Leberflecke

Hallo,

ich bin jetzt total beunruhigt und muss euch unbedingt um Rat/Meinungen fragen. Also Vorgeschichte ist folgende:

Meine Tochter hat im Gesicht fünf kleine Leberflecke: auf der Nase, an den Wangenknochen. Ich finde, sie sind nicht gross, höchstens halbe Stecknadelkopfgrösse.
Ausserdem noch an der Hand einen stecknadelkopfgross.

Mir ist das eigentlich nicht so sehr aufgefallen. Allerdings sagte mir mein Freund, in letzter zeit kommt immer einer mehr dazu. Und das stimmt eigentlich auch. Ich hab es nur nicht so registriert. Aber wenn ich recht überlege, hatte sie bis Anfang diesen Jahres noch gar keine.

Woran kann das liegen? Ich creme sie doch immer mit Sonnenschutzlotion ein und ohne Sonnenhut geht sie auch nicht aus dem haus. Ausserdem meiden wir komplett die Mittagssonne von 12 - 16 Uhr.

Ich mach mir jetzt echt Sorgen. Haben eure Kinder auch schon Leberflecke, die erst weit nach der Geburt entstanden sind?

Ich hoffe auf viele Antworten,
LG, lunaleila

1

Ja, ist bei uns auch so. Meine Kinder hatten bei Geburt null Leberflecken und nun kommen immer wieder welche hinzu. Ich denk dann immer erstmal, das sei Dreck und wisch dran rum, bis mir aufgeht, dass das für immer bleibt...#klatsch:-)
Aber ehrlich gesagt mache ich mir keine allzu großen Sorgen, denn wir Eltern haben auch viele Leberflecke, ich denke, das wird vererbt... Sobald sich einer arg schnell vergrößern sollte, in den Fingernagel hineinzieht, etc. pp. werde ich zum Hautarzt rennen und zwar sofort. Aber solange die Flecken klein, zart und unauffällig sind, sehe ich persönlich keinen Handlungsbedarf.
Wie ist denn deine Haut? Und die des Vaters?
Ach, und im Zweifel fragst du einfach deinen Kinderarzt, was er davon hält. Dann bist du ein wenig beruhigt.

Alles Liebe!
Gunillina, voller Leberflecke mit ebensolchen Kindern

2

Hallo liebe Gunillina,

danke für Deine Antwort :-) Ich bin jetzt schon etwas beruhigt dadurch, obwohl ichs natürlich nicht toll finde, dass mein Kind lauter Leberflecke bekommt.

Ich hatte wirklich Panik, dass es etwas schlimmes damit andeutet. Weil von mir kenne ich das eben nicht. Ich hatte nie nen Leberfleck bis ich 30 war. Nun kommen sie aber langsam, allerdings finde ich das in meinem Alter eben nicht so bedenklich. Hm, was den Vater seine Haut angeht: der hat auch kaum Leberflecke. Aber er hat auf jeden fall welche, ich hab sie nur noch nicht gezählt ;-) Ich fands halt normal, dass Erwachsene welche haben/bekommen, aber schon Kinder im Kigaalter ?!?

Nochmals lieben Dank, Deine Antwort hat mir sehr geholfen. Vermutlich wäre ich sonst heute noch zum Arzt gefahren, denn mein Freund hat mich wirklich ganz schön verrückt gemacht damit...

LG, lunaleila

3

Hallo lunaleila,

mein Sohn hatte bei der Geburt keinen einzigen, und nun sprießen sie.
Im Gesicht, Hals, Arme, Körper, Beine... alles kleine helle unscheinbare Leberflecke. Ausser auf dem Rücken, da sind zwei etwas größere, ziemlich dunkel und erhaben. Ich lasse sie regelmäßig kontrollieren.

Der Hautarzt hat gemeint, man könne gar nichts tun, die kommen bei einigen früher oder eben später.

Im übrigen, mein Sohn ist 6, wird im September 7 und die Leberflecke kommen seit ca. 2 Jahren. Meine Tochter (3) wird nächsten Monat 4 hat (noch) keine.

lg bambolina

6

Hallo liebe bambolina,

vielen Dank für Deine Antwort! Es beruhigt mich wirklich zu hören, dass es bei anderen Kindern ähnlich ist. Und vor allem, dass es nichts ungewöhnliches ist.

Ja, das hat mich eben stutzig gemacht, weil die auf einmal anfangen zu spriessen. Noch Anfang des Jahres war garantiert nichts zu sehen und nun (meine Tochter ist im April 4 geworden) gehts auf einmal schubweise los.

Ich werds auf jeden Fall beobachten und falls die Leberflecke grösser werden (noch sind es ja nur Pünktchen) zum Hautarzt mit ihr geben.

Ganz lieben Dank nochmal an Dich!

LG, lunaleila

7

Hallo lunaleila :-)

schau dir die Flecken auf jeden Fall regelmäßig an und wenn sie sich verändern, lass es auch kontrollieren.

Mein Patenkind - übrigens so alt wie mein Sohn - hat in der letzten Zeit auch unheimlich viele bekommen, auch im Gesicht. Da sie ein sehr blasser Typ ist, fällt es natürlich noch eher auf.

Ich bin ehrlich gesagt auch stutzig geworden, vor weil es soviele schon geworden sind und auch im Gesicht einige und da fallen sie halt noch mehr auf.

Na ja, es läßt sich leider nicht ändern - ich habe die letzten zwei Jahre auch unheimlich viele dazu bekommen, sind aber wohl eher Altersflecken :-p

liebe Grüße zurück
bambolina

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,
das ist kein Grund zur Sorge, sondern ganz normal. Die Leberflecke sind zwar zur Geburt schon da, d.h. ihr Erscheinen ist genetisch schon vorbestimmt, aber sie werden erst im Laufe des Lebens immer mehr werden bzw. sichtbar werden.
Unmittelbar nach der Geburt hat kaum ein Kind Leberflecke. Sind sie jedoch unmittelbar nach der Geburt schon sichtbar, sind das sogenannte Muttermale, welche übrigens ein erhöhtes Entartungsrisiko haben.
Die Anwendung von Sonnenschutzcremes hat keine Auswirkung auf das Erscheinen der Leberflecken, aber es ist natürlich richtig diese Hautstellen besonders zu schützen, vor allem wenn man sehr viele Leberflecken hat.
Ansonsten kein Grund zur Sorge, selbst später kriegt man immer noch neue Leberflecken hinzu, auch im Erwachsenenalter. Da fällt es bloß nicht mehr so auf.

LG
cornichon

5

Hallo liebe cornichon,

dankeschön für deine Antwort. Jetzt bin ich doch beruhigter. Ich hatte wirklich Bedenken, dass das nicht normal ist, schon im Kindesalter Leberflecke zu bekommen.

Ja, du hast recht, die fallen auf so zarter heller Kinderhaut fiel eher auf. Vielleicht war ich auch deshalb so irritiert, weil bei mir nehme ich die kleinen Pünktchen im Gesicht gar nicht so wahr, obwohl ich auch einige habe.

Nochmals lieben Dank an Dich!

LG, lunaleila

Top Diskussionen anzeigen