Ich werde im KiGa nicht ernst genommen

Hallo zusammen
wollte da was loswerden, und zwar ich werde im Kindergarten meines Sohnes von den Erzieherinnen und den anderen Eltern einfach nicht ernst genommen. Ich kann mir schon vorstellen voran das liegt- ich bin 24 und mein Sohn 3,5 also in Augen vieler Menschen eine vieel zu junge Mutter. Die Erzieherinnen behandeln mich zwar höflich, doch ich hab das Gefühl als ob sie in mir eher eine Praktikantin sehen als eine Mutter. Und das beginnt mich schon langsam zu nerven, denn ich verstehe nicht worauf solche Vorurteile basieren. Ich habe meine Ausbildung fertig gemacht bovor mein Kind zur Welt kam, ich war bereits verheiratet, ich hab kein Cent vom Staat bekommen, da mein Mann arbeitet , ich hab mein Kind nie vernachlässigt, hab es 9 Monate lang gestillt und Babybreie selber gekocht und auch jetzt ist mein Sohn in vielem oft besser als die anderen Kinder im Kindergarten. Wieso schauen alle bloß so schief?:-[
Könnt ihr mir das erklären?

1

Huhuuu,

also ich bin 25 und meine Tochter 4 Jahre jung und werde sowohl vom Kiga als auch von den anderen Eltern sehr ernst genommen.

So eine junge Mutter ist man ja nun auch nicht.

In der heutigen Zeit denke ich, gilt man als junge Mami, wenn man sein Kind mit 16 bekommt.

Ich denke, dass es weniger mit dem Alter zu tun hast, vielmehr vielleicht, wie Du die da gibst?

In wie fern lässt Du Dich da denn auf Gespräche ein bzw. in welchen Situationen fühlst Du Dich nicht ernst genommen?

LG Sabine!

2

da gebe ich dir schon Recht, es ist natürlich schon davon abhängig wie du dich gibst, jedoch wüste ich nicht, dass ich mich irgenwie falsch verhalten würde.
Als Beispiel von solchem Nicht-Ernst-Nehmen:
an einem Ausflug in die andere Stadt (zwar in der Nähe aber trotzdem eine andere Stadt;-) ) sollte mein Sohn nicht teilnehmen. Die Erzieherinn meinte zu mir: "Ja das sollen natürlich Sie entscheiden, jedoch würde ich an iherer Stelle, wo Sie ja so jung sind, eher auf das Fachpersonal hören" #schock ich hab natürlich dierer Dame meine Meinung gesagt und sie erlaubt sich solche Sprüche nicht mehr. Aber man fühlt das halt trotzdem, auch wenn sie nichts besonderes sagen. Zu den anderen Eltern haben die Erzieherinnen einfach eine ganz andere Einstellung als zu mir.

3

Hallo
Sehe ich das jetzt richtig, das DU nciht wolltest das Dein Sohn an dem Ausflug teilnehmen sollte?

Ich weiß jede Mama liebt sein Kind über alles und möchte ihm nix böses, aber versteh mich bitte nciht falsch.
Meine Maus is nun auch 3,5 zu Weihnachten waren sie ohne Eltern auf dem Weihnachtsmarkt, und da is auch nciht gerade wenig los, neulich waren sie im Tierpark ca. 1 Std Autofahrt von hier!

Lerne dein Kind loszulassen, natürlich nciht holter die Polter aber immer Stück für Stück.
Ich denke die Erzieherin fühlt sich eher in ihrer Berufsehre gekränkt weil du ihr nicht die Betreuung deines Sohnes zutraust.
Nun erzählen die anderen Kinder über den tollen Ausflug nur dein Sohn kann nicht mitreden, find ich schade!

LG
Micha

weiteren Kommentar laden
5

Wie äußert sich das denn, dass du das Gefühl hast, die "älteren Frauen" nehmen dich nicht ernst?

Ich kann mir jetzt das "schief schauen" nicht wirklich vorstellen, vielleicht magst du es genauer erklären?

LG
Christina

6

Huhu,

das Gefühl hab ich bei uns im Kita auch, vorallem in der Anfangszeit war es schlimmer "ältere" Mütter wollten mir ernsthaft auch erzählen wie mein Kind sich benehmen wird in den ersten Monaten, obwohl sie ihn weder kannten und als wir etwas erzählten wurde es bei uns stumpf abgetan mit den Worten "Du hast doch keine Ahnung".

Die Kitaleitung und unsere nette "Beratungsdame" haben uns einige Lügen aufgetischt um zu verschleiern, wieso mein Sohn noch keinerlei Therapien bekommt, die er brauchte (haben uns dann Infos selber geholt und die Therapeuten selber haben uns was anderes erzählt, in den Gesprächen).

Bin jetzt ehrlich gespannt auf das neue Kitajahr, wie das laufen wird, denn allein in unserer Gruppe sind 6 neue Kids dabei und ich hoffe ehrlich dass das nicht alles so "alte" Mamas sind, die schon Geschwisterkinder bei uns im Kita haben.


Lg Jule

P.s. es ist nicht 1x das eingetroffen, was die Eltern uns einreden wollten;-)

7

Hallo,

also ich bin 24 hab 3 töchter im alter von jetzt bald 5 jahren und fast 4 jahren und gestern 18monate! Meine 2 großen sind natrürlich schon in der kita. Meine große hannah ist seit si egerade 3 geworden ist dort. Und ich habe sie mit 19 bekommen. Und ich kann mich nicht beschweren. Wertde von erziehern und eltern sehr erst ge´nommen. So erst das ich die vorsitzende es elternrats bin und im kindergarten auch sehr beliebt bin #schein
Wir treffen un ssogar seit kurzen schon in der freitzeit. und ich habe meine kinder ja früher bekkomen als du. Hmm kann mir eigentlich nicht vorstellen das die finden das du zu jung bist!
Wie ist das denn sonst so? Machst du viel in der kita bei elternabende oder so? Oder bringst du dein kind nur hin und kümmerst dich so sonst nicht was mi der kita zu tun hat?
Ist echt nicht böse gemeint! Versuche nur zu helfen:-)

LG Janna

8

Hallo

irgendwie gehts mir da genauso wie dir.... :-(
das is mir heut auch wieder aufgefallen.... ich fand das totall doof irgendwie...

lg dani

9

Hallo,

ich ( 23, Sohn 3, Selbstständig seit einem Jahr )
erkläre es mir so, dass solche Leute wissen, wie sie selbst in dem Alter waren oder deren Kinder sind.

Eine Kundin von mir lässt auch immer die Mutter raushängen, wenn ich bei ihr dekoriere und ihre Tochter ist 24, gerade ausgezogen und lässt ihre Wäsche noch bei Mama waschen.

Selbst Frauen, die sich bei mir bewerben und / oder Praktikum machen haben ein Problem mit meinem Alter :-D

Ein Großauftraggeber ist schon abgesprungen, weil sie mir Vieles nicht zutrauen, aber haben mich nicht einmal rangelassen *pff*

So ist das eben. Ich hatte mit 16 eine eigene Wohnung 800 Kilometer weit weg von zu Hause... ob ich das meiner 16jährigen Tochter zutrauen werde kann ich nicht garantieren.

Lächeln und immer sachlich bleiben - da gibts so n Spruch #kratz

schenk den Leuten, die dich auslachen ein Lächeln zurück - denn meist haben die ein Lächeln bitter nötig. ;-)

10

also ich bin 26, sehe aber deutlich jünger aus. Das Schätzalter liegt im Schnitt zwischen 18 und 20 jahren, und ich hab einen 3-jährigen Sohn. DEmnach werde ich auch oft als Teenie Mutter gesehn. Aber die kunst ist, was DU daraus machst.

Ich schaffe es nun auch nicht immer lächelnd durch die Gegend zu ziehn, aber man muss halt selber die Initiative ergreifen und Dinge ansprechen, dann kommen die Leute schon drauf, dsas man älter bzw reifer ist, als man aussieht!

Meine besten Freunde sind zwischen 30 und 35.... aber es ist sogesehn nicht leicht, LEute in der Altersklasse kenne zu lernen, weil man eben so jung aussieht.

ich denke, es ist schon eine Art "Einbidlung" von dir, mein das nicht böse, aber sprech du doch mal Dinge an, oder versuch du mal Gespräche anzufangen mit den anderen muttis oder Erzieherinnen.

Maren

11

was gibt es denn für probleme bei euch ? ich glaube nicht, das es an deinem alter liegt....

12

Hallo,
was hat das jetzt damit zu tun wie lange Du gestillt hast und ob Du den Brei selbst gekocht hast oder gekauft?
Das macht eine Frau weder zur besseren noch zur schlechteren Mutter......
Hier im Kindergarten kenne ich sowas nicht. Ich bin aber auch schon 35 und habe kaum gestillt und den Brei gekocht #gaehn

Grüße Z.

Top Diskussionen anzeigen