Kindsvater

Hallo ihr lieben ich möchte meine Situation kurz versuchen zu schildern. Ich habe eine wundervolle Tochter. Meine Beziehung zum Kindsvater war noch nie eine richtige Liebesbeziehung. In der Schwangerschaft gab es kaum Kontakt, viel Psychischen Druck von ihm. Als sie auf der Welt war ließ ich mich auf ihn ein.
Der Alltag besteht aus getrennten Wohnungen was ich eine gute Alternative finde. Jeder hätte sein Rückzugsort. Wir sind in vielen Sachen sehr verschieden er braucht aus meiner Sicht viel Anerkennung durch Freunde. Ich hingegen bin gern mein eigener Herr.
Ich treffe mich auch gerne mit Freunden aber benötige sie nicht ständig um mich herum. Er hingegen ist fasst tätig unterwegs. Wir sind oftmals einfach nicht auf einer Wellenlänge.
Streitigkeiten kommen öfters vor dann provozieren wir uns beide. Dann herrscht funkstille bis einer klein bei gibt. Das begleitet mich nun schon über 3 Jahre. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen mich auf jemanden anderen einzulassen. Ein bin eigentlich ein Harmonischer Mensch und wünsche mir das auch für meine Tochter.
Trotzdem habe ich auch einen Kinderwunsch in den nächsten Jahren. Könnt ihr mir einen Rat geben?

1

Was erwartest du für ein Rat 🤷🏿‍♀️ ?

2

Ich kann mir nicht vorstellen mit jemand zusammen zu sein der sein Ding macht und ich meins.
Das ist für keine Beziehung, ich bin 31 mein Mann 40 und haben 2 Kinder 14 Jahre 9 Monate und ein Sternchen 23ssw.

Ich kann mir ein Leben ohne mein Mann nicht vorstellen, ich bin an seiner Seite seit ich 15 Jahre war.

Und ich würde auch so wie du es beschreibst kein weiteres Kind bekommen.

Also ich brauche jemand der mir zur Seite steht, wenn ich weine, traurig bin. Oder einfach mal zum Lachen.

Das ist für mich keine Beziehung was du hast. Und ich kann mir es auch nicht so vorstellen. Getrennte Wohnungen usw 🤔

3

Ihr lebt eurer Tochter aber keine Harmonie vor, sondern spielt eine ungewöhnliche unharmonische Art funktionierende Familie,
in der weder Mama noch Papa glücklich sind.

Kein gutes Vorbild, oder möchtest du genau das später für deine Tochter auch?

4

Ich weiß auch nicht, was man dir raten soll. Wenn du mal in dich hineinhören würdest, wüsstest du was zu tun ist.

Ihr führt beide einen total anderen Lebensstil, bzw habt ein völlig anderes Nähe-Distanzbedürfnis. Ich denke du bist von euch beiden auch eher diejenige, die beziehungsfähig ist. Bei ihm bin ich mir nicht so sicher.... bei manchen Menschen wäre es besser, sie blieben Single und ewig mit ihrem Leben und den Freunden verbunden. Mehr brauchen diese Menschen nicht. Ist halt so.

Aber alleine weil du weißt, dass er sich nicht ändern wird, sollte dir zu denken geben. Deiner Tochter würde ein harmonischeres Familienleben besser tun, als eure ständigen Zankereien und Unruhe zuhause. Von einem weiteren Kind würde ich ganz und gar abraten!!!! Klar, du liebst ihn und du kannst dir keinen anderen vorstellen, aber wenn du mal ehrlich bist.... so richtig harmonisch klingt das nicht bei euch. Und du bist gewillt da noch mehrere Kinder reinzuziehen, weil du das alles unbedingt mit ihm haben willst, obwohl du jetzt schon nicht glücklich bist.

Top Diskussionen anzeigen