Hohes Fieber und fantasieren

guten morgen,

meine 3,5 jahre alte tochter hat seit sonntag fieber. gestern abend so gegen 17 uhr hatte sie 39 grad und ich habe ihr fiebersaft gegeben. sie hat dann eine stunde geschlafen und war dann wieder recht gut drauf und das fieber etwas unten.

sie ist dann um 20.30 uhr ins bett und hat geschlafen. um 23 uhr wurde sie wach und hat stark geweint. sie hat geglüht wie ein ofen und ganz viel getrunken. ich habe wieder ibuprofensaft gegeben und dachte sie schläft weiter und das fieber senkt sich.

eine stunde später erneutes lautes weinen ich bin zu ihr und sie war völlig außer sich und hat wirres zeug erzählt. ich habe dann fieber gemessen und es war 40,2#schock so hohes fieber hatte sie noch nie.

ich habe dann wadenwickel gemacht und zu meinem mann gesagt wenn es nicht in einer stunde besser ist fahren wir ins kh.

es wurde besser und sank auf 39,6 aber sie war immer noch total wirr. ich gab ihr dann um 2 uhr in der nacht paracetamolsaft und dann endlich schlief sie weiter und schläft nun immer noch.

oh man, was eine nacht ich hatte noch nie das sie fantasierte, wer hat damit erfahrung und kann mir tipps geben was ich machen kann und wie man sich da verhält.

gestern bei kia war alles in ordnung, aber das sie so hoch fiebert hatte ich noch nicht:-(

lg sandra

1

Hallo Sandra,

mein Sohn fantasiert auch sehr oft wenn er über 39,5 fiebert.
Als er das zum 1.mal machte, bekam ich einen Schock, es war gegen 3h morgens und er hatte ca. 40° Fieber, er wachte auf und schaute mich an und hat nur gelächelt und dann sagte er mir, " Mama schau mal da der Weinachtmann steht da"#schock#schock ich hab solche Angst bekommen#hicks ich rief dann den KIA an und war völlig in Panik, der hat mich zum Glück beruhigt und erzählte mir, dass es vielen Kinder passiert.
Zwar macht es mir immer noch einbischen Angst wenn der kleine fantasiert, aber so langsam habe ich mich dran gewöhnt.#schwitz

LG

2

Hallo Sandra,

ich hatte als Kind ganz oft Mandelentzündungen mit sehr sehr hohem Fieber und hab auch phantasiert. Bis heute denke ich mit sehr ungutem Gefühl an diese "Fieber-Wahn-Gestalten" zurück, ist irgendwie in mir drin geblieben.

Meine Tochter hatte kurz vor ihren Windpocken 41,3 (!!!) Grad Fieber. Ich hab mega Panik geschoben, war vorher noch schön shoppen, man hat ihr wirklich nichts angemerkt. Auf einmal war sie ganz schwach und rot, aß ihr Lieblingsplätzchen nicht einmal mehr auf, hielt es nur in der kleinen Hand fest. Habe dann natürlich sofort Paracetamol gegeben und lauwarme Wadenwickel gemacht, trinken wollte sie leider nichts. Hab es ihr dann alle 2-3 Minuten mit einem Teelöffelchen eingeflößt. Das Fieber fiel dann immerhin auf 40,9 Grad und das ging ja noch grad eben so. Hab dann alle 4 Stunden ein Fieberzäpfchen gegeben und viel zu trinken, als sie wieder trinken wollte.

Gott sei Dank ging es dann am nächsten Tag schon viel viel besser!

Liebe Grüße

Yvonne

Top Diskussionen anzeigen