Hilfe-Kind verwirrt- redet wirr

Brauche dringend Hilfe. Mein Kind hat seit gestern die Windpocken.
Vor 3 Stunden hatte er 38,8°C Fieber(axillar).
Ich habe ihm dann Paracetamol Saft gegeben.
Vor einer STunde ist er eingeschlafen.
Jetzt war er aufgewacht weinte und war ganz aufgeregt. Ich habe ihn dann mit rüber genommen.Er hat sich leicht beruhigt aber hat nur völlig unzusammenhängendes, wirres, unverständliches Zeug erzählt mit vielen Wörtern die es gar nicht gibt.
Er konnte auch unter nachfragen kein normales Wort/ Satz rausbringen. Nach 5-8 Minuten habe ich ihn gefragt wie er heißt und er hat überlegt und wusste es nicht mehr. Er hat dann wieder geweint. Ich habe dann erst andere Fragen gestellt z.b. wie alt er ist(5) das wusste er auch- und kurz darauf ist ihm auch wieder sein Name eingefallen- und er war wieder ganz klar. Jetzt ist er wieder eingeschlafen. Was ist los mit ihm- was soll ich tun- gleich zum Arzt oder morgen früh?

1

ich bin zwar nicht so schnell bei ärzten anzutreffen, aber bei sowas würde ich nicht ruhig bleiben, glaube ich.

es kann vom fieber kommen, aber was, wenn es von den viren selbst ausgelöst wird?

an deiner stelle würde ich wenigstens in der notfallambulanz anrufen, den fall schildern und nachfragen, was zu tun ist.

lg doro

2

Habe gerade meine Mutter angerufen, sie meint das ist fantasieren. Ich warte jetzt auf meinen Freund der kommt gleich vom Spätdienst(Krankenpfleger) und dann werden wir beraten. Jetzt ist er übrigens wieder ganz klar gewesen und schläft jetzt

3

bist du sicher das er wach war??
Ich denke er hat noch geschlafen.

Wart ihr noch beim doc??

Lieben Gruss

Melanie

4

Hallo du!
Ich hoffe, ihr hattet eine relativ ruhige Nacht.... Hannah hatte im Dezember die Windpocken und es hat nachts immer besonders stark gejuckt.
Zu der Verwirrtheit deines Sohnes: Ich glaube auch, dass er phantasiert hat. Das kann manchmal ganz schön beängstigend sein! Ich habe das wohl als Kind auch gemacht und im Fiebertraum immer von einem schwarz gekleideten Mann mit Stock erzählt, der im Zimmer war, auf dem Bett saß, an der Decke schwebte. Und das bei jeder Krankheit, die mit Fieber einherging. Ich selbst kann mich weder an den Mann erinnern, noch dass ich sowas je erzählt hätte. Meine Mum hatte auch immer Angst.
Hannah bekommt immer sehr hohes Fieber wenn sie krank ist, 41 Grad ist bei ihr leider keine Seltenheit. Da kommt es schon auch mal vor, dass sie wirres Zeug redet. Letztens hat sie im Schlaf geschrien wie am Spieß und hat nicht mehr aufgehört. Das hat bestimmt 10 Minuten gedauert, sie hat wirklich so schrill und laut gebrüllt und war überhaupt nicht ansprechbar, so dass ich fast den Notdienst gerufen hätte. Dann hat sie sich beruhigt und ist wieder eingeschlafen. Als sie wieder aufwachte, wusste sie von alledem nichts mehr.

Ich wünsche euch gute Besserung!
Und alles Gute!

schichtsalat mit Hannah (bald 5) und Lena (4 Monate)

Top Diskussionen anzeigen