Abzocke in der KiTa?Oder ist das normal?

Hallo,

in der KiTa meiner Tochter wird alle Pups lang "zugunsten unserer Kinder" Geld eingesammelt, oder sonstwie einkassiert.
Beispielsweise gibt es vier Mal im Jahr einen Flohmarkt, bei dem wir Eltern im Übrigen nie einen Tisch bekommen, weil die Organisation beim angeschlossenen Kindergarten liegt und die die Tische immer schön aufteilen, bevor wir überhaupt einen Termin haben ... äh, aber das war nicht das Thema!Jedenfalls müssen wir Eltern uns für zwei dieser Termine verpflichten Kuchen zu backen, der dann "zugunsten unserer Kinder" verkauft wird.Nun gut, ist ja kein Thema (bis auf den Befehlston).An allen möglichen Feiern wird zusätzlich eine Tombola angeboten-der Erlös geht "..." .Auch gut.Die Preise sind Werbegeschenke der übelsten Art-zum in die Tonne treten, aber egal.
Soweit so gut und so geht es auch weiter.
Für mich der Oberhammer aber, dass neulich beim Sommerfest tatsächlich EINTRITT von den Eltern und anderen Angehörigen, sogar von den Geschwisterkindern verlangt wurde.3€ Erwachsene, 1€ Kinder.Ihr könnt Euch vorstellen, dass nicht wirklich viele zum Fest kamen.Tobola gabs auch wieder ... aber was mich daran am meisten ärgert, ist, dass die Eltern das Buffet spendiert haben und sich in diverse Dienste eintragen mussten.
Ab September soll ZUSÄTZLICH ein Spielgeld von 5,50€ MONATLICH eingeführt werden.Bei 24 Kindern macht das 134€ monatlich.Die kaufen doch nicht für monatlich 134€ Spielsachen und Bastelzeugs?!?!
Und überhaupt, das Spielzeug, was da ist, ist auch nicht wirklich von der pädagogisch wertvollen Sorte.
Das nervt mich grad ungemein, da wir eh schon 300€ aufwärts für die KiTa zahlen, Essensgeld, extra Frühstücksgeld, jetzt dann Spielgeld und dann kommen die doch noch dauernd an?!?
Langsam finde ich das ein bisschen unverschämt.
Ich bin sonst echt nicht von der Sorte, die sich schnell beschwert oder über jeden Pups bescheid wissen will, aber mich würde langsam schon mal interessieren, wo das ganze Geld "zugunsten unserer KJinder" eigentlich hinfließt...

Soviel zum Auskotzen-jetzt möchte ich gern wissen, wie ihr das seht, ob ich überreagiere und wie das bei Euch ist.

LG

1


Hallo,

wie wäre es wen Du dieses Posting ausdruckst und damit in den Kindergarten gehst???

Bei den Summen die bei Euch "über den Tisch gehen" würd s mich auch intresieren wo das bleibt.
Ich würde auch ganz sicher kein Spielgeld von 5,50E im Monat bezahlen.

lg dore

5

Ja nich-5,50€ ist schon viel.
Das Dumme ist, ich hab das gerade erst kapiert.Oh Mann, was mach ich denn jetzt?Ich hab den Wisch ja schon unterschrieben, aber nur, weil ich das alles vollkommen falsch verstanden habe-ich dachte erst, dass das Frühstücksgeld mit dem Essensgeld zusammengelegt wird, also zusammen abgebucht, weil das vorher einzeln war.Und jetzt lese ich das erst.So ist das, wenn man im Stress ist und die Tanten strecken einem zwischen Tür und Angel irgendwelche Papiere hin ...
Und dann denke ich auch immer ganz dumm vertauensvoll, dass die das schon richtig machen und mich nicht bescheißen.Mach das ja alles zum ersten Mal mit und denke dann immer, ich seh das falsch, weil ich keine Ahnung hab.
Oh Mann.Was jetzt.Wir müssen den Sch...laden ja auch noch mindestens ein Jahr aushalten.

2

Also wir zahlen den monatlichen Beitrag, Essensgeld und einen Euro im Monat für Arbeitsmaterialien.
Essensgeld wird auch nur bei Anwesenheit bezahlt. Also im Urlaub braucht man keins zahlen.

Wir haben auch jedes Jahr Sommerfest. Eintritt ist frei. Kuchen backen die Eltern. Jeder muß Kuchen, Wurst und Getränke bezahlen. Eine Tombola gibts auch. 5 Lose kosten 50 Cent. Es gab keine Nieten. Gewinne waren Firmengeschenke, Werbegeschenke...bzw. das was die Eltern kostenlos in großen Mengen besorgen konnten.
Zu Weihnachten hat jedes Kind so eine kleine Taschenlampe geschenkt bekommen. Ein Papa arbeitet im Baumarkt, der die Lampen gesponsort hat. Im Sommer gabs zB. kleine Fingerpuppen von C&A, halt solche kostenlose Geschenke.

Das eingenommene Geld kommt dem Kindergarten zu Gute. Davon wurden Spielgeräte für Draußen gekauft.

Aber sonst zahlen wir nix extra. Außer wenn der Zauberer, Clown & Co. kommt. Das sind meist um die 2,50 Euro.

LG Ina

3

Wow, das sind ja mal echt Unterschiede.
Bei uns kostet ein!! Los meist 1€ !!! und es gibt manchmal echt so blöden Kram, der nicht mal was für Kinder ist.
Vorallem sehe ich ja nie, dass was Neues da ist.Spielgeräte und alles, haben die ja schon seit Ewigkeiten.
1€ für Arbeitsmaterialien???
Wie kommen, die bei uns auf 5,50€???
Oh Mann, was mach ich denn jetzt?Ich hab den Wisch ja schon unterschrieben, aber nur, weil ich das alles vollkommen falsch verstanden habe-ich dachte erst, dass das Frühstücksgeld mit dem Essensgeld zusammengelegt wird, also zusammen abgebucht, weil das vorher einzeln war.Und jetzt lese ich das erst.So ist das, wenn man im Stress ist und die Tanten strecken einem zwischen Tür und Angel irgendwelche Papiere hin ...

4

Hallo,

ja dass ist bei uns genauso. AWO ist nicht zufällig der Träger? ;)

Ich hab letztens Kuchen und Getränke mit gebracht. Mussten dann für ein Spiel eine Nase aus Eierkarton für 2 Euro kaufen.
Und für ein Stück Kuchen musste man zb 2,50 bezahlen. Getränke 1,50. Und wenn die Kinder was essen und trinken wollen, kann man ja nicht nein sagen. Dass ging immer ganz schön ins Geld.

Mittlerweile hab ich immer Essen& Trinken im Rucksack mitgebracht.
Ich bin echt nicht von der geizigen Sorte, auch wenn wir kein geld im Überfluss haben. Aber dass seh ich echt nicht ein, ich bezahl eh schon soviel für den KiGa

Ich kann deinen Ärger voll und ganz verstehen.

Lg Maja

8

Naja, aber ich komme ja nicht drum rum!
Das wissen die auch!
Keine Mutter will ihrem Kind das Fest verderben, auf das sie schon so lange hinfiebern (natürlich kriegen die die Motivation von den Tanten) - also zahlt man dann den Eintritt.
Den Kuchen für den Flohmarkt seh ich auch noch ein.
Aber jetzt noch das Spielgeld?!?5,50€ im Monat ist verdammt viel!Soviel können die doch im Leben nicht ausgeben?!?!?
Und dann trotzdem die ständige Bettelei!
Das nervt.Aber wie gesagt, ich hab nicht wie Du die Chance, da irgendwas zu vermeiden.
Ist übrigens nicht AWO, aber ein kirchlicher Träger.Das die da gerne gut zulangen, wusste ich ja schon, aber langsam wird es ... wie soll ich sagen ... unchristlich ;-)

LG

28

Huhu,

ich seh auch ein, dass man Essen und Trinken mitbringt. MAch ich auch immer gerne, aber dann dafür noch Geld verlangen, vor allem soviel?

Bei Basteileien müssen wir auch immer ganz hoch mit zuzahlen. Zb Laternenbasteln. Ich hab 7 Euro bezahlt, während meine Freundin im anderen KiGa nur 2 Euro für Material bezahlt hat.

Da der KiGa aber ansich super ist, nimmt man solches halt in Kauf. Wie gesagt, nur trinken und Essen hab ich am Ende mitgebracht. Denn meine essen grundsätzlich woanders wie die Scheunendrescher *gg* Wenn sie unbedingt was bestimmtes haben wollten, hab ich auch nicht nein gesagt.

weitere Kommentare laden
6

WOW!!!!!!!!!!!
ist ja echt heftig.......
wir zahlen (nagut der landkreis...) 126 euro monatlich für den platz, 2,20 - 2,50 euro pro mittag (bei anwesenheit).ansonsten mal wenn ein geschichtenerzähler kommt...........und das sind auch nur 2,50 euro.....sommerfest hatten wir noch nicht.bin erst seid september dabei.

ist das ein stadtkindergarten,oder ein "privater"?
wenn es ein privater ist,kann das schon so hinkommen,da die ja nichts bekommen,ausser das was ihr bezahlt.wenn es einer von der stadt ist,würde ich aber mal was sagen und höflich fragen,was denn mit dem geld passiert.


wow......komme da nicht drüber hinweg......
halte uns mal auf den laufenden bitte.interesse ist geweckt ;-)


lg
sabrina

9

He Du,
naja, es ist ja kein KiGa, sondern ne KiTa, also mit unter Dreijährigen.Frag nur nicht in Kleinkind, weil die meisten da noch gar nicht "fremdbetreut" werden und dann keine Antwort haben.Daher dann die hohen Betreuungskosten.Und es ist keine städtische, sondern kirchliche Einrichtung.
Essensgeld ist bei uns fest, egal ob die Kinder kommen oder nicht.Das ist aber auch noch ok.
Dann eben noch extra Frühstücksgeld und jetzt Spielgeld.Und dann die ganze Bettelei!!!
Ich würde ja nichts sagen, wenn sie sagen würden, sie wollen das und das kaufen und die Eltern legen das Geld zu der konkreten Anschaffung hin.Aber so?
Wie gesagt, 132€ Im Monat für Spielsachen, macht 1584€ im Jahr-soviel Spielzeug und Bastelkram können die doch gar nicht kaufen!

Würde Dich ja auf dem Laufenden halten, aber ich weiß jetzt gar nicht, was ich da weiter machen soll, außer mich ärgern und es ertragen ...

7

hi

ganz ehrlich? diese 5,50 würde ich garantiert nicht bezahlen! da würd ich mein kind lieber in eine andren kiga geben.
auch generell was die da abzocken find ich ne unverschämtheit.
also bei uns bezahlen wir 3 euro pro monat getränkegeld,davon machen sie aber auch noch 2 mal im jahr einen tagesausflug,wovon dann eintritt und buskosten bezahlt werden,gestern zb in einen wildpark.
ansonsten kann man,wenn an will,anfangs einmalig 5 euro bezahle,dann wird während den ganzen kiga jahren extra für jedes kind ein mappe gefühlrt,wo sie alle besonderheiten,schöne ereignisse,bilder etc von dem jeweiligen kind sammeln und einheften etc.
ansonsten halt die kagakosten,wir bezsahlen jetzt 54 euro,bevor unser 2ter geboren wurde,92 euro. kiga ist dann ab 7.30 uhr (wir bringen ihn aber immer ersr so um 8.30 -9 uhr) und bleibt dann bis 14 uhr. ich könnte ihn auch um 12 abholenund dann von 14-16 uhr wieder bringen.
wenn ich ihn duchrgehend bis 16 uhe anmelden würde,speich ganztagsa,kostet es etwas mehr und es ist dann natürlich pflicht,das die kinder dort zu mittag essen,das finde ich allerdings auch teuer,pro tag 2,70 euro.
da jetzt aber einiges geändert wurde,kostet der kiga ab septe,mber nix mehr,da gehts irgendwie von den geburtsjahren aus....

lg carolin

10

na das ist ja krass! Und ich dachte, bei uns kommen sie ständig an, aber bei Euch ist das ja echt heftig! Also da würde ich auch mal nachfragen, für was das ganze Geld zusätzlich noch gebraucht wird und würde mich glaube ich weigern, es zu bezahlen, einfach mit der Begründung, dass Ihr Euch das nicht auch noch leisten könnt. Eintritt fürs Sommerfest #contra klar das da keiner kommt
Ich sag Dir mal, was wir so für Kosten haben:
Kiga ganztags 144,- (wurde ab Juni um 20,- erhöht!!! obwohl ja alles günstiger werden sollte für Kinderbetreuung) + Essensgeld und Getränke sind insgesamt ca. 190,-
Dann für 2x im Monat gemeinsames Frühstück (wo meine Tochter meistens nie davon isst) 1,- (ist vertretbar)
Für einen Bücherausleihe-Stoffbeutel sollten wir einmalig 2,- zahlen (wir haben soviele davon zu Hause gehabt), dann eine Kindergartenmappe sollte bezahlt werden, wo gemalte Bilder gesammelt werden. Bei Festen tragen sich die Eltern ein, was sie mitbringen an Salaten,Kuchen, etc. und Dienste gibt es dann auch (beim Sommerfest) was alles noch o.k. ist. Fotograph kommt einmal im Jahr und man kann zwar entscheiden, obs Kind fotographiert werden darf oder nicht, aber will man dann sein Kind Außenseiter sein lassen? Also auch 20,- weg und so weiter und so weiter, immer Kleinigkeiten, aber die leppern sich auch zusammen. Aber wie gesagt Spielgeld für Material, also das sollte wohl selbstverständlich nicht noch extra kassiert werden... Eindeutig Abzocke!
Gruß

11

#schock Ist reichlich viel, was Du da löhnen musst, finde ich.

Ich zahle die Kitagebühr, Tee- und Milchgeld von 1,50 € im Monat und das Essengeld.

Klar, wenn die Kinder mal ins Puppentheater gehen, wird Eintritt gezahlt. Das ist aber nicht andauernd. Wenn ein Elternteil das nicht möchte, dann wird das Kind in der Zeit von einer anderen Erzieherin betreut (kommt auch vor). Das ist aber nicht andauernd.
Zum Nikolaus eine Kleinigkeit (Schokoweihnachtsmann) und zu Weihnachten werden die jeweiligen Gruppen mit neuen Spielzeug beschenkt oder wie letztes Jahr hat die Kita den Kindern einen Ausflug geschenkt.

Wenn Feste anstehen (vielleicht 2 mal im Jahr), werden Listen ausgehangen und die Eltern können sich eintragen, wer was machen möchte. Ein MUSS ist nicht vorhanden.
Zum Kindertag wurde ein Fest vormittags (ohne Eltern) gemacht und ein Mann eingeladen, der den Kinder was über Schlangen erzählt hat. Schlangen waren auch zugegen. ;-)
Das war mal was besonderes. Das Fest hat auch die Kita bezahlt.

Spielgeld oder Bastelgeld wird nicht gezahlt, das wird von den Kitagebühren mitgezahlt. Nur ab und an wird gefragt, ob man nicht mal Butterdosen oder Toilettenpapierrollen sammeln könnte und der Kita geben könnte. Ist ja auch kein Aufwand. ;-)

Mich würde auch mal interessieren, wo das ganze Geld bei Euch hinfließt. #kratz

#blume

LG
Ina

12

Nee, ich schreib heute einen Müll zusammen. #klatsch Einmal bitte "Das ist aber nicht andauernd" gedanklich wegstreichen. ;-)

Im übrigen zahle ich im Monat 25,00 € Kitagebühren (ist zwar ein Verein, aber läuft über den Landkreis und ist einkommensabhängig), das Teegeld von 1,50 € und Essengeld von ich glaub derzeit 1,70 € für das Mittagessen (ca. 30,00 € im Monat).
Wenn mein Sohn krank ist, muss ich ihn telefonisch bis 8.00 Uhr in der Kita abmelden und sein Mittagessen wird dann für den Tag nicht mitbestellt, so dass ich dann weniger zahle.

13

Unglaublich#schock

Alsp ich zahle 137.50 für den Kindergartenplatz ( 8-13) incl. Essen.
5 Euro monatlich fürs Frühstück

Und das wars.

Spiele werden gesponsort.
Bücher auch.

Wenn Flohmarkt ist bekommen wir immer einen Platz.
Standgebühr: 1 Kuchen





Ich würd mich mal mit allen Eltern zusammen tun, denn das kann ja so gar nicht sein!

14

Naja, ich hatte es einer anderen Posterin schon geschrieben:Es handelt sich um eine KiTa, also für Kinder unter drei.Das da die KiTagebühren höher sind, ist klar.
Aber ich zahle dann eben noch 45€ Essensgeld, 6€ Frühstücksgeld, jetzt dann 5,50€ Spielgeld und dann noch die ganze "Bettelei".
Die anderen Eltern schert es bis auf ein, zwei, einen feuchten Dr..., weil viele von ihnen in der Gemeinde, zu der die KiTa gehört aktiv sind, also irgendwie auf seltsame Weise kritiklos loyal sind, und die anderen?Denen ist alles wurst, so lange sie ihr Kind morgens um 7 bringen und Nachmittags um 16.30Uhr holen können, irgendwie.

Ach menno.

17

Naja Essensgeld und Frühstücksgeld zahle ich ja auch und das ist ja auch ok.

Aber 5 Euro im Monat pro Kind für Spiele finde ich echt heftig.
Eintritt für ein Sommerfest ist unverschämt.

Ich würd da echt ein Fass aufmachen und mal quer schießen.

Man kann es auch übertrieben.

weitere Kommentare laden
15


Hallo,

nee... ich find's nicht normal, wir mussten außer Kitagebühren und Essengeld noch nie etwas zusätzlich zahlen.

Das Spielgeld ist ja wohl eine Unverschämtheit, würde ich nie zahlen und Eintritt für ein Sommerfest geht ja wohl auch gar nicht.

Da würde ich aber ein Fass aufmachen und mir auflisten lassen, an welcher Stelle mein Kind nun davon effektiv profitiert!

Kann Dich sehr gut verstehen... ist alles ein wenig viel des Guten.
Sprich mal mit der Leitung, wenn Du Dir schon Gedanken machst, was halten dann erst Geringverdiener davon?
Da würde ich nach haken.

Alles Gute, LG

18

Ja, danke, werd es mal ansprechen.Aber von anderen Eltern brauch ich eh keine Rückendeckung erwarten, die sind da teilweise in der Gemeinde tätig und sind da eher auf Bussi-Bussi-Kurs.Kannst Dir vorstellen, wer im ELternbeirat sitzt #augen
Lustig,m dass Du das sagst mit den Geringverdienern, dennich glaube, ich bin da echt der Geringstverdiener ;-)

Top Diskussionen anzeigen