Erwarte ich zu viel?

Hallo liebe Gemeinde,

ich bin wirklich ratlos. Und hoffe auf Antworten um mehr Klarheit zu erlangen. Ich 39(M) lebe mit meiner Frau(35) und unseren Kindern 17,7 und 3 in einer Patchwork Familie. Es ist nicht immer einfach, aber wir meistern es ganz gut. Aber seit einiger Zeit habe ich das Gefühl hier keine Rolle mehr zu spielen bzw. nicht mehr wichtig zu sein. Ich weiß auch ehrlich nicht wo ich anfangen soll. Ich liebe meine Frau und unsere Kinder und habe das Gefühl es gibt keine bessere Frau und Mutter für mich. Sie tut ihr bestes es allen gerecht zu machen. Aber dennoch plagen mich seit einiger Zeit Zweifel, ob Sie mich noch liebt oder Gefühle für mich hat. Ich muss dazu sagen, dass unsere gemeinsame Tochter wirklich sehr anstrengend war, besonders in den ersten 12 Monaten und auch danach noch. Seit der Schwangerschaft ist unser Liebesleben ziemlich zum erliegen gekommen, wir hatten die ersten 18 Monate nach der Entbindung gar keinen Sex mehr. Ich hatte und habe dafür vollstes Verständnis, da sie wirklich oft gestresst und am Ende war. Dann hatten wir einige Gespräche bei der ich ihr mitteilte das ich unter der Situation leide. Nicht nur das wir nicht miteinander Schlafen, sondern das unsere gesamte Zweisamkeit fast zum erliegen gekommen ist. Danach fing es an, das wir wieder miteinander geschlafen haben. Und seit nun fast 1,5 Jahren haben wir ca. 1 mal im Monat Sex, das war früher anders, ich möchte nicht das Sie sich gezwungen fühlt, aber ich selbst leide sehr darunter. Wenn ich versuche ein Gespräch zu suchen, empfindet Sie es als Angriff. Dazu kommt, dass Sie mir kaum noch ein lächeln schenkt, aber sehr oft am Handy ist. Dort lächelt sie des öfteren, auch darauf sprach ich Sie an, Sie sagt es ist alles quatsch und sei Einbildung. Ich sehe momentan nur noch rot, bin ständig Eifersüchtig habe immer Angst jederzeit verkündet zu bekommen, es ist vorbei. Und eigentlich nur weil ich das Gefühl habe, alles andere sei wichtiger als ich. Ich weiß nicht mehr weiter, ich vertraue ihr aber habe dennoch ständig Zweifel, die ich nicht abstellen kann. Das macht unsere Situation noch viel schwerer. Erwarte ich einfach zu viel?

1

Du erwartest nicht zu viel. Du möchtest einfach nur Aufmerksamkeit von deiner Frau, das ist verständlich. Rede noch mal mit ihr. Liebt sie dich?

2

Könnt ihr nicht mal was zu zweit planen? Einfach mal ganz ohne die Kinder fragezeichen abends essen gehen und danach einen schönen Spaziergang zu zweit. Vielleicht bringt euch das wieder näher. Ich fürchte ihr seid ganz tief im Alltag gefangen.

Top Diskussionen anzeigen