Mein armer Mann - schlimmer Sex

Hallo ihr lieben,

ich muss mich mal mit einem Problem an Euch wenden.

Ich bin vom Typ her schon eher ein schüchterner Mensch, nicht unbedingt in unserer (langjährigen) Partnerschaft, aber beim Sex kommt das wieder total durch.

Ich freue mich, wenn mein Mann oft alleine auf mich zukommt, wenn er es möchte. Traurig ist, ich komme nie auf ihn zu (auch wenn ich möchte) und ich habe es auch in all den Jahren extrem selten gemacht. Es stört ihn soweit nicht, das ist schon mal gut.

Aber jetzt kommt es zum Sex. Ich bin schüchtern, Dinge zu tun, die er sich gerne wünscht und das sind noch nicht mal aussergewöhnliche Sachen.
Blasen, zu schüchtern. Ich schaffe das wirklich nur, wenn ich mir alle Jubeljahre mal ein paar Sektgläser gönne, ansonsten weIß er, das ich es nicht tu. Ich finde den Gedanken schlimm, wenn er mich dabei anguckt.
Und er tut mir wirklich langsam sehr leid, denn er ist da bei mir gar nicht schüchtern und tut es oral (ziemlich oft) auch bei mir.
Ich finde das Gefühl so schlimm, wenn ich es zwar möchte, mich aber nicht traue.
Ich träume sogar manchmal vor mich hin, wie ich es tu. Das ist doch absurd. Ich habe ihn andauernd um mich rum und könnte es doch einfach machen.

Ja, und er möchte manchmal, das ich vor dem Sex für ihn etwas sexy tanze. Sorry, das geht gar nicht, weil ich mich in meiner Haut dafür momentan viel zu unwohl fühle. Ich frag mich manchmal ehrlich, wie ihn das überhaupt anturnen kann. Ich fange kurz an, und dann breche ich lachend zusammen und sag ihm, das er doch weiss, das ich das nicht so kann.

Ich lecke ihn auch nicht oder soetwas. Nirgendswo.Ihr denkt wohl wirklich, das ist ja der schlimmste Sex, den ein Mann sich nur vorstellen kann. Ja, ich denke es auch mittlerweile. Das ist der blümeligste Sex vom Blümchensex.
Jetzt kommt das schlimmste. Ich habe ihn seit einiger Zeit verboten mich abzuknutschen. Wir küssen uns jetzt mittlerweile nicht mal mehr beim Sex.
Was soll ich nur tun? Ich kann mir ja wohl schlecht Selbstbewusstsein erzwingen.

Ich könnte es ihm mittlerweile nicht mal mehr übel nehmen, wenn er mir fremdgeht. Er tut mir total leid.

Vieles ist momentan bedingt durch mein Übergewicht. Ich habe starke Probleme damit. Ich fühle mich nicht mehr modern, wie früher, keine chice Lady mehr, sondern wie ein wackeliger Wahl mit Hängebauch durch die Schwangerschaften.. :-(

2

Hallo!

Ich möchte dich erst einmal loben.

Finde es wirklich toll, wie ehrlich und selbstkritisch du über dich schreibst. Ich finde, das liest man hier nicht so oft, eher Beiträge wie z. B. "mein Mann will ständig was neues beim Sex oder ich soll dies und das machen..."

Das zeigt, dass du von dem Problem weißt, es nicht unter den Tisch kehrst und vor allem, etwas ändern möchtest.
Das finde ich wirklich super!!

Es tut mir leid, dass du dich so unwohl fühlst, denn ich glaube, dein Mann liebt dich ganz arg. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann, der nicht auf dich stehen würde, dich nicht begehren und lieben würde, überhaupt das alles mit dir wollen würde.
Wenn du ihn abturnen würdest oder was auch immer, glaube ich nicht, dass er Sex mit dir hätte.
Aber nun ist es ja so, dass du das sicher weißt, aber es hilft dir nicht, du kannst ja nicht einfach aus deiner Haut raus.

Ich überlege gerade, was ich machen würde. So fremd ist mir deine Situation auch gar nicht.
Meine Lage war ähnlich, ich habe zwar sexuell alles "normale" gemacht, aber immer drauf geachtet, dass mein Bauch verdeckt ist.
Das hat ihn irgendwann so genervt, dass er mich direkt drauf angesprochen hat und mich gebeten hat "den Quatsch sein zu lassen", er mag mich wie ich bin und fertig.
Männer sind ja da meistens eh nicht wie wir und schauen auf alles

Das hat er mir auch genau so gesagt "wenn ich dich küsse, sehe ich dein wunderschönes Gesicht, wenn ich dich lecke, schaue ich nur auf deine .... , usw."
Er hat mir damit das Gefühl gegeben, dass er mich toll findet und nicht ständig auf das schaut, was nicht so schön ist an mir. Er sieht es quasi gar nicht.

Mir hat das und die Liebe zu ihm geholfen, ihm seinen Wunsch zu erfüllen und das nächste Mal hatten wir nackt Sex. Was soll ich sagen, dieses Haut an Haut Gefühl, diese Nähe und Intimität - unbeschreiblich.
Es ist Leidenschaft pur ohne Hemmung.

Und das ist auch mein Tipp für dich: Probiere es aus!!!
Mein Herz hat fürchterlich geklopft, als ich mich damals wirklich komplett ausgezogen habe vor ihm (er hat es glaub ich sogar gemacht), aber ich hab mich drauf eingelassen und es war wunderbar!!
Versuche es, nicht alles auf einmal, aber versuche doch eins nach dem anderen.

Nehmt euch jedes Mal ein kleines neues "Projekt" vor und erweitert so eure Sexualität.
Ich bin mir fast sicher, wenn du dich drauf einlässt, wirst du es genießen können. Er liebt dich und das zählt.

Ich wünsche dir alles Gute #winke

3

Dein Beitrag berührt mich gerade sehr und das passiert mir hier nicht sehr oft.
Trotz meiner Anonymität habe ich das Gefühl, das du mir wirklich helfen möchtest, dich darein versetzen kannst und die Worte bringen mich weiter.

Einfach nur: vielen Dank! ❤

4

Danke auch, das freut mich sehr.

Du wirst sehen, wie sehr es euch verbindet und dein Selbstwert wird steigen. Du bist toll, sonst hätte er dich ja nicht #paket #verliebt #herzlich

1

Hmmm... ich würde dir / euch eine sexualtherapie empfehlen. Das ist ja kein Zustand auf Dauer, und ohne dir jetzt Angst zu machen, aber Sex gehört einfach dazu. Und wenn dein Mann sich sexuell mit dir nicht richtig ausleben kann, wird es meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit sein, bis er sich entweder neu verliebt oder es sich woanders holt (da er so lange zu dir hält, denke ich aber, er ist so‘n lieber Kerl der sowas nicht macht und stattdessen vor sich hin leidet..) aber vor liebe und Verliebtsein ist niemand gewappnet, und wenn das dann sexuell auch noch zw. Den beiden Klappen sollte, wüsste ich nicht, ob er dann immer noch bei dir bleibt. Also wenn du nicht bereit bist, an dem Problem zu arbeiten. Schüchternheit hin oder her, aber ich fänds egoistisch von dir, da nix dran zu ändern und so weiter zu leben, weil es dir wohl nicht fehlt. Männer halten sowas nicht lange durch, und auch wenn du sagst, dass du nicht mehr willst, dass er dich küsst .... pffff... ich glaube, da hast du eindeutig was aufzuarbeiten. Irgendwas ist da nicht in Ordnung in dir, oder zwischen euch!

6

Es soll auch Frauen geben, die fremd gehen. Weil sie nicht oft Sex von ihren Männern bekommen. Also das ist schon mal Quatsch. Warum sollte er fremd gehen, nur weil er es oral nicht bekommt.

5

So ähnlich ist es bei uns auch. Ich habe meinem Mann auch noch nie einen geblasen. Und er sagt trotzdem, dass der Sex mit uns am besten ist. Bei seiner Ex war er nur der Rammler, damit sie ihren Spaß hat. Auf sich durft er nicht eingehen.
Mein Mann ist ein sehr offener und ehrlicher Mensch, wenn es ihm fehlen würde, würde er es mir sagen. So wird es auch bei euch sein oder:
Und warum sollte er deshalb fremd gehen? Aber das küssen würde ich mir an deiner Stelle noch mal überlegen. Wenn du ihn liebst, gehört küssen und knutschen einfach dazu.

7

Hi,

ich sehe das genauso wie Hase89.

Aber ich möchte noch hinzufügen, dass es vorteilhaft wäre, wenn Dein Mann Dir mehr verdeutlichen würde, wie sehr er Dich begehrt. (z.B. so wie von Hase89 beschrieben)

Wenn er Dir offensiver zeigen würde, wie sehr er auf alles von Dir steht -auch auf Deinen Bauch, würdest Du mit Deinem Selbstbewusstsein bestimmt nicht so viele Probleme haben.

Ich bin auch durch eine Erkrankung übergewichtig, da ich mich dadurch lange Zeit (ca. 3 Jahre) kaum bewegen konnte. Ich finde zwar auch, dass es andere Menschen gibt denen "kurvy" besser steht als mir ( bin da eigentlich nicht der Typ für) -Aber okay. Viele meinen mir steht es ;-)

Auch durch meinen Mann weiß ich, dass ich sexy bin.
Mein Mann kommt immer recht schnell zum Orgasmus (ja, auch während er mich anguckt). Zeigt es mir zwischendurch im Alltag immer wieder wie sehr er auf mich & meine Kurven steht. Streichelt und greift in meinen Bauch. Er liebt jede Facette an mir. Egal ob ich dünn, schlank, kurvig, oder dick bin.
Das ist halt Liebe. Ich würde auch weiterhin auf meinen Mann stehen wenn er nicht mehr sportlich und normal, sondern übergewichtig wäre. Ich würde auch noch genauso auf ihn stehen, wenn er einen Schlaganfall hätte und gelähmt wäre. Halt nur anders.

Ich finde, Du solltest auch versuchen, Deine Sicht auf Dinge zu ändern.
Ein Schwabbelbauch aufgrund einer Schwangerschaft ist für viele sehr schön, sexy und reizvoll. Warum für Dich nicht? Besonders für den Vater Deiner Kinder. kann ein Schwangerschaftsbauch schöner sein als ein straffer Bauch. Du kannst da stolz drauf sein- Selbstbewusstsein macht auch sehr attraktiv & sexy.

Ich hatte auch mal solche Probleme wie Du. Aber mittlerweile bin ich stolz auf mein Gewicht. Ich bin so dick, weil ich es werden musste damit ich die Krankheit überstehe. Hab ich gemacht. Und jetzt sehe ich es als Bereicherung an mal zu erleben, wie es als übergewichtige so ist :-) Ist mal was anderes und auch cool :-)

Ein Badeanzug sieht an mir z.B. derzeit endlich geil aus. Als dünne oder schlanke Frau wollte ich auch immer mal einen haben aber das sieht total blöd aus finde ich. Da werden ja alle Rundungen weggedrückt die man hat. Doch wenn man mehr Kurven hat, sieht es richtig heiß aus. Man erkennt den Brustansatz sehr gut usw.

Was ich aber auch ganz toll finde ist, trotz Übergewicht z.B. bauchfrei rumzulaufen. Hab das zuerst bei anderen gesehen und dachte mir: Wow.. was für ein Selbstbewusstsein hat diese Frau- das macht sie total sexy. Und nun kann ich es auch.

Außerdem ist es auch beim Sex wirklich sehr reizvoll wenn eine kurvige Frau entsprechendes Selbstbewusstsein hat.
Mit ihrem Körper spielt, tanz und provoziert.

Manchmal gelingt mir dieses Selbstbewusstsein auch nicht und ich möchte wieder schlank sein. Weil einfach vieles anstrengender ist, ich nicht viel Übung damit habe und es auch nicht charakterlich so zu mir passt. Aber dann motiviert mich mein Mann meistens dass alles gut ist. Und jetzt, wo ich mich wieder bewegen darf, werde ich mit der Zeit auch wieder abnehmen.

Wir haben übrigens auch 2 Kinder und ich hatte mal zwischendurch einen Schwabbelbauch und ausgelutschte Brustwarzen ;-)Das bildete sich aber alles mit der Zeit immer wieder in den Normalzustand zurück. Vielleicht ist es bei Dir ja auch der Fall.

Liebe grüße und alles Gute #herzlich#blume

8

Ich finde, Du machst es Dir auf eine sehr intelligente und sehr sympathische Weise ziemlich einfach.

Meine Ex-Frau war gewissermaßen genau das Gegenteil: Zwar wollte sie z.B. auch nie Oralsex, aber hat stattdessen mich angegriffen, so nach dem Motto, ich würde ja nur jemanden zum Blasen wollen (dabei hatte ich das Thema schon seit 15 Jahren nicht mehr angesprochen)...

Das machst Du nun viel eleganter: Statt Deinen Mann anzugreifen legst Du Dich quasi wie ein Hundewelpe auf den Rücken und sagt, bittebitte tut mir nichts, ich sage doch selbst, dass ich schlecht im Bett bin - in der Hoffnung, dass Du dafür den Buch gepinselt bekommst und Dir jemand sagt, nee, sooo schlecht bist Du nun auch nicht. Du schreibst, Du könntest es Deinem Mann nicht mal übel nehmen, wenn er fremdginge - und wenn er es dann täte, dann könntest Du noch sagen, seht, ich hab's doch gesagt.

Wie gesagt, ich finde Selbstkritik nicht unsympathisch und allemal besser als den Gegenangriff, aber das Ergebnis ist in diesem Falle doch dasselbe: Es entbindet die Person, die das von sich sagt, von der Verantwortung für ihr eigenes Handeln ("Ich kann mir ja wohl schlecht Selbstbewusstsein erzwingen.")

Wenn Du etwas ändern möchtest, dann musst Du das wohl oder übel ändern. Vielleicht fängst Du damit an zu überlegen, warum Du so stark auf Kritik reagierst, dass Du sie selbst vorwegnimmst, damit Dich niemand damit überraschen kann. Oder auch, warum Du Deine eigenen erotischen Bedürfnisse komplett wegschließt. Vielleicht haben bestimmte negative Erfahrungen dazu beigetragen? Oder eine bestimmte Erziehung, bei der es als unschicklich galt, wenn auch frau etwas will oder gar Spaß am Sex hat? Und ja, auch Körpergefühl kann dabei eine Rolle spielen, aber ich glaube nicht, dass es das alleine ist.

Schlussendlich aber musst Du entscheiden, ob Du in der Ich-bin-ja-so-schlecht-Komfortzone bleiben möchtest oder ob Du riskierst, für Deine eigenen Bedürfnisse einzustehen, auch die erotischen, selbst wenn Deine Wünsche nicht immer erwidert werden.

9

Hallo,

Ich kann das nachvollziehen.
Mit meinem Mann gab es lange vor der Trennung keinen Sex mehr und nur Demütigungen. Mein Selbstbewusstsein reichte quasi vom Kopf bis zum Hals, ab da abwärts bin ich übersät mit Narben und Dehnungsstreifen. Nun, nach der Trennung lernte ich einen Mann kennen der selber total sportlich war, überall Muskeln, alles straff... und ich fühlte mich wie aufgewärmte Butter neben ihm. Als es dann zum 1. Sex kam, wollte ich mein Oberteil nicht mal ausziehen, weil ich mich so für meinen Bauch schämte. Er lachte nur und meinte ich sollte mich mal ansehen wie hübsch ich sei, riss mir das Oberteil runter und gab mir das Gefühl vollkommen sexy zu sein. Ab diesem Moment habe ich einfach getan worauf er und ich Lust hatten. Die anderen Male waren wirklich grandios. Und dieser Mann liebte mich nicht mal. Dein Mann liebt dich aber und du solltest ihm vertrauen.
Bitte ihn doch anfangs weg zu schauen wenn du ihm einen bläst oder schau du in die andere Richtung, Licht aus geht ja auch noch. Wenn du dich wirklich geliebt fühlst, musst du dich nicht verstecken. Jemand der dich liebt, kennt deine Macken und Makel, ohne sich daran zu stören. Man selber sieht sich oft noch schlimmer als man tatsächlich ist. Es ist okay nicht gleich von 0 auf 100 gehen und Dinge zu tun mit denen man sich noch nicht richtig wohl fühlt, steigere es doch von mal zu mal.
Und wenn er dich rattenscharf findet solltest du dir das auch mal verinnerlichen und dich von dem Gefühl tragen lassen

Top Diskussionen anzeigen