Er ist während der SS fremdgegangen.. (lang)

Hallo erstmal..
Wie meine Überschrift schon sagt, ist mein Ehemann fremdgegangen. Wir sind beide noch Ende 20, seit 3 Jahren verheiratet und haben wirklich eine richtig gute Beziehung zueinander. Viel Spaß, zeigen uns viel Liebe und Zuneigung etc. Er wurde vor kurzem Chef einer Firma und hatte dort das Verhältnis mit einer viel jüngeren Kollegin. Das ganze ist am Anfang meiner SS zufällig aufgeflogen (habe ein chattverlauf am Laptop gesehen, während ich es ausschalten wollte). Es gab eine riesen Eskalation zws uns, lange Gespräche usw. Und er hat geschworen dass nichts intime zws ihnen war. Das es keine Bedeutung hatte und aus Zeitvertreib und Dummheit gemacht hat. Ich habe ihm verziehen aber unsere Beziehung hat natürlich darunter gelitten, vor allem der Aspekt des Vertrauens ist vollkommen gestört gewesen. Meine SS lief dementsprechend nicht gut. So gegen Ende jetzt lief alles super, ich hab richtig gemerkt dass es besser wird und wir konnten uns endlich auf unser Baby freuen.. Naja Pustekuchen.. Er musste mir beichten, dass sie miteinander geschlafen haben (damals als ich diesen chatt gesehen habe) und er sich mit Chlamydien angesteckt hat und im Umkehrschluss auch mich. Wir sind nun beide in Behandlung. Ihr könnt euch natürlich vorstellen wie scheisse es mir geht. Kurz vor dem ET ist mir meine Welt zerbrochen.. 1. Dieser Schmerz den ich empfinde das er wirklich mit ihr intim wurde, 2. Das er es so verantwortungslos getan hat und so ne scheisse mitgetragen hat in unser Bett, damit mich und mein Kind gefährdet hat. 3. Das er es mir von Anfang nicht gesagt hat und ich jetzt absolut gar kein Vertrauen habe..
Ich hätte es nie im Leben von ihm erwartet zumal wir so liebevoll zueinander sind. Er ist natürlich ebenso am Boden zerstört und kann sich bei mir fast gar nicht mehr blicken lassen. Dieses Mal habe ich unsere Eltern mit n die Sache bezogen, alleine komme ich da nämlich nicht mehr durch.. Die waren natürlich auch alle entsetzt. Nun kann ich grade nichts tun weil ich kurz vorm ET bin und meine gewohnte Umgebung nicht verlassen will, da ich denke das es mir mehr schaden wird. Er

26

Tue dir selbst einen Gefallen, bewahre dir einen Rest deiner Würde und deines Stolzes und pack ihm seine Koffer.
Kümmer dich erstmal um dich und dein Baby.
Und dann in einigen Wochen und Monaten wenn du wieder klar denken kannst, kümmere dich um dich und deinen Ehemann. Bis dahin wirst du auch klarer sehen, wo die Reise hingeht und du wirst deine Gefühle vermutlich besser sortiert haben.
Ich hoffe, dass du Freunde und Familie hast, die dich durch diese schwere Zeit jetzt tragen können.
Allein dafür, das er dir so etwas in einer Schwangerschaft zumutet, wirst du in Kürze eine riesen Wut entwickeln, glaub mir.
Und alles andere wird sich dann irgendwann zeigen.

10

Fremdgehen muss nicht das Ende einer Beziehung sein, für euch sehe ich aber aus folgenden Gründen schwarz:

Du beschreibst deine Beziehung als "richtig gut", mit viel Spaß, viel Liebe und Zuneigung. Also keine Krise, kein erkennbares Abwenden, keine Zweifel. Verheiratet seid ihr gerade mal seit drei kurzen Jahren.

In das Bild passt sein asoziales Verhalten herzlich wenig. Anders kann ich es nicht nennen, wenn ein Mann nicht nur mit einer andere Frau Sex hat, sondern das auch noch ungeschützt. Er ist sehenden Auges ganz bewusst das Risiko eingegangen, dich anzustecken und dieses Risiko hat sich realisiert.

Er hat dich belogen und betrogen und - nachdem er aufgeflogen ist - hat er nicht die Karten auf den Tisch gelegt, sondern weiterhin gelogen.

Jetzt tut es ihm leid. Ja klar. Und er könne es sich selbst nicht verzeihen, so du es tun solltest. Das ist nichts anderes als ekelhaftes Selbstmitleid. Er weiß auch nicht, wie das passieren konnte: Zeitvertreib, Dummheit oder was auch immer.

Alles zusammen ergibt da Bild eines erbärmlichen Wurms von einem Mann. Da ist nichts, worauf man aufbauen könnte. Er weiß ja offenbar nicht, warum er wie handelt und die Konsequenzen sind ihm wurscht, solange der Zeitvertreib da ist. Also kann und wird es jederzeit wieder so sein.

Ich wünsche dir alles Gute und vor allem, dass du ein stabiles Umfeld hast, dass dich auffängt und dir die Stabilität gibt, die du von ihm nicht zu erwarten hast.

1

Fortsetzung.. Er hat so ein schlechtes Gewissen und ist ebenso am Boden zerstört, dass er in eine Depression gefallen ist. Wir haben 2 3 Gespräche geführt nach der sache. Ich wollte einfsch wissen was uns bzw ihm dazu gebracht hat. Er sagt nur dass er sich das selber nicht erklären kann, das einfach ch dumm war und mich liebt und angst davor hat dass es vorbei ist.. Ich bin wütend, enttäuscht und frage mich natürlich wie es langfristig zws uns überhaupt noch wird.. Wir erwarten ein Baby, ich fühle mich so dermaßen verarscht aber liebe ihn auch gleichzeitig.. Kann es mir gar nicht erklären wie das ganze soweit kommen konnte. Jetzt sind wir in einem Haus, in getrennten Betten und meistens in getrennten Zimmer.. Weder er schaut mich noch an noch ich. Ich glaube wir setzen die Zeit ab bis das Baby endlich da ist und wie es danach ausgehen wird wissen wir beide einfsch nicht.. Er meinte sogar zu mir : kann sein dass du mir vllt verzeihst, aber vllt werde ich mir nicht verzeihen können und wir gehen trotzdem getrennte Wege..
Ich mache das erste mal diese Erfahrung und bin echt fertig.. Habe auch noch Angst dass sich das eventuell auf das Kind überträgt während der Geburt oder dass meine seelische Belastung auf das Kind übertragen wird.. Andererseits fühle ich mich verarscht.. Ich weiss einfsch nicht weiter

4

Ich wünsche dir einfach nur alles liebe und gute für deine Zukunft!
Ich hoffe sehr du findest den richtigen Weg für dich und dein Baby!
Ich weiß nicht was ich dir raten soll, das musst du selber wissen, du kennst dich am besten!

Fremdgehen ist die eine Sache. Aber Fremdgehen ohne Kondom und dann noch die schwangere Frau anstecken... Man man man!
Wahrscheinlich hat er in SEINER Firma jetzt den harten Chef raushängen lassen 🤷‍♀️

5

Hey

Du musst im Moment nichts entscheiden. Würde mich auf die Gesundheit des Babys und dich selbst kümmern. Er wäre jetzt eine Nebensache.
Lenk dich ab, zieh am besten zu deinen Eltern.

Dein Mann ist ein Ekelpaket, da würde ich keinerlei Gefühle mehr wie Liebe empfinden. Ich würde ihn nur noch "weg" haben wollen.

Wünsche dir eine gute Geburt.

weitere Kommentare laden
2

Hallo,

Würde dir empfehlen,erst einmal zu deinen Eltern zu ziehen, damit du zur Ruhe kommst und dich auf dein. Kind freuen kannst.
Dein Baby ist erstmal wichtiger.
Was er da gemacht hat, ist schon krass und nicht entschuldbar. Das Misstrauen wir immer da sein.
Wünsche dir viel Kraft.

3

Fremdgehen ist schon scheisse, aber dann noch ohne Kondom? Was für ein Assi, sorry aber etwas anderes fällt mir da nicht mehr ein. Er hat also nicht nur ansteckende Krankheiten riskiert (und auch bekommen) sondern auch eine eventuell entsehende Schwangerschaft war ihm egal.
Den hätte ich hochkant rausgeschmissen. Du wirst ihm nie wieder Vertrauen können.
Konzentriere Dich auf Dein Baby, er soll gehen und Dich in Ruhe lassen bzw Du gehst.
Auch wenn es schwer ist, aber Du schaffst das.
Alles Liebe und Gute für Dich und das Baby!

8

Das ist schon mies und verantwortungslos. Auch noch ohne Kondom..pfui pfui.

Ist er dir mehrmals fremdgegangen?

Mein Mann hat mich damals vor 8 Jahren auch betrogen. Ich habe ihm aber verziehen. Das Problem ist dass man wirklich als Fremdgeher Reue empfinden kann und es ernst meint dass es nicht wieder vorkommt. Leider kann eine weitere Beziehung nur funktionieren, wenn beide Seiten die schlechte Zeit hinter sich lassen und wirklich einen Neuanfang machen. Wir haben es geschafft. Es ist alles super bei uns und ich denke auch nicht mehr dran. Nur so kann es nochmal was werden.

Will sagen...eine Beziehung kann daran kaputt gehen...kann...muss aber nicht.

Also falls dir dein Mann trotzdem noch wichtig ist und du es nochmal versuchen willst

9

Ich kann dir nicht viel raten. Ich möchte dir nur sagen, dass es mir unendlich leid tut und ich wirklich inständig hoffe, dass du den Schmerz übersiehst. Vielleicht doch ein Tipp, suche dir therapeutisch Hilfe. Sowas kann wirklich schwere psychische Folgen haben, Thema broken heart Syndrom.
Ich wünsche dir alle Kraft der Welt!

11

Oje, du Arme. Das tut mir sehr leid für dich und dein Baby! Ich hoffe, dass es euch bei der Geburt und der ersten Kennenlernzeit gut geht und du dich auf dein Baby konzentrieren kannst. Es wird nicht einfach.

Zuerst einmal, mein ex-Mann hat mich auch betrogen. Mehrmals wie ich am Ende erfahren habe. Wir haben eine Tochter zusammen. Also sie war damals auch ein Baby. Ich hatte damals nie beweise, er war geschickt. Habs allerdings gefühlt, da er oft gelogen hat. Ab und zu hat er sein Handy nach einem Saufgelage herumliegen lassen und da waren Nachrichten von Frauen. Es gab einige Geschichten.... jedenfalls war ich dann schon psychisch auch am Ende. Das hat sich körperlich bemerkbar gemacht (chronischer Scheidenpilz, Durchfall, Magenbeschwerden etc...) irgendwann konnte ich nicht mehr (hab mich wegen unserer Tochter zusammengerissen), aber es ging nicht und ich hab ihn schließlich verlassen. Ich hatte damals kein Geständnis oder Beweise, aber ich wusste es.

Im Nachhinein hat er dann eine Sache gestanden. Ich hab dann noch von anderen Leuten diverse Dinge erfahren. Ekelhaft. Desweiteren auch ohne Kondom. Und das ist absolut respektlos und meiner Meinung nach unverzeihlich!!!! Du hast das nicht verdient. Ich darf mich als Mann oder auch Frau nicht so fahrlässig und triebgesteuert aufführen und den Menschen der mir vertraut in Gefahr bringen. Chlamydien sind so schon scheisse genug, dann noch schwanger. Also Entschuldigung meine Ausdrucksweise aber der Mann ist respektlos, triebgesteuert und unverantwortlich!

Du musst wissen, ob du damit leben kannst. Ich würde es nicht. Ich hab schwer gekämpft und war im Endeffekt die Böse. Meine Tochter war dann schon 3 Jahre alt als ich mich getrennt hab. Ich hab zu lang gewartet. Sie hat das nicht verstanden. Sie hat mir so leid getan. Und sie hat auch oft was gemeines gesagt weil sie wieder zurück wollte mit mir. Wir sind damals ausgezogen weil es sein Haus war. Ich hab echt gelitten, in der Zeit als ich es ertragen hab und danach weil ich dann „Schuld“ war. Ich würde nie wieder warten.

Hör auf dein Bauchgefühl! Das ist mein Tipp.
Ich weiß, dass du angst hast weil du bald dein Baby bekommst. Aber glaub mir, es geht auch ohne Mann. Und besser noch solange es ein Baby ist, als sie bekommen es schon stark mit. Das ist so traurig wenn sie leiden. Und das Baby ist trotzdem euer Baby. Es hat einen Vater und Mutter, auch wenn man getrennt ist.

Ich hab Frieden geschlossen mit meinem Ex-Mann. Ich empfinde keinen Hass oder Ekel mehr. Mir geht es gut. Und unsere Tochter ist bei uns beiden gern mittlerweile. Sie liebt ihren Papa und sie liebt mich.

Letztendlich musst du diese Entscheidung für dich treffen, aber bleibe nicht bei ihm nur weil du angst hast oder denkst du schaffst es alleine nicht. Glaub mir, du schaffst das! Wenn du bleibst, dann bleib aus Überzeugung.

Ich wünsch dir alles Gute!!!

12

Hallo Liebes, das ganze tut mir schrecklich leid für dich!
Ich würde den Typ in die Tonne treten, sorry dass ich das so sagen muss. Seiner schwangeren Frau fremdgehen ist schon schlimm genug aber auch noch die Gesundheit seines eigenen Babys gefährden, weil er nicht ein Kondom benutzt, - das geht zu weit! Seine Sprüche könnte er sich sonst wohin stecken. Ich würde ihm den Laufpass geben, egal wie schwer das ist. Wie kann er dir sowas antun, finde ich abartig! Konzentrier dich auf dich und dein Kind! Die große Liebe bringt eine Frau sowieso selber zur Welt!
Ich wünsche dir eine schöne Geburt
Und viel Kraft für das alles ... fühl dich gedrückt

Top Diskussionen anzeigen