erstes Fahrrad: Ein Puky oder ein Scott? Erfahrungen?

Hallo,

sind auf der Suche nach dem ersten Fahrrad für unsere Tochter.
Das Scott sieht ja supi aus und Jana ist von dem auch ganz begeistert (unser Nachbarskind hat so eins).

Hab aber auch schon oft gehört das das erste besser ein Puky sein soll wegen dem tiefen Einstieg und weil es leichter ist.

Hat jemand Erfahrungen mit den beiden Rädern gemacht?

LG Sabrina

1


Wir haben das Puky und es ist sehr stabil. Den tiefen Einstieg hast Du ja bereits erwähnt. Hat das Scott diesen ebenfalls? Ich kenne die Marke nämlich gar nicht #hicks.

2

Hallo! :-)

Also wir haben ein Puky und mit dem klappt das Fahrradfahren (mit Stützrädern) total klasse.

Kenn auch keine Räder von Scott...

Ihr solltet beim Kauf darauf achten das das Fahrrad eine Rücktrittbremse hat, das erleichtert den Kids das Radfahren lernen ungemein... :-)

Vielleicht geht Ihr einfach in ein Fachgeschäft und lasst Euch beraten! Klar da kostet ein Puky ca. 200 - 250€ aber das war es uns wert...

Alles Liebe #herzlich

Petra & Joelina 4 1/2

3

Hallo,
geh in den Laden und teste.

Die Scott sind hübsch, aber sehr schwer wegen der aufwendigen Konstruktion und außerdem wäre unsere Tochter (3) mit dem höheren Einstieg des Scott niemals zurech gekommen.

Für Kids sollen die Räder in erster Linie sicher sein und einfach zu handeln.
Stylisch muß das erste Rad nicht unbedingt sein.

4

hi sabrina!

sophie hat ein puky-rad und ich würde so eins immer wieder nehmen. sie liebt es heiß und innig und fährt ohne stützräder, seit sie 2 3/4 j. alt ist. klar, der preis ist happig, dafür ist der wiederverkaufswert auch hoch und die qualität stimmt einfach.

lg

julia mit sophie (3) & paulina (1) #freu

5

Hallo,

ich versteh garnicht, daß hier alle so auf das Pucky Zeugs schwören....uns hat man davon abgeraten, da Pucky Fahrräder zu den schwersten Kinderfahrrädern gehören#kratz Das Scott war auch zu schwer, fanden wir damals.
Wir haben jetzt das zweite (also nächste Größe auch) Specialized Fahrrad und sind top zufrieden. Es ist leicht, sicher und auch meine Tochter kommt damit prima zurecht. Am Besten schaut Ihr Euch mal im Radladen um, soll ja auch dem Kind gefallen;-)

LG

6

Hi,

wir haben das Scott - optisch wirklich der hammer auch von der Aufmachung, Qualität sind wir super zufrieden. Nachteil und das leider für die Kids ein großer: sehr schwer, Einstieg ist recht hoch und die Sitzposition ist ziemlich ungünstig.
Meine Maus hat es zum 3. Geb. bekommen und war da nicht so groß. Sie hatte enorme Probleme mit dem Gewicht da sie auch recht klein ist und kaum richtig runte rkam. Vom können hätte sie sicherlich dort problemlos ohne Stützräder fahren können aber wir mußten das rad leider noch bis sie fast 3,5 Jahre alt war eher stehen lassen (wollten keine STURZRÄDER) und dann klappte es. Jetzt ist sie 4 Jahre und 101 cm groß. Problem sie kann super damit fahren aber die Sitzposition wirkt wirklich total bescheuert im gegensatz zu normalen Räder. Ich denke das erste würde ich ihn Puky nehmen und ab dem 16er dann ein SCott. Wir kaufen nächstes Jahr vermutlich wieder ein Scott.

Liebe Grüße
Sandra

Top Diskussionen anzeigen