Wie würdet ihr entschieden??? 5.-jährige Tochter will nicht....

Hallo ihr Lieben!
Es gibt etwas das mich schon seit längerem beschäftigt...
Meine Tochter ist nun 5 Jahre und hat natürlich ihren eigenen Kopf...#augen
Sie war neulich bei einem ihrer besten Freunde zum Kindergeburtstag eingeladen... wir haben ein Geschenk besorgt und alles... am besagten Tag wollte sie aufeinmal nicht mehr da hin...keine Lust (so ihre Aussage)... erst hab ich gesagt: gut, kein problem dann eben nicht... als ich aber weiter drüber nachgedacht hab fand ich s irgendwie doof.. hab zu ihr gesagt "stell dir vor du hast geb. und deine freunde sagen plötzlich dass sie keine lust haben und keiner kommt.#schmoll
genauso ist es mit freizeitaktivitäten...meine tochter geht zum tanzen und zum turnen jeweils einmal die woche...manchmal will sie ganz plötzlich nicht hin... hin und wieder ist es ja ok aber wenn das ein paar mal hintereinander kommt bin ich schon wütend...wir zahlen ja immerhin geld dafür...
nun zu meiner frage: sollte ich ihre meinung akzeptieren oder soll ich ihr ruhig beibringen dass man gewisse termine einfach wahrnehmen sollte..
das ist ja im erwachsenen-alter nicht anders. man hat halt nicht immer lust überall hin zu gehen aber manchmal muss man eben...
wie entscheidet ihr das???

#danke

1

Also wen sie keine Lust hat geht sie halt nicht hin sie muß dann natürlich mit den Konsequenzen leben.
Ist halt bei uns Erwachsenden genau so wen ich keine Lust habe die Einladung zum Geburtstag meines Chefs anzunehmen muß ich halt auch damit leben das er mich meidet.
Wen du sie schickst machst Du sie nur zu einer Duckmaus die nicht aufrecht durch das Leben gehen kann.
Roland

7

Hallo,

das sehe ich definitiv anders!

Klar muss sie nicht auf einen Geburtstag gehen, wenn sie nicht will. Wenn sie aber einmal zugesagt hat und die Einladung angenommen hat, dann ist es ausgemacht. Stell dir einmal vor, du würdest eine Geburtstagfeier vorbereiten zu der alle zugesagt haben und dann alleine dastehen, weil deinen Gästen plötzlich etwas besseres eingefallen ist oder sie einfach keine Lust mehr haben. #aerger

Bei anderen Aktivitäten würde ich auch nicht wirklich Ausnahmen zulassen. Hier gilt dasselbe: wenn ein Kind sich einmal entschieden hat und unter der Voraussetzung, dass nichts vorgefallen ist, dann wird die Aktivität durchgezogen.

Eine Duckmaus wird ein Kind bestimmt nicht, wenn man ihm klarmacht, dass Entscheidungen (auch die des Kindes!!!) Konsequenzen nach sich ziehen!

Viele Grüße
Alexa.

2

Hallo,
ich sehe das anders als mein Vorschreiber.
Ich würde meinen Sohn wohl schicken denn meist ist es doch Unsicherheit im ersten Moment.
Wenn die Kinder erst einmal da sind haben sie riesen Spaß und wollen gar nicht mehr weg.
Bei meinem Sohn ist es auch so.
Mit den Tanzstunden ist es das gleiche. Entweder sie geht konsequent hin oder bleibt zuhause.
Wie Du schon sagst, Ihr zahlt viel Geld und wenn sie nicht geht könnt Ihr es Euch sparen.
Das kann man einem 5 jährigem Kind auch so erklären.
Ich würde also versuchen es ihr schmackhaft zu machen. Vielleicht kannst Du ein paar Minuten dabei bleiben und dann gehen.
LG Z.

3

Ehrlich gesagt würde ich mich auf solch Zirkus nicht einlassen. Die Freizeitaktivitäten kosten ja schliesslich Geld, und ich finde auch, das man das Kindern in dem Alter schon gut erklären kann. Also mal gehen, mal wieder nicht, nein das gäbe es bei mir nicht. Entweder ernstnehmen, oder halt abmelden. Mit dem Geburtstag, gut, ich hätte wirklich näher nachgefragt warum sie nicht möchte. Keine Lust hätte ich nicht aktzeptiert, zumindest das Geschenk abgeben und Gratulieren hätte man sollen. Was sich so gehört. Ich bin schon der Meinung, das es manchmal Sachen gibt, wo man sich etwas aufraffen muß.

LG, Julia

4

Hallo,
dauert doch nicht mehr wirklich lange bis sie in die Schule kommt.
Da kann sie auch nicht jeden Tag überlegen, ob sie hin will oder nicht!
Also sind Pflichttermine jetzt schon sehr sinnvoll!
Gruß
Tanni

5

Hi!
Wenn Ihr sogar schon das Geschenk besorgt habt wollte sie ja anfangs zum Geburtstag hin, oder?
Dann gibt es auch kein zurück....es sei denn sie wäre krank. Keine Lust wäre für mich kein Grund.
Wegen den Freizeitaktivitäten: "Mal ja ...mal nein" (nach Lust und Laune) wäre auch hier nicht in Ordnung. Endweder macht sie es regelmäßig oder gar nicht...schließlich kostet es ja Geld. Sie wollte doch turnen und tanzen, oder?
LG

6

ich würde sie schicken. auch und gerade beim Sport. Meine Tochter (4 1/2) hat sich ihren Sport selbst ausgesucht (Fußball & schwimmen), ich zahle 'ne Menge Geld dafür, habe dafür meine Arbeitszeiten verlegen müssen um sie hinbringen und abholen zu können etc.. Da diskutiere ich gar nicht.

Wobei wir das Problem auch noch nicht ernsthaft hatten, die einzigen Male bisher waren, wenn sie irgendeine Krankheit ausgebrütet hat und sich schlapp fühlte, und dann bleibt sie natürlich auch zu Hause.

Wenn ich merke, daß es ihr gar keinen Spaß mehr macht, melde ich sie ab - aber dann eben endgültig.

8

Hi,
kann es sein, daß deine Tochter vor lauter "Freizeitaktivitaeten" die Nase voll hat und einfach mal ihre Ruhe will? #kratz

9

regelmäßige Termine sind einzuhalten und wer zugesagt hat auf einen Geburtstag zu gehen, der kann nicht einfach kneifen.

Das Problem ist, dass Du mal nachgibst und mal nicht. So wird das nix.

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen