Sind eure 5jährigen Mädels auch (schon?) so?

Meine Tochter treibt mich zur Zeit in den Wahnsinn mit ihren Allüren.
Sie will nur noch das anziehen, was IHR gefällt, ist nicht kompromissbereit, man muss dann morgens, wenn die Zeit eh schon knapp ist anfangen zu diskutieren usw. Und am Ende bleibt mir nichts anderes mehr übrig, als zu "drohen", dass, wenn sie jetzt nicht nachgibt, ich in anderen Bereichen auch nicht mehr nachgebe, oder auf sie zugehe.
Wir haben eh schon die Abmachung, dass sie an K
kindergartenfreien Tagen aussuchen darf, was sie anziehen will.
Ebenso ist es mit den Haaren. Sie hat ganz genaue Vorstellungen, wie sie auszusehen haben, mit Frisur usw.
Das alles kann ich morgens echt nicht gebrauchen, da man ja zeitlich gebunden ist. Neulich meinte sie, da ich ihr nichts aussuchen lasse, behandle ich sie wie ein Baby.
Bin ich zu inkonsequent? Oder hab ich nur ein ganz stures Kind?
Astrid

1

Hallo,
meine ist zwar erst 3, aber dass sie bestimmte Sachen anziehen will bzw. nicht anziehen will, das gibt's auch hin und wieder mal. Zuerst hab ich auch drauf bestanden, dass sie das anzieht, was ich ihr rausgesucht hab, jetzt bin ich dazu übergegangen, ihr ne Alternative zu geben - also 2 Sets an Anziehsachen, von denen sie sich für eins entscheiden kann. Seitdem haben wir damit keine Probleme mehr. Probier doch mal, ob deine damit auch zufrieden zu stellen ist!
Alles Gute!

2

Guten Morgen Astrid...

ja..das kenne ich,bei meiner Großen habe ich als sie noch in die Kita ging das gleiche gehabt. Ich habe immer wieder darauf bestanden das sie das Anzieht,was ich ihr gebe.#schein
Heute ist sie 12 #hicksund ich hole ihr immer noch die Sachen aus dem Schrank. #hicks
Das war - so sehe ich das heute ein großer Fehler von mir...ich wollte halt immer das sie hübsch aussieht#schein,was sie wollte hat mich damals eigentlich gar nicht interressiert.
Bei meiner Kleinen (jetzt 7Jahre) ...habe ich das erst gar nicht angefangen,ich habe sie gelassen und sie so gehen lassen wie sie gerne möchte.Ob im Kleid ohne Strumpfhose (die ich dann aber sicherheitshalber in ihre Kita Tasche packte) im Winter...ob zwei verschiedene Strümpfe..egal..ihr mußte es gefallen. Dadurch hat sie aber eine Menge gelernt und ist viel selbstbewuster als unsere Große. Leider hat meine Große bist jetzt noch nicht den dreh raus wie und was zusammen paßt und ist im Bezug auf ihre Klamotte sehr unsicher. Die Kleíne dagegen,zieht sich heute für die Schule immer korrekt an,sie achtet auf gleiche Stümpfe,schaut ob es kalt ist,ob sie ne Jacke braucht oder ob Regen angesagt ist.
Wären die Große das nicht in den Griff bekommt...na ja...#kratz...da habe ich wohl was falsch gemacht.

Dies ist natürlich nur meine persönliche Erfahrung und ich kann dir den Rat geben deine Kleine mehr gewähren zu lassen...auch wenn man als Mutter mal öfters einen #schock bekommt und sich denkt..soll ich mein Kind wirklich soooo (zb.2 verschiedene bunte Socken,Sommerrock und Winterpulli mit Rollkragen und die Zöpfe schief) gehen lassen????.
Heute sage ich ja #pro
Aber wie gesagt...dies ist meine persönliche Erfahrung...entscheiden mußt du:-)

L.G.
Andrea

3

Deine Perspektive hört sich gut an.
Natürlich trage ich durch diese Weise zur Selbstständigkeit und positiven Entwicklung meines Kindes bei.
Jedoch weiss ich, dass dann nur bestimmte Lieblingssachen getragen werden würden, und der Rest, so 80 % nur und ausschließlich im Schrank gammeln würden.
Das möchte ich auch nicht.
Sie hat durchaus Geschmack, aber manche Dinge möchte sie wegen winzigen Details nicht tragen. Sie fragt mich auch immer, was da jetzt auf Englisch draufsteht.
Und nur weil die Zahl 5 auf einem Sommerkleid steht, möchte sie es nicht tragen.
Ausserdem hat sie anscheinend Angst, dass sie andere Kinder auslachen könnten. Ist das dort echt schon so?
Naja, Mädchen eben. Ich denke, Jungs ist das egal.

9

:-(... leider ja...Kinder können grausam sein.
Meine Kleine kam schon mal des öfteren dann nach Hause und weinte...weil sie ausgelacht wurden ist. Klar mir tat das dann auch leid...aber es war ja ihre Entscheidung, weil sie hatte sich ja zb. 2 verschiedene Strümpfe ausgesucht.
Aber ich habe sie dann gestärkt und gesagt...wenn sie sich selber gefällt ist das doch ok.
Gelernt hat sie daraus zb. indem sie von da an immer die selben Socken an hatte ;-)

:-)...das hatte ich auch..am liebsten jeden Tag ihr Lieblingskleid und andere Sachen blieben liegen.

ABER Sachen müssen ja auch mal gewaschen werden;-)
..also wurden dann Sachen öfters mal zum waschen aus ihrem Schrank entfernt;-)
" Schmutzig " wollte sie ja auf gar keinen Fall gehen.

Dann mußte sie sich ja notgedrungen was anderes raus suchen....und das hat ganz gut funktioniert.
:-) Ein Kleid mit einer 5 drauf....schmunzel....Mama..dann sieht man ja wie alt ich bin...aber ich bin doch groß.
Sind sie nicht süß unsere Kleinen Mädels?
Wenn sie nach den Englischen Wörter fragt...würde ich ihr erzählen...zb. Prinzessin...oder das was sie gerne mag.
#schock..ich lüge mein Kind an ...nein, das fällt unter Notlüge..da ich nicht Kleidung wegwerfen möchte die noch vollkommen ok ist.
(In der Regel bin ich immer EHRLICH zu meinen Mädels und halte gar nichts von lügen!)

Auch habe ich die Kleidung meiner Kleinen im Schrank öfters mal ausgetauscht,so wurde dann alles getragen.
Schließlich hatte sie ja so keine andere Wahl...es sei denn sie wolle #schein als nakedei gehen#schein

Ja...Jungens sind in der Regel einfacher,das sehe ich an den Buben meiner Freundinen...vielleicht mal ein Shirt mit den Wilden Kerlen drarauf...aber sonst...

L.G.

weitere Kommentare laden
4

Hallo,

meine Tochter ist auch so. Aber ich diskutiere nicht. Ich gebe ihr 2 Sachen zur Auswahl, wenn sie sich nicht entscheiden kann, dann mach ich das für sie. Das klappt inzwischen gut.

LG Tanja

5

Warum macht Ihr das nicht am Vorabend? Wir schauen immer zusammen den Wetterbericht und analog wird ausgesucht und herausgelegt.

Claudia (mit 4 1/2 jaehriger Kleider- und Roecke-Fetischistin)

7

Am Vorabend geht leider nicht immer, da ich manchmal Spätschicht habe, und die dauert bis 20:00 Uhr.
Wenn ich dann nach Hause komme, hat mein Mann sie schon ins Bett gebracht.

25

Hallo

Kann der Papa nicht aussuchen???Dann wäre das problem doch gelöst.

lg

weiteren Kommentar laden
6

Ich hab ihre ersten Sandalen umtauschen müssen (da war sie 1,5) weil sie sich strikt geweigert hat diese anzuziehen.....

Jetzt ist sie 5 und wir suchen schon beim einkaufen gemeinsam aus, damit ich gar nicht erst diese "Ne-das-zieh-ich-nicht-an-Fehlkäufe" im Kleiderschrank hab.

Ansonsten würde ich raten: Abends vorher gemeinsam was für den nächsten Tag rauslegen - dann bleibt einem wenigstens morgens früh der Stress erspart.

Kat

8

Beim Kaufen suchen wir auch gemeinsam aus, aber ich bekomme durchaus manchmal Sachen geschenkt. Um die geht es hauptsächlich.
Abends vorher gemeinsam was für den nächsten Tag rauslegen, geht eben nicht immer, da ich manchmal erst heimkomme, wenn sie schon schläft...

19

Na dann kann Dein Mann doch mit ihr etwas raussuchen.

10

Hallo

Ich hab zwar kein Mädchen in dem alter mehr aber meine waren genauso hab sie halt gelassen und es abends schon ausgesucht. Naja und was soll ich sagen mein 4 Jähriger Sohn schlägt seine Schwestern um längen der fing schon mit 2 Jahren an zu meckern wenns z.b Latzhosen waren und mittlerweile seh ich schon an seinem Gesicht wenn wir was kaufen wollen das ich es lieber sein lasse weils im Schrank hängen bleibt. An ihm ist echt ein Mädchen vorbei gegangen*g

lg

Claudia

11

Meine ist auch mit 4 schon so! Allerdings, und deswegen mache ich mir da nicht so einen Kopf, geht es auch eher darum, ob das Kleid nur einfarbig (=doof) ist, oder Blümchen drauf (=chic) sind. Nachdem das Prinzip mit zwei Sachen zur Auswahl nicht mehr so gut funktioniert, achte ich auch drauf, sie bei Einkäufen mitzunehmen. außerdem haben wir die Abmachung, dass ICH entscheide, ob die Sachen wettertechnisch angepaßt sind, aber nicht mehr reinrede wegen des Aussehens. Und das fällt VERDAMMT schwer... wo sie doch so schöne Sache hat, die GUT zusammen passen würden... aber wie oben beschrieben: wahrscheinlich werden die Kinder so schneller selbstständig und stilsicherer. Außerdem muss man ja permanent im Alltag entscheiden, auf welche Konflikte man sich wirklich einlassen muss und kann. Und die Kategorie: das sieht blöd aus/passt nicht zusammen kommt mir dann selbst manchmal albern vor (im Gegensatz zu "das ist zu kalt"/"zu warm").
LG
Anne

12

Guten Morgen #tasse

Ich diskutiere bei sowas gar nicht erst :-p

Weil ich weiß, dass meine Madame auch extrem wählerisch ist gehen wir morgens gleich gemeinsam zum Kleiderschrank und suchen zusammen aus, was sie anzieht, so hat jede von uns Mitspracherecht, klappt auch ganz gut :-)

Mit den Haaren isses ähnlich; wenn sie keine Lust auf nen Zopf hat isses okay, wieso sollte ich sie dazu zwingen? #gruebel Ich entscheide ja auch, wie ich meine Haare tragen möchte.

Zeige ihr, dass du auch kompromissbereit bist und schaut zusammen nach einer Lösung. Damit fühlt sie sich ernst genommen und deine Nerven sind nicht schon am frühen Morgen so strapaziert #schwitz


Lieben Gruß,
Katrin mit Hanna Julie *14.12.03, die gerade lackierte Fingernägel für sich entdeckt hat #schock und #stern Lucina Marie (18.11.02)

13

Und wir gehen gemeinsam shoppen, bevor ich ihr was mitbringe, was dann hinterher nur im Schrank liegt, weil´s ihr nicht gefällt ;-)

Is schon erstaunlich, das die Kleinen ihren so ganz eigenen Geschmack haben, aber ich find´s toll :-)

Top Diskussionen anzeigen