MacBook oder Laptop?

Hallo zusammen,

mein ACER Laptop ist heute vollends zusammengebrochen... war etwa 10 Jahre alt und lief schon ne Weile nicht mehr rund.

Da ich nebenher noch als Übersetzer tätig bin benötige ich ein Laptop das zügig arbeitet. Und wieder mit Windows inkl. Anwendungen statt Linux oder eben Libre Office etc.
Denn auch mein stationärer PC, mit dem ich gerade überbrücke, ist nicht mehr der Jüngste.

Ich bitte im Eure Erfahrungen und Tipps:

Wieder ein Laptop, egal ob Acer,Dell oder andere Marke mit Windows oder ein MacBook? Lohnt sich der Mehrpreis, wie sieht es aus mit Textverarbeitung? Muss dazu sagen dass ich kein Gerät von Apple besitze, habe ein Android-Smartphone und Tablet. Was geschieht mit Texten, die dann unter Windows geöffnet werden, egal ob mit Wird oder OpenOffice etc...

Sorry fürs Fragen... kenne mich da nicht so aus

Viele Grüße
Tine

1

10 Jahre ist doch Super. Ich würde dann bei windows bleiben. Mein Laptop ist jetzt 7 Jahte alt und tut immer noch super. Die Frage ist was man ausgeben möchte

2

Ich war bis heute Morgen ebenfalls auf der Suche nach einem neuen Laptop. Das ging aber eher in Richtung Gaming Laptop. Wie dem auch sei, hab ich mir da natürlich auch das ein oder andere Modell außerhalb des Gaming Bereiches angeschaut und da gibt es wirklich gute Geräte für einen akzeptablen Preis.

Wenn deiner ca 10 Jahre alt war, dann findest du heute tatsächlich Geräte, die eine sehr gute Leistung haben, mit denen man auch mehrere Dinge gleichzeitig machen kann. Also im Sinne von mehreren Programmen gleichzeitig öffnen und alles mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit im Bezug zu deiner "alten Möhre" ;)

Apple nutzt natürlich sein eigenes Betriebssystem und ist in vielerlei Hinsicht auch benachteiligt, da alle Programme, Spiele oder whatever in erster Linie für Windows hergestellt werden, oder zumindest liegt die Priorität auf Windows Modellen.

Du bist mit Windows jetzt 10 Jahre gut gefahren, demnach würde ich niemals wechseln. Erst mal weist du bei Windows wie alles funktioniert und kannst dich auch gut in neuere Versionen wie z.b. Windows 10 reinfuchsen, als in ein komplett anderes Betriebssystem.

Da du ja auch als Übersetzer tätig bist, nutzt du vermutlich auch eher Office Programme usw. Da lohnt es sich in keiner Weise deutlich mehr Geld für die gleiche Hardware auszugeben.

Meine Devise dazu ist: Never Change A Winning System

Für deine Zwecke, sofern du nicht viel Spielst würde ich auf folgende Dinge achten:

-Mind. ein 15" Display (17 ist mir bei einem Laptop zu goß, aber entscheide selbst )

-Full HD Display

-Intel core i7 oder halt ein AMD äquivalent

-8 GB Arbeitsspeicher

-Windows 10

-Mindestens 512 GB SSD, oder halt 256 GB SSD, wenn du so gut wie nichts auf dem Laptop speicherst

Damit liegst du dann zwischen 600€ und 800€ (Die Größe der SSD macht hier den Unterschied am Preis)

Damit bist du dann für die nächsten 10 Jahre gewappnet :)

LG

3

Hallo!

Ich gebe zu, daß ich ein Apple-Fan bin. Ich mag einfach, daß es einfach ist. Daß die Geräte so gut aufeinander abgestimmt sind, die Synchronisation (fast) unmerkbar und reibungslos klappt. Gerade wenn man viel am Laptop arbeitet, ist das eine unglaubliche Erleichterung.

Aber in Deinem Fall würde ich zu Windows raten. Du hast kein weiteres Apple-Gerät und dann sind die Vorteile mit einem MacBook m. M. nach nicht mehr so groß.

Viele Grüße
Trollmama

4

Also ich würde auch bei Windows bleiben weil die Appleprodukte, mit fast nichts kompartibel sind. Zum Beispiel kann man das Officepaket nur beschränkt auf einem Macbook benutzen. Außerdem gilt der Qualitätsaspekt bei Apple nicht mehr, da mittlerweile auch andere Firmen die gleiche Qualität und Leistung haben zu einem wesentlich günstigeren Preis!!

5

Ich würd niemandem Apple Produkte empfehlen. Hatte 2 iPhones und die gingen mir ganz schnell auf den Sack weil man nix herunterladen kann und nix einfach per Bluetooth oder Wifi direkt verschicken konnte. Abgesehen von den Programmen... bleib bei Windows das ist einfacher und wohl auch günstiger

Top Diskussionen anzeigen