Unzufrieden 😕

Hallo ihr lieben,

Ich erklÀre mal kurz meine Situation, bez. Muss mich mal ausheulen.

Ich 32 und mein Mann 39 sind sehr glĂŒcklich schon 15 Jahre habe ihn seit ich Teenie bin.

Mein erster und einziger Mann....đŸ„°

So zu meinen problem, wir haben 2 Kinder 14 Jahre und 13 Monate.
Wir haben gerne sex, und auch oft keine Frage.
Aber dennoch bin ich unzufrieden, einfach weil es wegen der Kinder nicht mehr so ist wie frĂŒher.
Es ist halt nur noch so, Schlafzimmer im Bett fertig schlafen.
Mir fÀllt der Kick, z.B. Auch mal Zimmer Wechsel unter der Dusche oder oder. Es wurde einfach zu eintönig.

Zu mal mein Sohn immer das Talent hat immer wenn wir dabei sind sich zu melden.

Ich liebe meine Kinder ĂŒber alles, und wĂŒrde sie niemals eintauschen.

Aber ich bin halt unzufrieden, wir haben leider weder ich noch er Verwandte hir oder Eltern. Seine Leben in Amerika und meine Familie ist zu nichts zu gebrauchen und Eltern von mir bereits verstorben leider.

Und wenn der kleine am Wochenende mal zeitig schlĂ€ft, ist meine Tochter noch da die natĂŒrlich nicht mit ihren bald 15 Jahren schon 20 Uhr schlafen geht.

Wie macht ihr das alles?

14

Hey,

Ich habe nicht den ultimativen Tipp, aber ich kann dir aus Erfahrung sagen: es wird besser!
Unsere Tochter ist 15, der Kleine bald 2,5 Jahre, bis er fast 2 war ging es uns genauso!
Als sein Schlaf besser wurde, ging es dann wieder richtig los ;)
Allerdings wohl nicht mehr lange, in 6 Wochen habe ich ET mit unseren Zwillingen. 😅

Also: durchhalten, darĂŒber sprechen, nach Möglichkeit so viel Zeit freischaufeln wie es geht und dann schafft ihr das!

1

Achso und in der Woche ist mein Mann arbeiten den ganzen Tag so das da auch keine Zeit fĂŒr uns ist und selbst wenn haben wir noch den kleinen.

Und seinen Urlaub setzt er immer so das er ihn macht wenn die grose auch Ferien hat. Damit sie auch Zeit mit Papa hat.

2

Hört sich fĂŒr mich wie ein "ganz normales" Familienleben an - damit wirst du dich wohl noch ein paar Monate arrangieren mĂŒssen, bis euer kleinstes Kind etwas Ă€lter ist.
Ich denke das ist nicht unnormal, dass man, gerade bei einem noch so kleinen Kind eher "normlen", schnellen Sex hat - viele "Experimente" sind da leider oftmals nicht möglich.

Wie habt ihr es denn bei eurem ersten Kind in den ersten Monaten/Jahren gemacht?
Ich denke du solltest auch mit deinem Mann nochmals ĂŒber deine GedankengĂ€nge sprechen, sodass ihr beide voneinander wisst, dass ihr euch sehr gerne noch richtig "intensiv" wollt und dies auch wieder kommen wird, nur in der aktuellen Phase oftmals leider nicht so wie eigentlich gewollt möglich ist und ihr euch daher ein wenig "arrangiert".

3

Da war abendzu auch mal meine Mama eingesprungen so das wir wenigstens 1 mal in Monat paar Stunden fĂŒr uns hatten. Das geht leider nicht mehr.
Aber meine Tochter wollte von Anfang an nicht bei anderen schlafen sie wollte nur bei Mama und Papa bleiben.

Und das ist oft heute noch so...

Also selbst wenn meine Tochter mal bei einer Freundin schlĂ€ft, da schlĂ€ft der kleine ja auch irgend wann. Aber sehr unruhig und da schleppe ich ĂŒberall das baby phon mit.

Und das ist natĂŒrlich auch immer so ein Ding, man kann sich einfach nicht entspannen. Und wenn er dann wach wird. Da ist dann auch irgendwann die Lust vergangen.

4

Okay, verstehe.

Kann mich in deine/eure Situation hineinversetzen, ist schwierig & gar nicht mal so einfach.
Ich wĂŒrde dir gerne einen "Mastertipp" an die Hand geben, kenne nur leider selbst keinen - so ist das nun mal in den ersten Monaten/Jahren...wie gesagt, damit mĂŒsst ihr euch erstmal "arrangieren" und versuchen eure Lust auf mehr Experminete beizubehalten und euch erstmal mit dem schnellen/einfach Sex zufrieden geben...#gaehn

Aber die Zeit werdet ihr gemeinsam ĂŒberstehen und dann wird der Sex nach dieser Zeit noch "geiler"!
Vielleicht hilft es euch, wenn ihr euch das versucht vor Augen zu fĂŒhren ;-)

weiteren Kommentar laden
6

Huhu,

ich kann dem Beitrag ĂŒber mir nur zustimmen. Es klingt nach normalem Familienleben.

Lass mich dir kurz von uns erzĂ€hlen: im Mai 2019 habe ich meine erste Tochter geboren. Wir wollten zeitnah ein Geschwisterchen, hatten aber die ersten vier Monate nach der Geburt kein einziges Mal Sex. Unsere Tochter war ein "Schreibaby", auch wenn ich den Begriff echt blöd finde, aber so war es. Sie hat die ersten Monate gefĂŒhlt nur geschrien bis sie etwa ein Jahr alt wurde. Ich habe mich nachts mit ihr ins Kinderzimmer ausquartiert, wo wir auch heute noch schlafen. Mein Mann schlĂ€ft alleine in unserem Bett. Als sie 7,5 Monate alt war, wurde ich wieder schwanger - ein absoluter GlĂŒckstreffer, denn bis dahin konnte ich unsere gemeinsamen Stunden mit einer Hand abzĂ€hlen. Unsere zweite Tochter ist vor fĂŒnf Wochen geboren und natĂŒrlich ist da jetzt noch weniger Möglichkeit fĂŒr uns. Und mal ganz davon ab, mein Mann wollte auch wĂ€hrend den Schwangerschaften kaum Sex. In der ersten Schwangerschaft war es aber der 17./18. Woche nicht mehr und dieses Jahr war es zuletzt im MĂ€rz oder so.

NatĂŒrlich fehlt es mir. Er ist da auch eher derjenige, der es zur Zeit nicht so zu brauchen scheint, aber es ist okay fĂŒr mich. Es werden auch wieder andere Zeiten kommen. Aktuell stehen einfach unsere MĂ€dels im Vordergrund und wir genießen die Zeit mit ihnen. Dass abends nicht mal Zeit zum Kuscheln bleibt, ist natĂŒrlich sehr schade, aber auch in Ordnung, weil die Kleine natĂŒrlich jetzt auch noch nicht lange auf der Welt ist. Beide brauchen ihre Aufmerksamkeit und Liebe und wollen Kuscheln. In ein paar Monaten sieht es sicher wieder anders aus und auch wieder können uns wieder neu entdecken.
In meinen Augen gehört das mit dazu - vielleicht eben, weil gerade unsere Große so anstrengend und eben kein AnfĂ€ngerbaby ist.
Aber Sex ist eben nicht alles. Er gehört dazu, aber unsere Partnerschaft definiere ich auch ĂŒber andere (wichtigere) Werte.

Was ich sagen will: du bist nicht allein. Sei froh, dass ihr ĂŒberhaupt Sex habt, wenn auch "nur" im Bett.

Lieben Gruß

7

Darf ich hierzu eine Frage stellen?
Wenn irgendwie fĂŒr dich zu intim, einfach Bescheid geben und nicht beantworten ;-)

Du schreibst "Und mal ganz davon ab, mein Mann wollte auch wÀhrend den Schwangerschaften kaum Sex" - war es so, dass er gar keine IntimitÀten wollte, oder "durftest" du ihn "anderweitig" befriedigen, ohne dass er in dich eindringt?

8

Mein Mann und ich hatten wĂ€hrend der ersten ss regelmĂ€ĂŸig bis zum Ende GV, natĂŒrlich war er nicht wie sonst da mein Mann sehr vorsichtig war.
Am Tag der Geburt hatten wir frĂŒh auch GV und mein Mann meinte da auch zu mir er hatte das GefĂŒhl irgend wo dran gestoßen zu sein. Ja Abends 20:43 Uhr war auch meine Tochter da.
Die 2 ss hatten wir keinen GV vaginal da ich verbot bekam vom Arzt.

Aber wir hatten dann anderweitig anal, oral oder oder.

weitere Kommentare laden
10

Schick die 14 jĂ€hrige mit dem Kind raus. FĂŒr mindestens 2 Stunden.
Das ist ihr zuzumuten.

Dann rein in die Strapse und viel Spaß ;-)

11

Guter Tipp! #huepf
Darauf bin ich gar nicht gekommen, da unsere Kinder nur knapp 2 Jahre auseinanderliegen:-D

12

Und da soll ich mich mit mir alleine beschĂ€ftigenđŸ€” mein Mann arbeitet bis 20 Uhr.
Und 20 Uhr schicke ich meine Tochter nicht mehr mit den kleinen raus. 😀

weitere Kommentare laden
13

Hi
Als unsere Kinder noch klein waren haben wir immer gewartet bis sie im Bett waren. Jetzt sind sie gross und es wÀre kein Problem. Aber mein Mann hat kein Verlangen mehr seid 3 Jahren. Nach einem Unfall kam das so. Hat sich beide HÀnde gebrochen und heute noch Probleme damit.
Ich wĂŒnschte ich hĂ€tte deine Probleme. Es gibt immer einen Weg wenn man nur will. Ich wĂŒrde sofort mit dir tauschen.
LG

17

Unsere Kinder haben einen kleineren Abstand aber wir haben echt oft spĂ€t nachts richtig guten Sex gehabt (trotz MĂŒdigkeit) am WE. Am nĂ€chsten Tag hingen wir natĂŒrlich mega durch aber irgendwie war es das wert. Das war dann einfach wĂ€hrend der lĂ€ngeren Schlafphasen der Kinder.
Aber generell ist es schwierig... ich verstehe dich.
Wenn dein kleinstes Kind etwas Àlter ist, könntet ihr ja durchaus auch mal einen Babysitter engagieren oder?

18

Danke fĂŒr dein Feedback, ja ist schwierig. Versuchen natĂŒrlich immer unser bestes und haben auch wirklich guten sex.

Es ist halt aber etwas was fehlt, die Abwechslung.
Einfach mal was anderes.
Momentan ist es so als wĂ€ren wir 70 Jahre altđŸ€ŠđŸŒâ€â™€ïž

Und das stört halt....

Aber denke auch sobald der kleinste aus den gröbsten raus ist.... kommen auch bessere Tage.

Top Diskussionen anzeigen