Kein DSL in der neuen Wohnung - was nun?? HILFE

Hallo,

wir haben unsere Traumwohnung auf dem Land gefunden. Gut, hab ich bei der Telekom den Umzug gemeldet, wollte auch gleich erfahren, wieviel DSL möglich ist. Die nette Dame sagte mit aber, daß es DSL dort nicht gäbe, sondern nur über Satellit geht. Häh?#kratz Versteh ich nicht, kann mir das bitte mal jemand erklären? Es geht einfach nicht in meinen Kopf rein, wie das jetzt funktionieren soll.
Bitte bitte lasst mich nicht dumm sterben! Brauch ich irgendwas anderes? Die Vormieter sagten was von Modem, was ist das denn?

Danke danke danke

Sandra

1

Wenn die Telekom dort keine DSL Leitung zur Verfügung steht, bleibt dir u. U. nur ein anderer Anbieter, der nicht auf die Telekom Leitung angewiesen ist und DSL bei dir zur Verfügung stellt oder sonst geht eben nur per Satellit oder falls bei euch möglich ist über den Kabelanbieter.

DSL per Satellit geht z. B. über die Telekom. Nachteil du musst erst mal ca. 360 Euro inkl. Versandkosten für die Hardware vorschießen, bekommst dann irgendwann ne Gutschrift 232,55 Euro, so dass du letztlich "nur" ca. 125 Euro gezahlt hast für die Hardware inkl. Versand.
Für das Geld bekommst du eine Satellitenschüssel und alles weitere für die Nutzung von DSL via Satellit.
Weiterer Nachteil sind teilweise die monatlichen Kosten und die zur Verfügung gestellte Geschwindigkeit.
dTab" target="_blank" rel="noopener ugc nofollow">http://www.t-home.de/Produkt-PK-Start-N-DSL%20via%20Satelli-SelectedTab-3-CCID-pkYKmCJvFSgAAAEUArVa_mNL-PID-RksKmCJvh70AAAEaX28d_jSN;sid=7ssBPWUdoEcBPiwFtfILpUQaHz-AHmQYZ_09WMWb_3CgJkTWBBE=#prodTab

Es gibt aber auch noch andere Anbieter wie z. B.:
http://www.teles-skydsl.de/

Du solltest aber immer darauf achten, dass in der Flatrate auch der Rückkanal inbegriffen ist. Ansonsten entstehen zusätzlich Kosten.

Wegen Internet per Kabel solltest du dich beim TVKabelanbieter informieren ob es bei euch möglich ist.

2

Über Modem kannst Du überall ins Internet. Das funktioniert über die herkömmliche Telefonleitung und ist max 58 kb/sec schnell (bzw. langsam). ISDN klappt mit 64 kb/sec. auch überall. Zum Vergleich: das langsamste DSL startet bei 1000 kb/sec.

Zum "normalen" Surfen reicht das Modem. Große Downloads (Musik, Filme, Videos) kannst Du aber vergessen.


3

Selbst normales Surfen ist mit ISDN eine Qual. Der Seitenaufbau dauert ewig. Vor allen Dingen da die meisten Seite ja mittlerweile sehr umfangreich sind was Bilder etc. angeht.

4

Du kannst auch über GPRS/UMTS/HSDPA oder WIMAX, falls verfügbar, nutzen.

5

Moin!

Sorry, aber über deinen letzten Satz mußte ich echt schmunzeln. So lange ist das mit den Modems doch noch gar nicht her.

Wenn du DSL über Satellit nutzen möchtest, braucht du allerdings eine ISDN-Telefonleitung. Jedenfalls war das noch so, als ich das genutzt habe, da die Telefonleitung als Rückleitung genutzt wurde.

Je nachdem wo man sich befindet, gibt es auch noch einige Menschen, die Richtfunk nutzen können, das ist aber sehr speziell und wie genau das geht, kann ich auch nicht sagen. Ist auch sehr teuer.

LG, Katchina

Top Diskussionen anzeigen