Kindersicherung für Internet??

Hallo, nachdem ich gerade festgestellt habe,das mein allerliebster Sohn
auf einer, sagen wir es mal milde ausgedrückt,nicht jugendfreien Seite war
ärger ich mich nun ,das ich noch keine entsprechende Software installiert habe ,die das ganze unterbindet.
Jetzt hab ich mal geschaut aber finde immer nur was zum testen.
Gibt es denn keine Kindersicherung die auf Dauer nichts kostet??
#danke im Voraus

LG Jana

1

verschieder Benutzer anlegen dann müßte es eigentlich dehen wenn mich nicht alles täuscht

2

Hallo,
es gibt genug Kindersicherungssoftware, nur ist die ein trugschluss für die lieben Eltern.

Fakt ist, es gibt keine sichere Filtersoftware die die eigenen Kinder davor bewahrt nicht jugendfreie Seiten im Netz anzuschauen.

Wenn es sich bei deinem Sohn um den 16 jährigen Filius handelt, dann sei dir gesagt, den wirst du nicht mehr vor den nicht jugenfreien Seiten im Netz wegbekommen.

Der Zug ist abgefahren.

Ich kam mit 14 an Pornos das war 1986.

Wichtig ist, dass er von den Eltern mitbekommt, dass es sich bei den Seiten nicht um die Relaität handelt und das man in Beziehungen selbstverständlich anders damit umgeht.

Wie gesagt, der Zug ist abgefahren, wenn du ne Filtersoftware installierst dann startet er den Rechner einfach mit einer Knoppix CD und du bekommst gar nichts mehr mit, oder er surft bei Freunden.

Ich weiß dass da das ein oder andere "Weltbild" der Eltern zusammenbricht, aber Filtersoftware bringt da gar nichts ;-)

Gruß
Demy

3

Wie alt ist denn dein Sohn?

Es gibt schon geeignete Schutzsoftware, die jugengefährdende Seiten aussperrt, ab einem gewissen Alter (ca. ab 14) ist das allerdings zu eingeschränkt, da hat mein Vorredner schon Recht. Und auch einen 100%igen Schutz gibt es nicht. Die meisten Filterprogramme arbeiten mit einer sog. White List, die kindgerechte Webseiten enthalten. Eltern können diese meist erweitern.

Da diese White Listen gepflegt werden müssen, sind die meisten Filterprogramme eben nicht kostenfrei. Aber für ein paar Euro im Monat kannst du dein Kind schon schützen. Bei Dolphin Secure kann man derzeit deren Kinderschutzsoftware 1 Jahr gratis testen. probiers doch mal aus. http://www.dolphinsecure.de

Es kommt nun darauf an, was du willst. Das offene Gespräch mit dem Kind ist dabei aber viel wichtiger als irgendwelche Programme. Sprich mit deinem Kind über die Gefahren des Internets.

4

Hallo Jana,

habe gerade deinen Beitarg gelesen und habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Meine Lösung dafür ist nun die Software von www.kinkon.de
Hier musst du dich registrieren, kannst dir dann einen Clien runterladen mit Hilfe dessen du Internetseiten für dein Kind freigeben kannst (besucht dein Kind andere Seiten, erscheint bei ihm eine Fehlermeldung).
Das gute ist auch, dass du sehen kannst, welche Internetseiten andere Eltern für ihre Kinder schon freigegeben haben....da hast du wirklich viel Auswahl und musst nicht unbedingt selbst nach geeigneten Seiten suchen.

Ja und zur Kostenfrage...die Testversion gibt es 30 Tage kostenlos, danach kostet es pro Monat 4,99 € - also wirklich erschwinglich!

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Viele Grüße, #winke
Alexandra

Top Diskussionen anzeigen