Joelina 4 1/2 hat sich die Haare geschnitten!!

Hallo Ihr Lieben! ;-)

Gestern war der schlimmste Tag in meinem Leben.

Ich habe ca. 10 Minuten nicht aufgepasst was meine Kurze macht und zack - schneidet sie sich im Badezimmer mit der Haushaltschere die Haare ab!!!:-[
Und das obwohl sie die Haare doch liebt!

Das Argument war: "Mama, die Haare haben mich gestört und hast mir nicht geholfen..." TOLL!!! Warum sagt sie denn nichts zu mir und verkrümelt sich heimlich ins Bad?? Hab geweint, ehrlich... #schmoll

Sie hat lange blonde Haare und ich habe ca. 2 Jahre gebraucht um den Pony beiwachsen zu lassen. Der hatte nun endlich mit in die Zöpfe gepasst und nun?!?
:-(
Wir waren natürlich direkt beim Friseur - jetzt hat sie einen ratzekurzen Pony und muss die Haare über Seitenscheitel tragen damit die extrem kurzen Haare darunter versteckt werden.

Es ist zum Haare raufen! :-[

An alle Mamis: Legt bei 4 jährigen Kindern bloß alle Scheren außerhalb ihrer Reichweite...

Lieben Gruß

Petra & Joelina 4 1/2

1

Ach Gott, Du Ärmste ...

Einer Freundin von mir ist ganz was Ähnliches passiert. Sie hat einen Sohn und eine kleine Tochter. Die Tochter hatte eine Wahnsinns-Mähne, bis zum Popo! Als die zwei Zwerge morgens vor den Eltern wach wurden und ihnen langweilig war, hat der große Bruder vorgeschlagen, Friseur zu spielen! Tja, die Mähne war dann auch ratz-fatz ab, und die beiden haben die abgeschnittenen Haare im Kinderzimmer noch versteckt, damit es Mama und Papa auch ja nicht auffällt, hi hi ... tja, dann sahen die Zwerge erstmal monatelang wie Brüder aus ...

In ein paar Wochen lachst Du drüber!

Liebe Grüße, Sarka

2

Hallo Petra,
du hast eigentlich den Hilferuf deiner Tochter schon geschrieben.
Zitat:
"Mama, die Haare haben mich gestört und hast mir nicht geholfen..."
Hast du vielleicht nicht mitbekommen, das einige Strähnen von ihrem langen Pony ins Gesicht gefallen sind und es sie gestört hat?!?!? Das machen Kinder nicht lange mit, dann nehmen sie selbst die Schere und schneiden die störende Strähne einfach ab.

Ich bin selbst Mama und Friseur.

Kinder machen sich nichts daraus, sich selbst die Haare zu schneiden. Sie denken das ist richtig so, weil sie das vielleicht schon mal jemand anderen gesehen haben, z.B. Friseur, oder wie du dir selber den pony schneidest, oder oder oder.

Ich kenne kein Kind, was sich noch nicht selbst die Haare geschnitten hat. Ausser mein Sohn, dem schneide ich immer die Haare, und er weiß ganz genau, das nur ich das machen darf und nicht er.
Du kannst dir nicht vorstellen, was schon alles bei mir auf dem Stuhl gesessen hat. Mußte dann den Mini-Pony wieder begradiegen.

Mach deiner Tochter verständlich, das nur der Friseur an den Haaren schneiden darf. Nimm sie mit, wenn du oder der Papa zum Friseur gehen, damit sie es auch sieht, das wirklich nur der friseur ran darf.


LG
Nadine


10

Deine Aussage

Ich kenne kein Kind, was sich noch nicht selbst die Haare geschnitten hat. Ausser mein Sohn


ist echt blöd. Natürlich hast nur du ein perfektes Kind, oder was?

14

Was hast du für ein Problem?

Ich wollte damit nur sagen, wenn man den Kindern erklärt, das das nur ein Friseur machen darf, dann verstehen sie das auch.
Habe es meinem Sohn erklärt und es ist ok. Er ist jetzt 3,5 Jahre alt und noch nicht auf die Idee gekommen sich die Haare zu schneiden.
Auch alle anderen Kinder in unserer Familie machen das nicht. Sie wissen halt das nur ich das darf. Das bekommen sie nicht von mir sondern von ihren Eltern gesagt.

Also lass mich doch einfach meine Meinung sagen.

weiteren Kommentar laden
3

Hallo Petra,

wenn Jonlina nun mal ieber kurze Haare haben wollte.
Zumindest zu dem Zeitpunkt.

Lass sie doch.
Wachsen ja wieder.

Ich finde kurze Haare bei Mädchen ja vieeeel praktischer.
Kein gehuele beim kämmen, Haare waschen geht schneller, keine Kletten drinne.
Sieh doch mal die Vorteile.


LG
Manti
(mit Töchterchen (1 1/4 mit Kurzhaarschnitt)

4

Hi,


mein Sohn hat das im Kindergarten auch geschafft. Er hatte seitlich ein ziemliches Loch in den Haaren. Da ging auch nichts mehr mit kurz schneiden, waren sie ja schon.
Aber, shit happens, es gibt schlimmeres.

LG

Puck

5

Hallo Petra,
meine Tochter war auch etwas so alt, als sie plötzlich vor mir stand und etwas hinter ihrem Rücken versteckte.
Mir ist natürlich gleich aufgefallen, dass sie sich die Haare geschnitten hat, sie hatte blondes glattes Haar im langen Pagenschnitt. Die ganze rechte Seite war kurz.... aber ich war nicht erschrocken, da es ja IHR Haar war und nicht meins;-)

Der Dialog verlief wie folgt:
Ich: Ja Lili, hast Du Dir die Haare geschnitten?
Sie: Jaja, und zeigt mir die Schere, die sie hinter dem Rücken versteckt hatte.
Ich: Jetzt sind sie ja auf einer Seite lang und auf der anderen kurz!
Sie: IN MÜNCHEN GEHT DAS! :-D#pro dreht sich rum und geht....

Es dauerte auch einige Wochen, bis sie sich die Haare wieder zu einer "normalen" Frisur schneiden ließ... aber wir waren einfach der Meinung, sie muss selber erleben, wie die Menschen auf sie reagieren und sich auch selber entscheiden, wie sie aussehen will.
Ich will nicht immer die böse Mama sein, die alles verbietet, so tu ich das nur, wenn es wirklich wichtig ist. Ich schäme mich nicht für mein Kind, wenn es eben mal so rumläuft. Mein Sohn wollte z.B. mal unbedingt Zöpfchen. Ausgerechnet dann, als wir mit dem Zug zur Oma fuhren....
Haben wir ihm auch gemacht. Nachdem viele dort ihn darauf ansprachen, dass er aber ein hübsches Mädchen sei mit den Zöpfen, hat es nicht lange gedauert, bis er sie wieder weg haben wollte.
Hätte ich es ihm verboten, hätte er diese, in meinen Augen wichtige Erfahrung gar nicht machen können. Es geht ja auch darum, dass Kinder lernen sollen, ihren Platz zu finden und eine Persönlichkeit zu entwickeln und das braucht Raum zur Entfaltung!!! Sie sollen sich nicht so anziehen, weil Mama das so verlangt, sondern lernen, dass ihr Aussehen eine Reaktion bei anderen Menschen auslöst, genau so wie ihr Verhalten. Sie sollen selbst erleben dürfen.
Das war immer unser Ansatz und es hat wirklich immer gut funktioniert!!!
Ich will selbstbewusste Kinder, die genau wissen, was SIE wollen und sich nicht immer nach der Masse richten. Das kann nämlich auch in die Hose gehen, siehe Jugendkriminalität oder Alkohol.......

In diesem Sinne...,
LG

12

Hallo,

ich musste gerade echt lachen. Deine Tochter ist coll drauf#cool. Richtig schlagfertig und das in jungen Jahren.

Liebe Grüße
Heike

6

Also Haare wachsen doch wieder nach... Aber ich kann's schon ein wenig verstehen. Ich hab einen Sohn und der hat eh kurz geschorene Haare...
Da fällt mir aber eine Geschichte zu mir ein:

Hab als 2 oder 3 Jährige mit einer Freundin im Laufstall gespielt, während meine Mom den Haushalt gemacht hat. Frag mich nicht warum, aber irgendwie sind wir trotz Laufstall an Nagellack rangekommen.
Haben uns gegenseitig die Haare damit bemalt. Meine Freundin hat mir den Pony angemalt, so dass nur mein Pony kürzer geschnitten werden musste, und ich, eine Rabaukin, wie ich war, hab ihr ihren kompletten Kopf mit Nagellack beschmiert. Sie hatte ganz feines, richtig weiß-blondes Haar und ihr musste der ganze Kopf rasiert werden... So im Nachhinein ist das echt lustig...

Also Kopf hoch, die Haare wachsen wieder nach.

LG Mona

7

Hallo,
du hast mein Mitgefühl, aber tröste Dich, das machen viele Kinder!
Ich habe meiner Schwester auch mal die Haare geschnitten! Sah echt klasse aus! *g*

Besser war noch eine Freundin von mir:
Sie hat sich am morgen der erstkommunion die Haare auf einer Seite des Kopfes Raspelkurz (0-1cm lämge) geschnitten. Es war Sonntag, kurz vor der Kirche und natürlich kein Friseur in der Nähe... ich sehe sie heute noch vor mir, wenn ich solche Geshihten vom selbst-haareschneiden lese oder höhre...

Sie wachsen wieder!!!! Sei froh, dass sie sich nicht weh getan hat.

Und glaub mir... es war KEIN Hilferuf deiner Tochter! Es hat keinen Psychologischen Hintergrund, wenn sie sich selbst die Harre schneiden!

Ich wäre nicht gleich zum Friseur gegangen... Bei mir hätte sie sich das ein Paar Tage anschauen müssen!

Kopf hoch!

Sanne

8

An alle Mamis: Legt bei 4 jährigen Kindern bloß alle Scheren außerhalb ihrer Reichweite...

Na sowas ist Pflicht..#liebdrueck...hätte ja anders ausgehen können, aber nun gut, wir wollen den Teufel nicht an die Wand malen!

Und ein Kurzhaarschnitt hat doch auch was!:-p;-)

LG

J#bla

9

Hallo Petra,

das kenn ich.
Sina hingen die Ponys schon wieder ins Gesicht und ich hab 1000 mal gefragt, ob ich sie nachschneiden soll.
"Nee Mama.. ich will sie wachsen lassen."

Gut, hab ich es halt sein lassen.

Einige Zeit später hol ich meinen süßen Trotzkopf im Kindergarten ab und was sehe ich?
2 grinsende Kindergesichter, die mir Stolz ihre neue Frisur präsentieren.
Sie und eine ihrer Freundinnen waren der Meinung, dass die Haare ja nun doch stören und haben daher Friseur gespielt. Fanden die beiden auch super klasse.. da kann man nichts sagen.

Ich fand es nicht ganz so schlimm, weil Sina "nur" ein Loch bei den Ponys reingeschnitten hat. Die andere Mama war nicht ganz so zufrieden.. ihr Töchterchen hat die Haare auf einer Seite doch ein wenig zu sehr gestutzt. Sie kam am nächsten Tag übrigens mit frischen Stufenschnitt in den Kiga.

Ich hab mir eher Sorgen gemacht, dass die Mäuse so leicht an Scheren im Kiga rankamen und keiner gemerkt hat, was sie treiben. Andererseits können die ihre Augen ja auch nicht immer und überall haben.
Es waren ja zum Glück nur Haare, die nachwachsen. Wobei ich es schon ein wenig traurig fand, dass Sina gerade da rumgeschnibbelt hat, wo das Wachsen ewig gedauert hat. Schneller Haarwuchs ist nicht so ihr Merkmal. :-p

lg
Nicki mit Sina (23.01.04) und Lisa (29.02.08)

Top Diskussionen anzeigen