Nase läuft was kann ich machen? KiGA nervt es anscheind!

Hallo

Uns zwar läuft bei meinem Sophn seit ein paar tagen die Nase. ich habe ihn auch am Mittwoch ihn zu Hause gelassen, weil die im KG Planschen wollten und ich wollte nicht das es noch schlimmer wird.

Am Freitag bin ich ins KG gegangen um meinem Sohn abzuholen. Die Betreuerrin war glaube von Samuel genervt (ich weis es nicht, sie wollte kein gespräch mit mir anfangen). Als ich dann nach Hause gehen wollte rief sie nur noch das ich mal was mit der Nase machen sollte, aber nur was?

Was kann man denn machen? Es läuft nicht grün sondern weiß. Soll ich ihn am Montag zu Hause lassen bis es vorbei ist oder soll ich ihn in den KG schicken?
Was hättet Ihr getan, und was kann man mit seiner Nase machen oder geben damit es nicht läuft?

Danke schon mal für die Antworten
Mel

1

Hallo Mel,

also bei uns im KIGA gilt allgemein: Wenn die Nase läuft dann sollte das Kind erstmal 1-2 Tage zu Hause bleiben, um erstmal abzuwarten, was es überhaupt ausbrütet. Denn es kann ja auch eine heftige Erkältung sein oder auch Windpocken fangen z.B. mit einem Schnupfen an.
Nach 2 Tagen weiss man meistens mehr und wenns nur ein harmloser Schnupfen ist, ok.
Aber selbst hier halten sich nicht alle dran, im Februar hat der Sohn einer Bekannten auch mit laufender Nase im KIGA gespielt. Am 3. Tag war es eine ganz starke Grippe, mit der sich der halbe KIGA inkl. Eltern angesteckt hat. Sogar mein Sohn hat das mit 7 Wochen bekommen und wir mussten ins Krankenhaus auf Intensiv.
Klar, das ist jetzt natürlich der Extremfall. Aber auch vor 2 Wochen war es die Freundin meiner Tochter, 2 Tage mit Schnupfen im KIGA am 3. Tag ist sie mit Fieber zu Hause geblieben und hat dann die Windpocken bekommen.
Vielleicht war Dein Sohn ja auch ein bisschen weinerlich, was ja meistens bei einem Infekt der Fall ist und die Betreuerin war deswegen genervt.

Liebe Grüsse und Gute Besserung, Celia.

2

was das denn für eine also bei der kita meiner lütten ist da keiner genervt weil es bei dem wetter ja echt kein wunder ist und so lange es raus kommt ist es doch gut und wenn es nicht grün ist denn doch ok. also bei uns sagt keiner was nur das wir denn mal taschentücher mitbrinegn sollen oder so aber das man dagegen was machen soll ist schon weit hergeholt was soll man da machen wenn es läuft.

also ich würde sie ganz nett mal anquatschen was du ihrer meinung nach tun sollst vielleicht weiß sie ja mehr als du.

lg yvonne und gute besserung an dein lütten:-D

3

Hallo!

Man sollte vielleicht nicht immer vom Extremfall ausgehen. Meine beiden Jungs haben leider ständig eine laufende Nase, wenn es danach geht, wären sie ständig zu Hause und nicht im KG. Da sie aber fit sind und einfach nur die Nase läuft, dürfen sie gehen. Bei uns im KG gillt, dass man mit Fieber zu Hause bleibt. Man weiß halt nie was aus einer laufenden Nase wird, aber man kann auch mit anderen Krankheiten ansteckend sein, Tage bevor man überhaupt erkrankt und bemerkt noch keine Symptome. Allem kann man ja nun nicht aus dem Weg gehen...
Ich muss aber auch sagen, dass bei uns gerade ein bakterieller Schnupfen rumgeht (grün), da sind die Kinder natürlich ansteckend.
Menschen, die mit Kindern arbeiten, gerade im KG-Alter sollten wissen, dass gerade bei sovielen Kindern immer wieder Krankheiten grassieren und dass es doch schlimmeres als eine laufende Nase gibt. Ich würde einfach das Gespräch mit der Betreuerin suchen und nachfragen, vielleicht war es ja auch nur ein Missverständnis.
Lieber Gruss

4

Also, wenn meine Tochter bei laufender Nase jedesmal zuhause bleiben sollte, würde sie kaum noch in den Kindergarten gehen. Ihre Nase läuft eigentlich ständig.
Bei unserem KiGa regt mich zwar auf, dass die Erzieherinnen dort die Nasen nicht putzen, wenn ich Leonie Mittags abhole, ist sie oft unter der Nase richtig verkrustet. Aber solange die Kinder nicht noch andere Symptome zeigen als Husten und Schnupfen (außer sie husten wirklich sehr stark), ist es gar kein Thema, dass die Kinder weiter in den KiGa gehen. Sonst hätte man als berufstätige Mutter auch echt ein Problem....

Liebe Grüße
Alexaleo

5

Hallo,

1) hab ich auch manchmal das Gefühl, daß die Erzieherin sauer sind weil mein Kind mit Schnupfen im KiGa ist, aber ich denke das ist auch meine Einbildung bzw. mein schlechtes Gewissen. Letztes mal hatte unsere jüngste auch ziemlich schnupfen. An diesem Tag war ich dann mit ein paar Schildkröten zu besuch in der Gruppe. Es waren mehr als 50% der Kinder stark verschnupft (viel schlimmer als meine Tochter)
Klar sind Erzieherinen machmal genervt wenn 15 Kinder schnupfen haben und dauernd Nase geputzt werden múß. Ich denke schlechte Laune ist dann nicht persönlich gemeint sondern einfach die Situation.

2) Mein Sohn hatte dauernd eine laufende Nase, wirklich extrem, oft war das halbe Gesicht in einer Stunde verklebt. Ekelig. Aber er hatte wirklich kaum einen Tag ohne Schnupfen und das ca. von 1 1/2 bis nách seinem 3 Geburtstag. Ich ahnte zwar was es war nur hatte ich einfach bedenken. Mit 3 Jahren ließ ich es halt beim HNO testen und wie gedacht die Pulypen mußten raus. Seit dem läuft die Nase selbst bei einer starken Erkältung nur sehr wenig. (Rotznase gibt es bei uns nicht mehr)

Aber (was ich auch befürchtet hatte) dafür bekommt er jetzt wesentlich leichter eine Mandelentzündung. Immer mit Antibiotika.

Ich habe mit den Bronchen große Probleme und ein Arzt meinte mal, wenn ich noch meine Mandel hätte würde es nicht gleich auf die Bronchen gehen.

Deshalb bin ich mit OP vorsichtig.

Liebe Grüße (hoffe ich konnte helfen):-)

Martina


Top Diskussionen anzeigen