Nicht richtig steifer Penis (Diabetes)

Hallo

der Penis meines Freundes wird Nicht richtig steif und hat erregt auch eine krümmung. Wir haben da noch nie drüber geredet Und ich will ihn auch nicht verletzen. Ich denke das es mit seiner Diabetes Zutun hat.
Wenn wir Sex haben versucht er immer alles das ich komme was auch 99% gelingt. Irgendwie habe ich das gefühl das es ihm selber nicht wichtig ist zu kommen Hauptsache er kann es mir machen. Leider ist nur die missionarstellung möglich Und dabei führe ich seinen Penis ein. Ich kenne das aus meiner vorherigen Beziehung nicht. Ich will das es ihm auch Spaß macht Aber ich glaube nicht das es das tut. Er sagt aber immer es ist wunderschön mit mir.
Irgendwie werd ich langsam deprimiert.
Vielleicht hat hier jemand Diabetes und kann berichten?
Gruß

5

rede mit ihm nochmal drüber und führe ihm die folgeerkrankungen vor augen
(die er sicherlich weiß aber bestimmt verdrängt)
mein mann ist auch seit 15 jahren diabetiker, typ 1, auch er hat sich jahre lang nicht richtig darum gekümmert, dies hat zur folge, dass er oft unterzuckert war und mittlerweile auf einem auge blind ist (mit 35).... mach deinen freund auf die gefahr aufmerksam!
Zudem kommen noch wie beschrieben erektionsprobleme und die gefahr von amputation.
mein mann ist mittlerweile auf mein drängen sehr gut eingestellt, muss weniger insulin spritzen, hat abgenommen und ist praktisch nicht mehr unterzuckert.
Sag ihm, dass du dir sorgen machst

1

Ist sein Diabetes gut eingestellt? Was sagt der Arzt?

2

Er geht nicht Zum Arzt.

3

Woher weiss er denn, dass er Diabetiker ist? Orakel befragt, oder war er doch beim Arzt?

Wer so einen missbräuchlichen Umgang mit seiner Gesundheit pflegt, wäre definitiv nichts für mich.

weiteren Kommentar laden
6

Na dann gibt's eben die nette aber nachdrückliche Ansage, dass DU ihn zum Arzt begleitest, weil Du Dir ganz sicher nicht anschaust, wie er sich kaputtmacht.
Meine Mutter war Diabetikerin, glaub mir, ICH pass gut auf mich auf. X-fach gelaserte Augen, dauernd Probleme mit den Füßen und trotzdem unvernünftig bis in die Knochen.
Die Mutter einer Freundin wurde erst einsichtig, als man ihr das halbe Bein abnahm.
Ich rede hier nicht von 70jährigen sondern von 20 Jahre Jüngeren.
Mein Mann war auch niemand, der freiwillig und freudig zum Arzt rannte (kein Diabetiker aber andere Probleme), da machte ich dann eben einen Termin und ging das erste Mal mit. Beim nächsten Mal "schaffte" er es dann alleine, war ihm doch peinlich, in Begleitung aufzuschlagen ;-)
Kein fruchtloses Herumgeeiere, bitte sag ihm lieb aber sehr bestimmt, dass Du das nicht mitmachst. Er MUSS seinen Diabetes überprüfen lassen und evtl. anders eingestellt werden, sonst kann es gut sein, dass bald garnichts mehr steht, von kaputten Augen und Beinen usw. garnicht zu reden. Ist ihm das nicht klar? Wie kann man nur so kindisch bockig sein?
LG Moni

7

Hallo, also vllt traut er sich auch nicht eine andere Stellung zu probieren du kannst ja versuchen ihn ein bisschen zu überraschen "Selbst ist die Frau" und eine Krümmung am Penis bedeutet auch nicht unbedingt das es was mit dem Diabetes zu tun hat....mein Mann hat auch so eine Krümmung und die stört kein bisschen....und er hat auch kein Diabetes, vom Arzt abklären lassen würde ich das trotzdem auch....damit ist nicht unbedingt zu spaßen und ein gang zum Arzt tut auch nicht weh....Liebe Grüße dir und alles Gute 😘

8

Hallo,

Diabetes kann zu Erektionsproblemen führen. Dagegen hilft eine gesunde Lebensweise und es ist wichtig, dass man medikamentös gut eingestellt ist. Wenn es trotzdem Probleme gibt, ist der Gang zum Urologen ratsam, wobei man sich genau überlegen sollte, ob man Potenzmittel nehmen möchte.

Wie bekommt dein Mann eigentlich seine Medikamente, wenn er nie zum Arzt geht? Das finde ich doch recht eigenartig. Mein Mann muss einmal im Quartal zum Arzt. Dort wird er durchgecheckt und seine Medikamente werden bei Bedarf angepasst. Die benötigte Dosis Insulin ändert sich ja auch immer mal wieder. Ohne diese regelmäßigen Untersuchungen würde ihm sein Diabetologe das Insulin nicht verschreiben. Das ist bei chronischen Krankheiten doch die normale Vorgehensweise. Ist bei mir als Asthmatiker ganz genauso.

LG

9

Hallo.
Sein Hausarzt verschreibt es immer per Telefon. Die arztHelferin meint zwar öfters mal er solle Mal wieder zum facharzt...Aber mehr passiert nicht....
Ich mach mir sorgen aber er schiebt Das Thema vor sich her Und will nicht mit konfrontiert werden!

Top Diskussionen anzeigen