Verlobung während des Trennungsjahres

Hallo Ihr Lieben,

seit 4 Jahren bin ich verheiratet aber befinde mich der Zeit im Trennungsjahr. Die Trennung mit meinem Ex verlief einvernehmlich und kümmern uns beide um unsere Tochter. Auch mein neuer Partner und meine Tochter verstehen sich super. Mein neuer Partner befindet sich der Zeit auch im Trennungsjahr und wir würden gerne nach den Scheidungen heiraten. Jetzt ist einfach mal meine Frage wie Ihr zur Verlobung während des Trennungsjahres steht?

Ich weiß das die Verlobung erst rechtskräftig mit der Scheidung wird, aber mir geht es ehr um den moralischen Aspekt.

Wir kommen beide aus Ehen die vorher schon komplett kaputt waren und wir haben in denn letzten Monaten sehr viel zusammen durchstehen müssen, weil die Noch-Frau meines Partners uns sehr zu schaffen gemacht hat (Drohungen, Ausraster usw.) Deshalb würden wir gerne schon vor der Scheidung uns verloben. Wie steht ihr dazu?

Liebe Grüße

Mescha

2

>>Deshalb würden wir gerne schon vor der Scheidung uns verloben<<

Ich verstehe die Logik nicht. Vielleicht kannst du das nochmal genauer erklären.

Da du explizit nach Meinungen gefragt hast: ich finde es kopflos und überstürzt.

1

Ich denke nicht, dass euch hier persönliche Meinungen weiterhelfen, oder? Ihr solltet so handeln dass ihr 2 euch damit wohl fühlt meine ich. Ich persönlich würde es nicht machen und vermutlich kein 2. mal heiraten geschweige denn so schnell. Alles Liebe euch!

3

Ihr seid beide noch verheiratet, somit könnt ihr euch doch rein rechtlich garnicht verloben, oder verstehe ich ihr etwas falsch ?

4

Gibt es beim verloben etwas rechtliches? Ich dachte man bekommt einen Antrag und ist dann quasi verlobt, das gibt man doch nicht bei einer Behörde bekannt oder? 🤔

5

hier in CH bist du ab der anmeldung zur Trauung verlobt. anmelden kann ich mich aber nur unverheiratet.

Klar, kann sie sich einfach so verloben... nur es macht für mich keinen sinn, noch verheiratet sich mit dem nächsten zu verloben.

weiteren Kommentar laden
6

Ein Trennungsjahr (d.h. nachweislich & mit räumlicher Trennung und anderem Wohnsitz) ist notwendig um sich Scheiden lassen zu können.

Eine Verlobung wärend des Trennubgsjahres ist glaub ich möglich. Heiraten darf man wärend des Trennungsjahres jedoch nicht. Sondern erst, wenn die Scheidung rechtsmäßig vollzogen wurde.

7

Also moralisch wäre mir das Wurst, wenn ich es will. Es hat ja meines Wissens nach null Auswirkungen.
Aber ich würde gerne verstehen, warum das sein muss? Was habt ihr davon?

8

Letztendlich müsst ihr damit glücklich sein.

Ich persönlich finde: führt erstmal in Ruhe eure Beziehung, bringt die Scheidung(en) hinter euch und genießt euer gemeinsames Leben.

Warum wollt ihr so schnell wieder heiraten? 🤔

10

Du hast ja ziemlich viele negative Antworten bekommen (im Sinne von nicht verloben).
Das sehe ich ganz anders. Ihr merkt dass ihr zusammengehört und wollt das nach außen (vielleicht auch gegenüber seiner Ex) klar stellen.

Da es euch so wichtig ist verlobt zu sein, ist das für euch auch ein Versprechen. Ich habe mal einen Kerl gekannt, der drei mal ENTlobt war :-) . In Deutschland hat das keinen rechtlichen Hintergrund. Das wäre ansonsten zu beachten, aber so..
Also meiner Meinung nach solltet ihr euch verloben, wenn ihr das möchtet. Egal was die Community hier denkt oder nicht. Finde, dass die Frage hier nicht passend ist, denn es geht doch um euer Gefühl!

Viele Grüße und alles Gute
Jenny

11

>>Das sehe ich ganz anders. Ihr merkt dass ihr zusammengehört und wollt das nach außen (vielleicht auch gegenüber seiner Ex) klar stellen.<<

Vermutlich ist es bei allen frisch verliebten so, jeder sieht das besondere und meint es hält für immer. Das ist ja das tolle am frisch verliebt sein.

Bleibt Punkt zwei, es nach außen darzustellen. Da stellt sich mir schon die Frage warum? Wem unbedingt was beweisen? Was hat das mit der Ex zu tun?
Vielleicht liegt es an der Ausdrucksweise der TE, aber auf mich wirkt es eher kindisch/unreif "der zeigen wir es jetzt...", "die soll es sehen"....und das ist meiner Meinung nach der völlig falsche Ansatz um sich zu verloben.

12

Ich persönlich würde warten und alles erstmal regeln. Dann kommt ruhe in die Sache und wenn ihr euch in 1-2 Jahren noch verloben wollt, könnt ihr das immer noch tun. Grad bei einer Scheidung bzw zweien teilt man die Gedanken und Gespräche darüber, was natürlich zusammenschweißt aber das kann dann auch ganz schnell umschlagen. Meiner Erfahrung nach sind alle voreiligen Heiratsanträge\Verlobungen zum scheitern verurteilt, weil man eben noch die rosarote Brille aufhat und wenn diese nachlässt, lernt man nach und nach was einen vielleicht doch nicht so gut gefällt. Muss natürlich nicht passieren, aber mir wäre das zu riskant.

Aber letztenendes müsst ihr zwei euch darüber einig sein. Verliebten kann man sowieso nichts einreden 😜

Alles Liebe!

13

„ , weil die Noch-Frau meines Partners uns sehr zu schaffen gemacht hat (Drohungen, Ausraster usw.) Deshalb würden wir gerne schon vor der Scheidung uns verloben. “

Warum wollt ihr euch deshalb vor der Scheidung verloben? Verstehe ich nicht! Wollt ihr der Ex damit noch einen reinwürgen, oder worum geht es auch dabei?

Meine Meinung, wartet bis nach der Scheidung und sogar noch länger. Ihr habt beide kaputte Ehen hinter euch,, warum kann man nicht einfach erstmal seine Zeit miteinander genießen und mit einer erneuten Scheidung noch warten?

Mein Ex Mann hat nach unserer Scheidung direkt wieder geheiratet, auch die zweite Ehe wurde geschieden, aber direkt nach der heuerten Scheidung kam die dritte Verlobung und bald kommt die Heirat (wegen Corona verschoben), mal gucken wie lange es dieses Mal dauert.
Mein Partner habe ich nach der Scheidung kennengelernt, wir sind mittlerweile seit zehn Jahren zusammen, niemals wäre ich auf die Idee gekommen direkt wieder zu heiraten.

Top Diskussionen anzeigen