Sex mit Kondom für Frau unbefriedigender?

Hallo,

Aus diversen Gründen haben wir in länger Partnerschaft die Verhütung umgestellt. Nun mache ich (w) die Erfahrung, dass mich Sex (obwohl an sich gut und auch mit intensivem Orgasmus) nur dann wirklich befriedigt, wenn er ohne Kondom in mir kommt. Kommt er mit Kondom bzw. außerhalb meines Körpers fühle ich mich quasi direkt nach dem Sex als würde noch was fehlen bzw. als bräuchte ich dringend noch mehr Sex... Es fühlt sich einfach so an als würde der Körper signalisieren, dass es noch nicht genug ist...

Da ja nun doch nicht nur Exoten mit Kondom verhüten: geht es euch auch so?

Es hat sicher was mit der Wirkung von Sperma auf den Muttermund oder so zu tun, aber auf Dauer ist es so keine Lösung für mich... Wenn das anhält, müssen wir die Verhütung neu überdenken. Oder setzt quasi eine Art "Entwöhnungseffekt" ein? Also, dass der Körper "vergisst", dass da noch Sperma fehlt und der Sex dann eben nach einer Zeit auch mit Kondom genauso befriedigend ist.

Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine. Ich bin gespannt, ob insbesondere Frauen hier sind, die von ihren Erfahrungen berichten können.

Viele Grüße
Soley

1

Hi,
Ganz so krass ist es bei uns zwar nicht aber auch meine Frau hasst die Kondome. Wir machen die Kalender Methode (inkl Temperatur und Schleim) und müssen deswegen nur an den fruchtbaren Tagen verhüten. Jedes Mal muffelt aber meine Frau weil es sich mit Kondom einfach nicht so schön anfühlt. Und es ist ihr auch lieber wenn ich in ihr komme als außerhalb oder eben im Kondom.

Neben Kalender Methode gibt es ja noch die Option "Kupferkette"... Dann braucht ihr auch keine Kondome mehr.

5

Danke für deine Antwort.

Um NFP hab ich mich immer ein bisschen gedrückt, weil es mir irgendwie aufwendig erschien. Aber vielleicht lese ich mich da tatsächlich noch ein bisschen ein.

Es freut mich, dass ihr euren Weg gefunden habt.

VG Soley

2

Möchtest du insgeheim schwanger werden oder warum denkst du so?

6

😅😅😅 Sorry, dass ich ein bisschen lachen muss. Nein, ich möchte definitiv nicht schwanger werden (bin 38, unsere Tochter ist mitten in der Pubertät und wir sind als Familie komplett).

Das hat auch mit denken nichts zu tun. Das ist einfach ein körperliches Gefühl.

VG Soley

15

Dafür gibt es doch eine einfache und schmerfreie Lösung:

Dein Mann lässt sich sterilisieren.

3

Wir haben auch lange Zeit mit Kondomen verhütet und ich kenne das Problem nicht.
Ein paar Threads weiter unten kannst du lesen, dass andere Frauen sich sogar daran stören, wenn das Sperma dann ausfließt.

Vielleicht gewöhnst du dich ja auch dran oder stellst auch fest, dass Sex mehr ist als wenn er ohne Kondom in dir kommt, denn alles andere ist für dich ja bisher nicht vollständig, also fehlt dir bei allen anderen Varianten etwas. Schade irgendwie.

7

Hm... Ich glaube, hier wurde ich falsch verstanden. Wir haben seit 20 Jahren guten Sex - meinem Kopf fehlt da gar nichts. Und klar ist Sex deutlich mehr als einfach "Sperma rein".

Es ist einfach ein körperliches Gefühl, dass sich da einstellt. Vielleicht ist es auch schwer nachzuvollziehen, wenn man es selbst nicht kennt.

Trotzdem danke für deine Erfahrungen - ist zumindest beruhigend, dass anderen Frauen da nichts fehlt. Da habe ich dann auch noch Hoffnung.

VG Soley

9

Davon hatte ich doch gar nichts geschrieben oder wo steht, dass in deinem Kopf was fehlen soll? Mir ging es darum, dass dir dann bei jeder anderen Variante was fehlen muss, wenn Sex für dich sonst nicht vollständig ist.

Aber wenn du genau dieses körperliche Gefühl unbedingt immer brauchst, helfen dir keine Erfahrungsberichte, dann entscheidet euch eben für NFP. So schwierig ist das auch nicht.

4

Für mich als Frau war der Sex mit Kondomen auch recht unbefriedigend und ich glaube ich weiß glaube auch was du damit meinst, dass du danach das Gefühl hast, mehr Sex zu brauchen.

Die Lösung ist tatsächlich, sich dann eben wieder eine andere Verhütungsmethode zu suchen 🤷‍♀️

8

Danke für deine Erfahrung. Es beruhigt mich, dass ich mit meinem Empfinden nicht ganz allein bin.

Wir werden einfach weiter ausprobieren und ganz sicher auch was finden, was für uns beide passt.

Viele Grüße
Soley

10

Vielleicht wäre die Kupferspirale oder Kupferkette etwas für dich. Da hast du Verhütung und das Gefühl, was du brauchst.

11

Hallo 😀 Einer von euch beiden kann sich doch sterilisieren lassen.

12

Um auf deine Frage zu antworten: Ja, Sex mit Kondom ist für mich definitiv unbefriedigender. Bin überhaupt kein Fan von Kondomen, auch wenn ich natürlich deren Sinn und Zeck verstehe. Aber ich liebe es, wenn er in mir kommt und mag auch das Gefühl sein Sperma zu spüren.

13

Bei mir ist es auch so, dass der Kinderwunsch definitiv nicht mehr da ist - wir haben die Familienplanung abgeschlossen - und ich mir dennoch wünsche, dass mein Partner richtig in mir kommt.

Ich empfinde es als besonders schön und ein Zeichen der Nähe und Vertrautheit. Gerade der Moment nach dem Orgasmus ist toll, wenn man nah beieinander ist und nicht weiß, wo der eine anfängt und der andere aufhört, weil man sich eben so nah ist. Mit Kondom hört dieser Moment doch sehr schnell auf, denn mein Partner zieht sich schnell zurück und steht dann auch auf, um das Kondom abzustreifen und sich zu waschen. Kommt er ohne Kondom in mir, so liegen wir noch eine Weile da und genießen den Moment. Und ich muss auch gestehen, dass ich seinen Orgasmus ohne Kondom in mir intensiver erlebe, denn ich spüre regelrecht, wie er sich in mir ergießt und das mag ich einfach.

14

Ich mochte es auch nicht mit Kondom. Das Gefühl war schon sehr unangenehm und schön empfand ich es nicht.

Top Diskussionen anzeigen