alleine baden?

ich durfte mir tatsächlcih anhören wie verantwortungslos ich doch bin weil ich mich aus dem bad bewege wenn mein sohn der ja schliesslich 5 wird in der wanne sitzt...

die wanne ist grad mal zehn cm gefüllt, er weiss das man sitzen muss in der wanne weil rutschgefahr besteht, es läuft keienrlei musik im hintergrund und ich bin sofort da wenn was sein sollte...

ich lass mir da nix sagen und mach es weiterhin so aber mich intressiert eure handhabe mal =)

1

Hallo

Dann bin ich auch eine Rabenmutter *handreich*
Meine Tochter badet seit sie 3 1/2 war alleine ...ich bin ja nicht wirklich weit weg ...und die ganze Zeit daneben sitzen mag ich nicht ...und zusammen macht ihr keinen Spaß mehr
weil sie dann ja nicht richtig spielen kann ...

Übrigens meine Maus ist inzwischen 4 1/2 ...

lg selasim

2

mein Sohn (4) planscht inzwischen auch meist allein. In der Zwischenzeit suche ich dann immer Schlafanzug usw. zusammen. Allerdings bleibt die Tür offen und ich bin immer auf der gleichen Etage. Wenn er zu laut oder zu ruhig wird, schau ich nach, was er macht. Meist ist er aber artig und wäscht sich. Oder überschwemmt gerade das Bad....

3

Willkommen im Club der "Verantwortungslosen", ich sitze auch nicht daneben und halte Händchen wenn mein Sohn badet (er ruft mich aber ohnehin alle 2 sec "Mama guck mal")

Andrea

4

Ja, es ist verantwortunslos und Du verletzt damit Deine Ausichtspflicht.

Mein Ex ist Rettungssanitäter und die Kollegen von ihm haben an Unfällen mit Kindern im Bad schwer zu knabbern. ertrinken geht schnell und ist lautlos, auch bei 10 cm !

Im übrigen sind Rabenmütter gute Mütter, die passen auf ihre Kinder auf!

Meine Kinder sind NIE allein im Bad, die Wäsche suchen wir vorher raus und ich sitz auf einer kleinen Bank im Bad....

Solange wie Eltern meinen es sei alles so ungefährlich, solange müssen Kumpels diese unnötigen Unfälle mit sich herumschleppen.

Super, sei stolz auf Dich !

Mona#contra

14

Also, die Aufsichtspflicht verletzt sie schon mal nicht. Ein fünfjähriges Kind muss nicht mehr ununterbrochen beaufsichtigt werden. Das mal dazu.

Und jetzt habe ich mal eine Frage:

Wie lange machst Du das denn noch? Wann dürfen Deine Kinder denn allein mal baden?
Welches Alter ist Deiner Meinung nach angemessen, damit Kinder allein baden dürfen?

18

Was ist aber daran schlimmes, diese 10 -40 Min da zu bleiben?
Ein Kind badet nun nicht den halben Tag.
Ich mache in der Zeit mein Bad sauber!

Ich merke es aber, dass manche so auf ihre Meinung beharren, dass es sich nicht mehr lohnt, mehr zu schreiben.
Eo.

weitere Kommentare laden
5

ja, ich bin auch eine von diesen fürchterlichen verantwortungsvollen Müttern.... wir haben nur ne Dusche und dir wird vollgelassen.... und außerdem höre ich mein Kind immer und wenn es zu still wird guck ich oder rufe ich. Bisher nischt passiert.

6

Noch mal ich .... wenn es zu still wird....dann kann es zu spät sein !

Ich kann nicht verstehen wie man dieses Spiel mit dem Leben des eingenen Kindes spielen kann.

Keiner der Mütter deren Kinder in weniger als 1 Minute ertrunken sind, hätte das vorher gedacht !

Aber scheint ja bei der Mehrheit der Mütter nicht so wichtig zu sein.....mir persönlich stören die paar Minuten nicht, die ich neben meinen badenden Kindern verbringe.....

Mona

7

also, ganz still ist es nie im Bad, grinz, nur leiser, ich habe 2 etwas lautere Exemplare von Kindern, wenn andere Kinder laut sind mach ich mir Sorgen warum meine so still sind.

8

Was? #schock
Du laesst deinen erst 5 - jaehrigen Sohn ALLEINE in der Badewanne? #schock #schock





















Kann dein 5 - jaehriger etwa schon alleine sitzen? #kratz














Kann dein 5 - jaehriger denn schon sprechen? #kratz















Weiß ein 5 - jaehriger überhaupt, wie man sich in der Badewanne verhaelt? #kratz













Du böse, böse Rabenmutter! ;-)



Echt ein Witz, was manche ihren Kindern nicht zutrauen. Das sind die sogenannten "Gluckenmütter", die ihr Kind so erziehen, daß es GEWISS NICHT selbstaendig wird.
Naja, wer´s braucht! #klatsch

LG
Manuela

10

Ich spreche aus Erfahrung, das Kind war 6 ! Weiter Einzelheiten erspare ich mir und Euch, es war schlimm genug. :-(, sicher würde die Mutter des KLeinen Eure Haltung zur Sicherheit in der badewanne heute mit Hohn betrachten.

Mona

9

Willkommen im Club*G*

Mein Sohn darf es trotz seiner Problemchen auch;-) seit einiger Zeit (bald 4,5 Jahre), der Kleine darf das mit seinen fast 2 Jahren auch.

Wir lassen die Badtür offen und können genau auf die Jungs gucken, abgesehen davon wie du schon sagst, ist bei uns auch das Wasser nicht hoch und der Kleine zieht nach net mal 5min den Stöpseln;-)

Lg Jule

11

ICh bin auch so eine verantwortungslose Mutter.
Wenn man immer nur daran denkt was passieren könnte, dann dürfte man ja nicht mal mehr vor die Tür gehen.
Natürlich muss man sein Kind nicht jeder Gefahr aussetzen nur damit es lernt Selsbtständig allem gegenüberzustehen, aber in der Badewanne sitzen traue ich meinem Kind mit 5 dann doch zu. Und noch was. Mein Sohnemann liebt die Wanne richtig voll. Er nimmt seine Tauchbrille mit in die Wanne und taucht dann sogar. Aus der Wohnung gehen oder so amche ich dann aber auch nicht. Bin immer in Hörweite. Meistens in Sichtweite. Denn ich such auch wie eine andere Mami schrieb. Frische Sachen zusammen.

An die Mütter die es doch Gefährlich finden und es verantwortungslos finden: wann ist ein Kind denn eurer Meinung nach weit genug um alleine zu baden?

12

Die Diskussion haben wir hier alle paar WOchen. Kinder bis zu einem Alter von 6 Jahren (manchmal auch älter) können in Pfützen ertrinken. Klingt lächerlich, ist es aber nicht.

Dein Verhalten ist verantwortungslos. Natürlich geht meist alles gut. Aber wenn nicht, dann ist es deine Fehleinschätzung.

Ich könnte mein Kind auch täglich ohne Autositz fahren lassen. Würde meist gut gehen (fahre 22 Jahre lang unfallfrei), aber was ist, wenn ich einen Unfall hätte?

Ertrinken macht keine Geräusche. Ich habe kein Verständnis für die Mütter, die sich hier im Thread gerade selbst loben und in die Hände klatschen, dass sie -selbstverständlich- Ihrem Kind das zutrauen, alleine zu baden. Es hat eben nichts mit Zutrauen zu tun, sondern schlichtweg mit einem fehlenden Reflex im Kindesalter sich aus dem Wasser wieder zu erheben. Manche Kinder verharren vor Schreck in der Situation und ertrinken.

LG
Christina

Top Diskussionen anzeigen