Meine Kleine WILL nicht auf die Toilette oder auf den Topf...

Oh man langsam weiß ich echt nicht mehr was ich machen soll...#kratz

meine Kleine ist jetzt 2 Jahre und fast 3 Monate alt...sie macht nicht mal anstalten trocken zu werden...sie sagt mir das sie nicht auf Toilette gehen will...sie will einfach nicht,sie weiß schon genau was ich von ihr möchte,da sie schon sehr gut spricht und auch dementsprechend gut versteht...;-)

sie hält teilweise 4-5 Stunden an und macht dann völlig erleichtert in die Windel wenn ich ihr zum Mittagsschlaf wieder eine ummache....#schock

Was soll ich machen?Ihr einfach noch ewig lange ne Windel umlassen?Oder die Windel einfach weg lassen und sie immer wieder aufs Klo setzen???#gruebel


Glg Sandra mit Pepe und Enie!!!

1

Ich habe meine Tochter in dem Alter (auch im Sommer) immerwieder (alle halbe Stunde) aufs Töpfchen gesetzt und sonst die Windel einfach abgelassen. Ca. 2 Wochen ist ständig alles daneben gegangen und dann von einen Tag auf den anderen hat sie sich vor mich gestellt und gesagt: "Pullern!" und von da an wars erledigt. #cool
Jetzt muss die Windel nur noch nachts ab, aber da macht sie noch gar keine Anstalten #gruebel

LG Kristin

2

Hallo

vor ein paar tagen hatte ich hier auch geschrieben wegen Windelfrei usw. Ich persönlich bin zum entschluss gekommen das ich auf meinen Sohn warte. Ich warte so lange bis er zu mir kommt und sagt "Mama keine Windel".

Es gibt Kinder die können das, aber es gibt Kinder die brauchen noch ein bischen zeit. Ich versuche im Winter anzufangen, da ist er 2,5 Jahre alt.

Und wenn sie nicht will, dann will sie noch nicht. Zwingen kannst du sie nicht. Warte noch 3-4 Monate da kannst du sie ja mal fragen ob sie mal versuchen möchte ohne Windel zu laufen.

Gruß mel

3

Hallo

Wer sagt denn, dass ein Kind mit 2 schon trocken sein muss?

Lass ihr Zeit wenn sie noch nicht so weit ist- und zwing ihr das nicht auf, nur weil manch andere schon früh trocken sind.

LG
Leah

4

Das sagt gar keiner und mir ist es auch egal was andere sagen...die Sache ist,das sie eigentlich könnte wenn sie wollte,sie kann es ja auch solange anhalten bis sie wieder ne Windel umhat...#klatsch

Die Sache ist die das sie versteht was ich will,ich weiß nur nicht warum sie nicht will...#kratz

Es ist ja auch nicht so das sie mal auf Toilette oder auf dem Topf pullert und mal gehts in die Hose....NEIN sie pullert NIE auf den Topf oder auf Toilette....:-[

Die im Kindergarten erklären mich schon für bescheuert....weil die meinen da pullert sie immer,ich sage dann tut mir leid,kann ich mir nicht vorstellen!!!Zu Hause macht sie NIE...und sie sagt ja sie hat gepullert wenn man sie fragt...die lassen sich schön verarschen!!!#augen

8

wenn dir egal ist was andere sagen,dann mußt du hier nicht posten!tut mir leid,aber du hörst dich an wie jemand der sein kind mit zwang trocken bekommen will.du merkst doch das sie nicht will!weil sie nicht so weit ist!sie will die windel.verstehst du das nicht???
sogar wir hier als fremde personen verstehen dein kind besser wie du!darüber solltest mal nachdenken.

weitere Kommentare laden
5

du kannst sie kontrollieren, indem du sie in gewissen Abständen auf die Toi setzt. Wenn sie nicht will, wird es ein schönes Machtspiel, es gibt Streß und Tränen und sie wird sich merken, wie wichtig dir das ist. Vielleicht gelingt es dir, sie damit trocken zu bekommen. Dann kannst du sagen: mein Kind ist schon mit zwei trocken gewesen und sparst das Geld für die Windeln ein. Auch Oma wird ganz glücklich sein.
Meine Mutter erzählt heute noch bei allen passenden Gelegenheiten, dass ich mit 10 Monaten gelaufen bin, mit 12 Monaten schon sprechen konnte und auch schon trocken war.
He und ich bin ein ganz besonderer Mensch geworden ;-) überaus freundlich, intelligent, habe keine auf den ersten Blick sichtbaren Macken.


Aber ich hab das bei meiner Tochter trotzdem alles anders gemacht. Sie ist mit 2,5 Jahren von selbst tagsüber und wenige Zeit später auch nachts trocken geworden. Sie hat einfach von einem Tag auf den anderen gesagt, dass sie pipi muß. Und irgendwann hat sie erklärt, dass sie jetzt nachts keine Windel brauch, weil sie jetzt ein großes Mädchen ist.

Und wenn das alles noch viele Monate später gewesen wäre, wäre es auch i. O. gewesen. Weil ich kann mich mich um vieles ärgern oder mit ihr diskutieren, aber fürs richtige trocken sein, braucht es körperliche Voraussetzungen, die nicht dem freien Willen allein unterliegen.
Daher meine Empfehlung: laß ihr die Zeit die sie brauch.

Vg
ich

12

Versteht ihr das hier nicht oder wollt ihr das nicht verstehen???

Es geht mir nicht darum das andere Leute sagen "oh man ist Deine Tochter immer noch nicht trocken???"

Das ist mir egal,wenn sies nicht kontrollieren könnte hätte ich da kein Problem mit...aber sie verarscht mich!

Sie kann richtig lange anhalten bis sie ne Windel umhat und dann pullert sie direkt rein!Also merkt sie genau wann sie macht und wann nicht...und das ärgert mich das sie das nicht auf Toilette macht!!!

15

Also, wenn sie kann - und ich meine es tatsächlich kann (geht sie im Kiga wenn sie muß oder werden die Kids da regelmäßig auf die Toi/Töpfchen gesetzt?), fallen mir zwei Dinge ein:

- Machtspiel: sie kann dich ärgern (damit unterstelle ich ihr aber keine böswilligkeit oder Berechnung9

oder, was ich für viel wahrscheinlicher halte:

- Angst.

Der Sohn einer Freundin ging lange nur auf den Topf, nicht aber auf die Toi. Er hatte Angst reinzufallen. In der Kita gibt es viel kleinere Tois als zu Hause.

Die Tochter einer anderen Freundin hat ihr großes Geschäft schon im ersten Lebenjahr bis zu einer Woche zurückgehalten. Das kann aber nichts mit freien Willen zu tun gehabt haben.


Alles in allem denke ich aber trotzdem, du muß versuchen, das Thema zu "entkrampfen", ich vermute du reagierst zumindest unterschwellig ärgerlich und wenn ich so drauf bin, komm ich bei meiner Tochter nie weiter.

Vg
ich

weiteren Kommentar laden
6

Wollte meine Tochter auch nicht.

Kurz vor ihrem 3. Geburtstag hat sie dann Pipi aufs Klo gemacht und als sie 3 wurde, hats "klick" gemacht und sie ist nun ein großes Mädchen, was auch AA aufs Klo macht. Vom einen auf den anderen Tag trocken.

In dem Alter Deiner Tochter war bei uns noch gar nicht daran zu denken.

Lass ihr Zeit und setz sie nicht unter Druck.

LG :)

11

War es denn bei Deiner Tochter auch so das sie NIE auf Toilette gemacht hat?Oder hat sie mal gemacht und mal wieder nicht?

Also ich meine hat sie nicht gemerkt das sie muss oder zu spät gemerkt?Weil das ist es ja bei uns nicht...sie hat irgendein Problem damit loszulassen wenn sie auf Toilette oder dem Topf sitzt...#kratz


glg

16

Ne, sie hat sich einfach geweigert. Ich habs mal versucht, aber sie hat eine Pampers verlangt.
Ich hab sie dann einfach gelassen. In der Kita hat sie dann gesehen, dass die "Großen" alle aufs Klo gingen und als ihr bewusst wurde, dass sie auch bald "groß" ist, hat sie doch mal langsam die Pampers abgelegt.

Nachts hat sie vorsichtshalber noch eine, aber seit einigen Tagen ist die Pampers auch nach der Nacht noch trocken und sie strullt direkt aufs Klo.
Sie ist nun 3 Jahre und 1 Monat alt.

In der Kita habe ich mitbekommen, dass es oft so um den 3. Geburtstag herum ist, dass die Kleinen trocken werden.

7

Willst du mich veräppeln???2 jahre und 3 monate und du regst dich auf das sie nicht auf die toilette will!!!
sie wird dir schon zeigen wenn sie will!mein sohn hat mit 3 jahren und 2 monaten von alleine gesagt er will jetzt keine windel mehr!und zwar klappte es sofort ohne ärger und drang!ich versteh echt keinen der sein kind dazu "zwingen" will!!!warum?laßt die kinder doch noch kinder sein...dazu gehören auch windeln!

na dann weiterhin viel glück!
nana

10

Nein gehört es nicht #klatsch...wenn sie solange anhalten kann bis sie wieder ne Windel umhat wird es ja wohl nicht das Problem sein das sie es nicht merkt#augen...das wäre dann auch nicht mein Problem,aber sie will einfach nicht auf Toilette pullern und das verstehe ich nicht.#kratz

Andere Kinder sind doch stolz wenn sie was gemacht haben!!!

13

wahrscheinlich weil sie einfach nicht auf die toilette will!!!akzeptiere das doch!dann wird es von alleine was!

18

Ich muss grad echt an mich halten, Dich nicht anzumachen.

Es ist doch echt allgemein bekannt, dass man bei den Thema keinen Druck macht!
Es ist mir völlig unbegreiflich, wie Du Dein Kind so unter Druck setzen kannst.
Sie sagt Dir deutlich, dass sie nicht will - also bitte respektier Dein Kind!!!!

Mit 2 1/4 Jahren besteht Null, aber wirklich, NULL Notwendigkeit ein Kind so zu trietzen, dass es erleichtert sein muss über die Windel und es spricht übrigens NICHT für Dich, dass sie sich scheinbar nicht traut in die Hose zu machen!

Lass sie einfach noch ne Weile. Biete es ihr immer wieder an, lass sie draußen nackig rumlaufen, mach einen Aufkleberkalender mit ihr.... Lass Dir was SCHÖNES einfallen sie dahinzubringen.

Gruß,
Cora

19

;-) danke,ich dachte schon ich bin die einzige die so denkt....

20

Nochwas:

geh mal BITTE in Dich und mach Dir klar, dass Du nicht über jeden Zweifel erhaben bist!
Wenn Dein Kind im Kiga PROBLEMLOS aufs Klo geht und bei Dir nicht.......

Also sorry: warum suchst Du den Fehler denn bei IHR? und nicht bei ..... DIR??

weitere Kommentare laden
22

hi,

klar werden jetzt alle sagen, ich bin nicht qualifiziert, ich bin jetzt aber trotzdem so frech und antworte mal:

Ich finde diese moderne "mein kind kann machen, was es will" - Macke mist.

Kann man denn keinen mittelweg finden?

Ich finde, du bist genau richtig damit, deine Maus immer wieder zu fragen und darauf aufmerksam zu machen, dass man langsam die Toilette benutzen kann!

NIEMANDEM von uns heutzutage hat es geschadet, dass wir mit Anderthalb/Zwei Jahren trocken waren!

Übe weiter mit ihr!!!

LG
Sheep & Mika (16.07.07)

Ach ja: wir beginnen auch langsam mit dem Töpfchen-Training!!!

24

"Ich finde, du bist genau richtig damit, deine Maus immer wieder zu fragen und darauf aufmerksam zu machen, dass man langsam die Toilette benutzen kann! "

DAgegen sagt keiner was.

Aber das Kind steht so unter Druck, dass es erleichtert ist, wenn die Windel kommt.

Es geht nicht darum die Kinder machen zu lassen was sie wollen, sondern darum sie ernst zu nehmen, ANzunehmen und zu respektieren in ihren Wünschen (sofern das geht).

25

weißt du was ich immer komisch finde ist die Aussage, dass es niemanden geschadet hat.
Weißt du das so genau.

Gibt auch eine Menge Leute, die dieses Argument im Hinblick auf eine Ohrfeige oder eine gelegentliche "Tracht Prügel" verwenden.
Ich will jetzt keine Diskussion dazu anfangen. Ich wollte nur sagen, dass ich das Argument nicht gut finde.

Letztendlich muß eh jeder den Weg finden, den er für gangbar hält und entweder ich bin offen für andere Argumente und ändere meine Meinung oder eben nicht.

Wenn du das mit dem Töpfchentraining nicht allzu verbissen verfolgst, auch i. o. aber setz weder dich noch dein Kind damit unter Druck, weil dazu besteht keine Notwendigkeit.

weitere Kommentare laden
23

alles zu seiner Zeit, aber nutze den Sommer, schön draußen ohne Hose und immer das Töpfen parat und dann ist auch nicht schlim wenn was daneben geht.

Top Diskussionen anzeigen