgestattet. Das ist mir wichtig und meinem Mann auch. Ich finde diese Sitzerhöhungen nicht wirklich sicher. An der Sicherheit unseres Sohnes wird nicht gespart!

Lg
Kimmy

2

naja, bei sowas sparen ist auch das letzte, was ich will!

Damals, als wir den für unseren Sohn gekauft haben, hieß es noch, die Lehne ist mehr dafür da, dass das Kind bequem sitzt und durch die Kopfstütze auch mal schlafen kann #gruebel . Ab einem gewissen Gewicht und Körperlänge würde das normale Angurten reichen

3

Also meiner Meinung nach ist der Kopfschutz auch als Schutz für den Kopf gedacht! Ich denke immer, daß die Kinder bei z.B. einem starken Bremsmanöver schnell durch den Gurt rutschen können, was bei einem richtigen Sitz nicht gegeben ist.
Ist auch nur meine Meinung und kein Gesetz!

4

ich habe so ein Ding als "notsitz" . Für den zweiwagen würde ich einen richtigen Sitz nehmen.

5

"Finger weg - solche Sitzerhöhungen können lebensgefährlich sein. Der Gurt verläuft bei kleineren Kindern zu nahe am Hals und außerdem besteht die Gefahr, dass bei einem Unfall die Erhöhung dem Kind unterm Hintern wegrutscht.

Derartige Sitzerhöhungen werden voraussichtlich verboten!"

Das habe ich auf die Schnelle im Netz über diese Sitze gefunden. Habe vor kurzem ein Bericht im Fernsehen gesehen, dass die Dinger echt Lebensgefährlich sind. Da könnte man sein Kind angeblich genausogut gar nicht anschnallen.....

Ich würde so einen Sitz nicht kaufen.

Wir haben nur 1 Auto, aber bei einem zweiten würde ich entweder die Sitze immer wechseln (ist sicherlich anstrengend) oder auf jeden Fall gescheite Sitze kaufen.
lg zoe0212

6

hallo,
stell dir mal vor was passiert wenn ihr einen unfall habt!
das erklärt doch deine frage!ne,wir haben fürs 2.auto auch einen richtigen sitz gekauft.
schau doch mal in der zeitung oder bei iiiii-bäääääh!;-)

lg nana

7

Hallo,

der ADAC hat letztens mal wieder Kindersitze getestet, auch die ohne Rückenlehne.
Laut ADAC wird von der Benutzung selbiger dringend abgeraten. Sie haben alle mit mangelhaft abgeschnitten (kannst ja mal auf die Hompage gehen und dir die Ergebnisse anschauen.)
Die Kinder haben auf diesen Sitzkissen keinen ausreichenden Schutz bei Unfällen. Z.T. besteht sogar die Gefahr der Strangulierung durch den Gurt!!!
Unfälle passieren auch auf kurzen Strecken.

Kauft euch zwei Kindersitze mit Rückenlehne. Es müssen ja nicht die aktuellen Modelle sein, sondern es können auch gute Vorjahresmodelle sein.

Besonders bei eurer Vierjährigen finde ich das Sitzkissen als sehr fahrlässig und unverantwortbar.

Liebe Grüße
Heike mit Julia Sophie (3 Jahre) und Henning (14 Monate)

9

bei ADAC-TV gibt es auch ein Video zu den Tests, wie das Kind (Dummy) mit dem Kopf gegen die Tür schlägt.
Zu finden unter Test/Technik, Kindersitztest 2008 29.05.2008

8

hallo du!

ihr habt das geld, 2 autos zu unterhalten, da solltet ihr an den (vergleichweise) paar euro für einen sitz nicht sparen und eure kinder richtig anschnallen in einem guten sitz mit rückenlehne.

die meisten unfälle passieren auf den "höchstens-10-minuten"-kurzstrecken!

wir haben auch 2 autos und für jedes kind richtige sitze. dann lieber gebraucht kaufen, wenn ihr keinen neu-sitz kaufen wollt.

lieber woanders sparen, jedoch nie an der sicherheit!

lg

julia mit sophie (3) & paulina (1) #freu

10

meine Güte, hab ich irgendwo geschrieben, dass wir aus KOSTENGRÜNDEN eine Sitzerhöhung haben???
Nein, so ist es nicht. es ist wie gesagt so, dass die Kinder das Zweitauto extrem selten nutzen.
ich krieg echt die Krise, wenn mir jemand unterstellt, ich spar an der Sicherheit. #schock

Ich hab mich mittlerweile selber schlau gemacht, werd den Sitz morgen umtauschen und auch für den Großen einen mit Lehne kaufen.

trotzdem nix für ungut und danke für deine Antwort #klee

13

wenn ihr ews extrem selten nutzt warum nimmst du denn dann nicht die guten sitze mit?

und für so unplanbare ausnahmen ist eine sitzerhöhung (wenn der gurtverlauf richtig ist) besser als nichts und mMn auch ok...

bei uns holt vielleicht mal ein freund/angestellter oder papa die kinder ab wenn ich unerwartet verhindert bin und das auto mit den sitzen mit habe, dafür liegen dann die styropor-sitze im schuppen bei den firmenautos. dann ist es besser als nichts. aber dann geht papa meist zu fuß hin, oder oma, wir haben es nicht so weit. also benutzen tun wir die höchstens einmal in zwei monaten für 700m, da wäre ein zweiter großer mit zu teuer, auch gebraucht (und ja doppelt weil zwei kinder)

wenn du für alltags einen guten sitz hast reicht mMn so ein ding als not-sitz schon, wenn du normalerweise, aolange es irgendwie einzurichten ist dem kind seinen guten sitz mitgibst. und auf die lehne mit der guten gurtführung und seitenaufprallschutz würde ich erst verzichten wenn das kind wirklich nicht mehr drin sitzen kann..

in deinem ausgangstext klag das eher so, als würden sie fast jeden zweiten tag mit papa und den billigsitzen wo hin fahren, und dann würde ich auch lieber richtige nehmen oder eben umsetzen .- oder einfach die autos tauschen... bei uns hat immer der, der die kinder mitnimmt das große auto mit und der andere nimmt halt das andere...

weitere Kommentare laden
11

ich hatte und habe nicht vor, an der Sicherheit meiner Kinder zu sparen.
diese Sitze wurden vor 2 Jahren halt sehr beworben und viel verkauft und verwendet.

ich hab mich mittlerweile natürlich auch außerhalb der Forumswände schlau gemacht und werde den Sitz morgen umtauschen und auch für unseren Sohn einen mit Lehne kaufen.

Es war nur eine Frage.
Mir liegt sehr viel an der Sicherheit meiner Kinder, da haben wir es auch nicht nötig zu sparen!

Danke für eure Antworten.

PS.: Übrigens fürchte ich, dass dieses Wissen über die Sitzerhöhungen noch nicht sehr verbreitet ist, wenn ich mich da in unserm KiGa und Schule so umsehe.
ich glaube auch nicht, dass diese Leute allen ihren Kindern schaden oder sparen wollen. Es mangelt einfach an Aufklärung.

12

die meisten unfälle mit kindern passieren keine 10km von der haustür entfernt und in geschlossener ortsschaft... also dieses "mal schnell zum kIga" ist absolut gar keine ausrede, eher das gegenteil... wenn du schon die großen gruppeIII sitze hast, setz die doch um, das ist doch ruck zuck erledigt?

ich habe auch im firmenwagen meines mannes 2 so styrositze, aber wirklich nur für den fall dass ich mit dem auto (und den großene sitzen) doch nicht pünktlich da sein kann um sie abzuholen, dann ist das immernoch besser als nichts. oder wenn ich mal wieder ein kind ohne kindersitz gebracht bekomme und es dann doch mitnehmen muss, für die nachlässigkeit fremder eltern kann ich nichts und dann habe ich immerhin mehr getan als sie getan hätten...

meist fährt man doch mit einem auto einkaufen, kinder wegbringen usw. ich habe z.B. normalerweise unseren großen wagen zu hause, in dem sind auch beide sitze. wenn mein mann den mitnimmt überlege ich mir, ob ich in der zeit wo er weg ist mit den kindern wo hin muss und nehme ggf die sitze vorher raus - ist bei gruppeIII ja kein ding... und nehme dann den firmenwagen wenn es nötig ist. meist nimmt er aber ja den firmenwagen mit oder ich kann an dem tag auch auf das auto verzichten und nehme eh das rad...

wenn man nicht täglich die autos wechselt sind doppelte sitze doch gar nicht nötig...

die kleinen styro-sitze gebe ich den kindern auch mit in den kiga, wenn ich zum arzt muss und es evtl nicht schaffe pünktlich zurück zu sein, denn im kiga stehen immer so viele sitze rum, dass für die großen wenig platz ist, und meist komme ich dann doch selber. ich würde die billigsitzerhöhung wirklich nur nehmen, wenn es nicht anders geht, und normalerweise geht es anders... oder wie oft tauscht ihr eure autos?

15

ich nochmal :-)

und da ich in nächster Zeit öfter, weil kürzer arbeiten werde und die KiGa/Schulfahrten mit Papa dadurch öfter werden, werd ich noch Sitze besorgen!
Bis jetzt war das nicht sehr oft der Fall

16

Hallo,

wir haben 2 Autos und 2 Autositze.
Wir haben aber auch nur ein Kind.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich machen würde wenn ich 2 Kinder hätte.
Ich halte von den Sitzkissen auch nicht viel aber 4 Autositze würde ich auch nicht kaufen.

LG Z.

18

ich fürchte, mir bleibt nichts anderes übrig#cool

4 Kindersitze sind echt heftig, aber die Kinder werden jetzt öfter mit meinem Mann in KiGa und Schule fahren, wenn ich mehr arbeite...da is es mir dann echt zu umständlich, neben den Kindern auch noch 2 große Sitze aus KiGa bzw. Schule zu schleppen...

#klee

Top Diskussionen anzeigen