4 Jährige würde am liebesten den ganzen Tag Rollenspiele spielen

Hallo!
Also, meine 4 Jährige Tochter will am Liebsten nur Rollenspiele spielen wie z.B. "ich bin die Moni und Du die Gina (Schulkinder)" oder " Du bist das Pferd und ich die Prinzessin" oder Katzenbaby oder oder oder... das PROBLEM: ICH HAB DA SOWAS VON KEINE LUST DRAUF! Ich biete ihr immer dann an, Uno oder Memory zu spielen oder Puzzle oder mir bei Hausarbeit zu helfen, aber meistens will sie sich dann in dem Moment nicht drauf einlassen. Kennt Ihr das? Und wer mag das auch nicht mitspielen und was macht Ihr dann? Ablehnen oder mit Widerwillen trotzdem spielen?
Danke

1

Ich habe da auch keine Lust zu. Deshalb spiele ich 1 Mal mit und verabrede vorher mit meinen Kindern, dass ich auf mehr Rollenspielen keine Lust habe. Ist ja legitim, oder? Ich biete dann auch andere Dinge an, Vorlesen, Basteln, Rausgehen, Memory, Holzschinenen aufbauen, Bauklötze, Murmelbahn etc. Ich sage immer, es gibt Spiele, die man mit Eltern spielen kann und andere SAchen, die man am besten mit anderen Kindern spielt. Dazu gehören auch die Doktorspiele;-) Aber im Ernst: Die Rollenspiele sind gerade sehr wichtig für dein Kind. Also würde ich ihr jemanden "besorgen", der gern mit ihr Rollenspiele spielt. Lade Kinder ein, aus dem Kindergarten oder so. Mit denen kann sie das sicher noch besser als mit dir spielen. Und das tut euch beiden dann gut.
L G
Gunillina

9

Danke für Deine Antwort. Kinder einladen ist ne gute Idee, klappt leider noch nicht so regelmässig, außerdem waren bisher immer die Mamis mit dabei #torte, was zwar auch nett sein kann, aber ich gerne dann die Zeit während die Kinder spielen anders als mit rumsitzen verbringen würde... wenn Du verstehst, was ich meine...

2

Hallo #blume

Die Rollenspiele sind für Kinder soo extrem wichtig für ihre Entwicklung!

Durch das Schlüpfen in verschiedene Rollen fühlen sich in andere ein, lernen soziale Kompetenzen, zeigen und fühlen untersch. Emotionen und beginnen, sich für zwischenmenschliche Beziehungen zu interessieren. Sie erweitern ihre Phantasie und Kreativität.

Das sie sich in dem Augenblick auf keine Alternativen einlässt,die du ihr anbietest, is völlig nachvollziehbar und verständlich. Sie braucht für sich in diesem Moment etwas ganz anderes und möchte dich mit einbeziehen, dich an ihrer Entwicklung teilhaben lassen.

Spiele mit ihr zusammen, entdeckt gemeinsam eine neue Welt voller Abenteuer und schau mal genau hin, wieviel Freude deine Tochter daran hat :-)


Lieben Gruß,
Katrin mit Hanna Julie *14.12.03 und #stern Lucina Marie (18.11.02)

6

Hallo Katrin!
Du hast sicherlich Recht und ich werde versuchen, meine Einstellung zu überdenken und vielleicht sollte ich versuchen, mich doch mal darauf einzulassen...aber es fällt mir schwer, ansonsten spiele ich natürlich gerne mit ihr und auch verschiedene Sachen nur eben dieses nicht...
Danke für Deine Antwort und Anregung!

3

Hallo,

oh ja, das kenne ich und genau wie du hasse auch ich Rollenspiele.
Nichts desto Trotz haben wir dann doch mitgespielt, was aber noch schlimmer ist, das jeder Satz vorher von unserem Sohn gesagt wurde und wir mussten es genauso spielen *puh*
Also rollenspiele nach Drehbuch *grins*


Zum Glück ist diese Phase vorbei :-)

LG
casperchen

7

jaaaaaaa genauuuuuu jeder Satz wird vorher bestimmt, was ich zu sagen habe, also wirkliche "Freiheit" habe ich dabei gar nicht, da kann sie auch alleine spielen #schmoll denk ich mir dann... wie alt ist Dein Sohn jetzt?

14

furchtbar oder ?
Unser Soh ist jetzt 5 1/2 Jahre und ich glaube ne Weile musste da noch durch *grins*

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,

sorge dafür das sie sich eine Freundin einläd. Dann kann die der Hund sein #;-)
Das klappt bei uns bestens. Ich hasse Rollenspiele und so sehr ich meine Tochter liebe ich bin auf keinen Fall stundenland die böse Königin.

lg dore

8

hihi musste grad lachen...wegen der bösen Königin... :-D
Das mit der Freundin einladen ist ne gute Idee, versuchen wir auch ab und zu mal, leider klappt das zu selten mit den Mädels im Umfeld...aber ich bleibe da mal dran...bisher wars nur so, dass die Mütter immer mit dabei waren, allerdings hab ich jetzt ein Baby und nicht immer die Zeit und Geduld mich mit den Müttern dann zu unterhalten. Wie kann ich das denn behutsam klar machen, dass nur das Kind kommen soll? Hast Du ne Idee?

5

Hey,
nebst allen Vorteilen der Rollenspiele ;-) kanni ch dich verstehen. Uns als Erwachsenen fehlt da das magische Denken, das Kinder ja so ins Spiel versinken lässt. Ich kann mich da noch gut dran erinnern... #hicks Als Erwachsener hat man das nciht mehr und darum keine Lust solch ein (für uns) Theater zu spielen. Und eigentlich ist es auch am besten wenn Kids das mit ihresgleichen spielen.
Ansonsten musst hier und da mal durch, doch wenn es gar nicht geht, hat es auch keinen Zweck, das ist dann eben so...

lg Tanja

10

Oh Gott, sag bloß diese Phase dauert sooo lange?

Ich habe gestern erst zu meinem Mann gesagt, dass wird mit der Zeit weniger.... Denn:

Meine Maus macht nur die Augen in der Früh auf und ihr erster Satz ist: "Ich bin das Baby und du bist die Mama" oder "Ich bin die Mama und du bist das Baby"
oder: "Ich bin die Tante Ulla und komme dich besuchen"

usw.

Ich mag nicht mehr, denn das geht den GANZEN Tag zur Zeit so.....


Und die Maus ist erst 2 3/4 Jahre alt. #augen

11

...ohje.... mmhhhh...also meine Tochter hat so richtig erst mit 3 Jahren begonnen glaub ich, vielleicht ist dann Deine schneller damit "fertig" ansonsten viel Spaß #schein
was anderes kann ich Dir da gar nicht sagen...

12

Hallo

Das ist bei mir genau dasselbe! Meine Tochter spielt seit Monaten nur Rollenspiele, sei es zu Hause oder in der Krippe. Wenn sie alleine ist, spielt sie das meist auch alleine aber sie fragt mich auch oft, ob ich mit ihr dies spiele. Ich habe darauf auch keine Lust und sage ihr dann, dass ich gerne was anderes mit ihr spiele und dass sie ihre Rollenspiele mit ihren Freundinnen und Freunden spielen darf. Was sie auch fleissig tut! So kann sie aber in der Krippe mit jedem Kind spielen, alle machen mit, denn Kinder lieben das einfach! Mit Widerwillen mitspielen würde ich nicht, sie merkt das dann und das macht auch keinen Spass!

Liebe Grüsse

Claudia mit Vivien (fast 5) #blume

13

Ach, das ist doch schön.

Meine macht das auch den ganzen Tag. Aber daraus lernt sie ja nur. Also mach ich fröhlich mit. Ich geb zu, manchmal nervt es, aber ich werde einen Teufel tun, das zu unterbinden.

Ich mach einfach mit. Die paar Stunden am Tag.....vormittags ist sie ja im Kindi und nachmittags dann auch wieder. Um 19 Uhr ist sie im Bett, also ist die Zeit ja erträglich.

Weiterhin viel Spaß!

Lg Andrea

Top Diskussionen anzeigen