Meine Frau

Meine Frau hatte den Wunsch geäußert, dass sie mich gern anal penetrieren möchte mit einem Dildo zum Umschnallen. Gesagt, getan. Fand ich jetzt nicht so prickelnd. Im Gegensatz zu ihr, sie ist abgegangen wie schon lange nicht mehr. Sie hat sich dabei mit einem Vibrator selbst befriedigt. Sie fand diese Vorstellung auch sehr erregend, dass ich da so vor ihr knie und möchte es jetzt öfter so. Ich kann diesem Gedanken nicht viel abgewinnen. Ich möchte sie nicht verletzen.

1

Nimmst Du sie auch gerne mal anal?

2

Nein, sie hat das mit ihrem Ex einmal gemacht und dann nie wieder. Sie hatte daran keine Freude. Deshalb verstehe ich nicht, warum sie das bei mir so toll findet.

4

Dann hast du es dich für dich selbst schon geklärt. Sie möchte keinen analsex, also macht ihr es nicht.
Wenn du das eben bei dir auch nicht möchtest, müsst ihr das ja dann auch nicht machen und fertig.

3

Hallo,

was hindert dich ein offenes und ehrliches Gespräch mit deiner Frau zu führen?
Es gibt nun einmal Sexualpraktiken, die ein Partner vielleicht mag und der andere nicht. Über Geschmack kann man nicht streiten.

Wenn du es ausprobiert hast und daran kein Gefallen gefunden hast, dann rede mit deiner Frau offen und ehrlich. Was genau ist an dem Gespräch dann verletzend?

In früheren Jahren hatte mein Mann auch mal den Wunsch nach einem Dreier.
Ich kann damit wirklich gar nichts anfangen, da ich mit einer Frau eben nichts anfangen kann im Bett. In einer wertschätzenden Partnerschaft sollte das wirklich kein Problem darstellen, dass man Sexualpraktiken nicht umsetzt, weil man sie schlicht nicht mag.

Rede in Ich- Botschaften, rede über deine Gefühle und schon sollte das Gespräch gut ablaufen.

LG

Top Diskussionen anzeigen