Wie macht ihr das mit Analverkehr?

Hallo Zusammen, đŸ‘‹đŸŒ

ich habe seit Kurzem eine neue Vorliebe fĂŒr mich entdeckt, von der ich niemals gedacht hĂ€tte, das sie jemals da sein wird.
Irgendwie hat mir, von einem Tag auf den anderen, die Vorstellung von Analverkehr gefallen. Bis dahin hatte ich nur mega Angst vor diesem GefĂŒhl und sein wir mal ehrlich, vor allem davor das ein “Unfall” dabei passiert. Hab das bis jetzt zwei mal mit einem Mann versucht und das erste mal hat es unbeschreiblich wehgetan (er hat ihn einfach da hinten reingesteckt) und das zweite mal war es nur ein Finger, aber da kam schon dieses “falsche GefĂŒhl”- wenn ihr wisst was ich meine.

So, als dieses Verlangen da war, hab ich es erstmal bei mir selbst mit Fingern versucht. (1, dann 2, dann 3) und es hat sich zusammen mit Stimulation an der Klitoris wirklich gut angefĂŒhlt.

ABER, das GefĂŒhl, wenn man etwas bei sich selbst macht, unterscheidet sich ja leider meist von dem GefĂŒhl mit anderen.
Ich muss dazu sagen, auch wenn das jetzt fĂŒr viele unverstĂ€ndlich klingen mag, das die Vorstellung von Analverkehr mit einem Mann bei mir etwas Romantisches auslöst. Die absolute Dominanz durch einen Mann in dieser Form auch noch, weckt in mir das GefĂŒhl von Sicherheit und Romantik und das wiederum erregt mich.

Jetzt ist meine Frage an euch:
-Wie fangt ihr Analsex an? Immer erst durch Fingern und dann der Penis oder geht das mit der Zeit dann auch sofort durch Penetration?

-Achtung! Blöde Frage: Wird es da hinten mit der Zeit weiter? Also dehnt sich der Anus aus?

-Kriegt man, wenn man sich mit der Zeit entspannt, auch ohne klitorale Stimulation dieses “schöne GefĂŒhl“/ Orgasmus nur durch Analverkehr? Also wie sieht eure Erfahrung damit aus?

-Einfach mal so aus Interesse: Warum mögt ihr Analverkehr? Ist es einfach nur war “dreckiges“ fĂŒr euch und erregt es dadurch einfach, oder sehen manche möglicherweise auch eine gewisse Art von noch intensiverer Verbundenheit dadurch zu ihrem Partner?

Ich denke nach dem Text, muss ich nicht erwÀhnen, das ich ein MÀdl bin ;)

Dankeschön :)

1

Mit der Zeit wird die Vagina feucht und der Penis kann dort immer mal ein bisschen entlangstreichen. Das dort vorhandene Scheidensekret funktioniert dann wie ein natĂŒrliches Gleitgel & kann dann im Analbereich verwendet werden.

Am besten dringt der Penis dann zuerst ganz wenig und vorsichtig in den Analbereich ein und nach und nach immer ein klein bisschen mehr. Wichtig ist, den Analbereich locker zu lassen und nicht zu verkrampfen, da es ansonsten schmerzhaft sein kann. Vielleicht ĂŒbernimmst du auch anfangs die FĂŒhrung und bestimmst das Tempo, das ist oft einfacher. So ist es möglich, den Penis irgendwann komplett und schmerzlos in sich zu haben wenn man vorsichtig genug ist.

Wenn man darauf steht, den Penis direkt einzufĂŒhren, sollte man ggf. vor dem Sex mit den Fingern, Dildo und Gleitgel vordehnen -wenn man nicht grad auf Schmerzen steht.

3

Ich wĂŒrde lieber auf Gleitgel zurĂŒck greifen ,als mir die Darmbakterien an die Vagina schmieren zu lassen ;)

4

Sie schreibt es aber auch genau anders herum ;)
Als erstes vagina, dann anal. Also keine Sorge.

weitere Kommentare laden
2

Zuerst kann man die Frau entspannen wenn man den Analbereich leckt, dadurch stellt sich eine gewisse Entspannung ein. Anschließend kann man mit Gleitgel schön langsam eindringen. Wenn man(n) es richtig macht, ists echt der Wahnsinn..

7

Die Vorstellung fand ich damals auch sehr gruselig, aber ich wollte es doch mal ausprobieren bevor ich urteile und fand dann wider erwarten doch gefallen daran.

Wir benutzen Gleitgel und Kondom dafĂŒr.
Am einfachsten ist es, wenn ich vorher gekommen bin, dann bin ich tiefenentspannt und bereit fĂŒr Runde zwei, nur dann eben Anal. Aber auch dann wird da nicht einfach wild drauf los gehĂ€mmert sondern ganz vorsichtig vorgedehnt.

Analen Orgasmus hatte ich noch nie, genauso wenig wie vaginal. Ich komm nur durch Stimulation an der Klitoris.


Anal Verkehr mag ich deshalb, weil ich finde, dass da wirklich eine MENGE vertrauen zugehört. Die Verbundenheit zum Partner ist dann eine ganz andere, viel intensiver.

Top Diskussionen anzeigen